transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 1 Mitglied online 03.12.2016 03:49:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tipps für Neueinführung English-Buch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Tipps für Neueinführung English-Buchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pinax Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2005 18:11:26

Hi ETchers!

Ich habe ein kleines/großes Problem....

In meiner neuen Schule (einer Erweiterten Realschule) wird Englisch als 2. Fremdsprache unterrichtet, d.h. vom 7. Schuljahr an. Wir benutzen Swift (Klett)und sind mit dem Band (Aufbau und Material sowie Übungsteil sind für die Schüler nicht geeignet - gelinde gesagt)unzufrieden. Nun habe ich das Glück () gehabt, von den Kollegen als Vorsitzende der Fachkonferenz gewählt zu werden... Erste Aufgabe für die junge, ebenso tapfere wie unerfahrende Kollegin ist, ein neues Lehrwerk zu besorgen....

Kann mir jemand helfen?! Tipps für ein gutes Lehrwerk, das sowohl alters- als auch inhaltsmäßig für die Schüler geeignet ist, sind meine Rettung....

Danke an alle

Pinax


ich würdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2005 18:39:49 geändert: 02.11.2005 21:28:55

das nicht so zu meinem persönlichen problem machen. das muss die ganze fachschaft tragen und sehr gründlich mit überlegen.
es gibt verschiedene lehrwerke, die englisch als 2. fremdsprache zugrundelegen.
sie zeichnen sich natürlich alle durch eine sehr steile progression aus.
du kannst dir einen verlagsvertreter in die schule kommen lassen, der der fachschaft das lehrwerk in allen einzelteilen (folien, CDs, pc-programme ...)und in allen bänden vorstellt. das kannst du mit mehreren lehrwerken machen. und dann muss die fachschaft entscheiden.
lass dir NUR NICHT die entscheidung aufbürden, da muss jeder einzelne sich intensiv mit befassen. wir haben vor jahren mal in meinem zweiten fach einen fehlgriff getan, die folgen sind dann jahrelang kaum auszuhalten. das kann nicht eine(r) verantworten!

besonders zu achten ist bei neuen lehrwerken auf die späteren ausgaben, die haben meist mehr macken und tücken als die ersten zwei bände.

was sich bewährt hat ist, wenn ein kollege oder besser mehrere mal eine ganze unit aus einem fremden lehrwerk kopiert und mit einer klasse komplett macht. dann bekommt man ein gefühl dafür, wie man damit arbeiten kann und wie und wo es eventuell klemmt. man kann darauf achten, wie der bereich, der einem beim derzeitigen lehrwerk nicht gefällt (meinetwegen zahl oder niveau der übungen...) dort gehalten ist im vergleich.
ich habe das bei unserem letzten lehrwerk-wechsel getan und auch die schüler stellung nehmen lassen am ende, das war eigentlich gut.


An unserer Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cooolcat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2005 21:20:07

wird Englisch auch erst als 2. FS unterrichtet. Wir haben English G C1, Baujahr 1992. Es ist ganz schön überholt. Und soweit ich gehört habe, ist kein neues in Sicht wegen G8. Ist zwar für Gymnasium jetzt, aber im Aufbau unterscheiden sich die Bücher eines Verlagen ja nicht so sehr.
Vielleicht kannst du ja mal nach der Sichtung einen kleinen Lagebericht geben, was in die nähere Auswahl kommt und wofür ihr euch letzendlich entschieden habt.

Grüße, Cooolcat


Hallo pinaxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2005 21:45:07

ich schließe mich edlerverein voll und ganz an.
Was du wahrscheinlich wissen wolltest ist welche anderen Bücher es noch gibt oder ob es ein besseres als Swift gibt.
Ich muss dich enttäuschen. Der Markt ist zu klein für Investitionen in ein Englischwerk 2.FS.
Swift ist meiner Ansicht nach auch das beste Lehrbuch weit und breit. insbesondere was den systematischen Einsatz von Redemitteln und Textsorten/Arbeitsformen angeht. Aus diesem Grund haben wir es an unserer Realschule auch angeschafft.
Allerdings stöhnen die Kollegen unter der Fülle (Progression) Deshalb begnügen wir uns mit 3 Bänden.
Vielleicht solltet ihr mal als Fachkonferenz eine Reduktion des Stoffes durch einen Basisarbeitsplan vornehmen und euch durch Lehrbuchautoren Arbeitsweisen mit dem Buch vorführen lassen.
LG kfmaas


An meiner Schule,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pinax Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 18:05:12

die recht klein ist, wird Englisch momentan in insgesamt 6 Klassen (zwei 7.KL.,eine 8., zwei 9. und eine 10.)unterrichtet. Die Fanchkonferenz besteht aus mir und einem Kollegen, der nicht leicht zu motivieren ist...Er delegiert gerne, sagen wir so. Ich habe den Fachvorsitz übernommen, weil ich folgende Missstände nicht mehr ertragen konnte: Es gibt in der Schule kein einziges Englisch-Wörterbuch , listening comprehension exercises sind ein Fremdwort() und die Schüler werden (wurden) mit ebenso langweiligen wie sinnlosen Grammatik-Übungen traktiert. Ende des vergangenen Schuljahres habe ich einer mündlichen Abschlussprüfung beigewohnt, die die Grenzen des Unwahrscheinlichen erreichte.

Danke für die Tipps:
auf keinen Fall werde ich die Verantwortung für die Neueinführung übernehmen. Ich werde den Kollegen mit einbeziehen, und die Entscheidung wird die gesamten () Fachkonferenz treffen. Mir graut aber vor der Vorstellung, dass ich um eine effektive Zusammenarbeit kämpfen werde. Toll ist der Tipp, eine unit zu kopieren und mit den Schülern durchzunehmen, sie einbeziehen. Danke!

Was ich gegen Swift einzuwenden habe? Eine Menge! Unit 1 z.B. sollte die Schüler in die Welt der Zielsprache begeisternd einführen und zwar mit altersgerechten Inhalten. Wozu braucht ein 13-Jähriger Wortschatz aus dem Luftverkehr-Kontext oder die englische Bezeichnung allerlei Musikinstrumente? Wäre ein schulischer bzw. sozialer Kontext nicht ansprechender?


English G C1 kenne ich wenig, finde die Aufmachung etwas blaß, werde mir auf jeden Fall die Zeit nehmen, das Werk gründlich zu lesen. Ich habe bis jetzt mit English G 2000 gearbeitet und zwar mit Erfolg.

Englisch als 2. Fremdsprachen von den großen Verlagen vernachlässigt? Leider habe ich es auch gemerkt... Was machen die kleinen Verlage?

Schreibt, bitte, schreibt weiter... Es tut so gut!

Pinax




Erste Aufgabe für die junge, ebenso tapfere wie unerfahrende Kollegin ist ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyrano Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 18:16:10 geändert: 03.11.2005 18:18:35

... nicht, ein neues Lehrwerk zu besorgen. Außer, man will sich irgendwann kreuzigen lassen.
Edlerverein et al. haben recht: das Ding muß eine realistische Testphase durchlaufen. Die man sich aber auch im stillen Kämmerlein gönnen darf. Genau hinschauen heißt die Devise.

1) Ist das Material ausreichend, lebendig und themengerecht, auch in Bezug auf die neu zu erwerbende Grammatik?
2) Sind die Übungen punktgenau formuliert und thematisch angepaßt? Oder sind es nur frustrierende Tests, die als Hausaufgaben in die Sackgasse führen?
3) Sind sie zu bewältigen und in der Schwierigkeit gestaffelt?
4) Sind sie vielseitig in der Übungsform (und nicht nur im üblichen Tenor: "Jetzt sprich Du mit deinem Nachbarn darüber, wie man von Hampton Court nach Chelsea kommt. Verwende dabei das Present Perfect, achte auf unregelmäßige Verben und denk an das stumme "e" bei take!")
5) Fast alle Lehrbuchautoren haben schmerzlich wenig Praxis-Erfahrung und richten sich lediglich sklavisch nach Progressionsvorgaben des KuMi. Einen Vertreter des Verlages einzuladen, kann man sich sparen. Das ist Promo-Gelaber auf langweiligster Ebene. Und: nichts ersetzt den akribischen Blick des erfahrenen Praktikers.

SWIFT kenne ich nicht; aber - ohne Hybris - gebt mir 5 beliebige zusammenhängende Seiten (mit Angabe des Lektionsthemas), und ich demonstriere, ob es brauchbar ist oder nicht. Ergebnis gebe ich gerne hier (und dem Verlag) bekannt.


Neues Englischbuch Klasse 5 ?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: summerfield Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2014 12:41:01

Liebe Fachkollegen,
wir arbeiten bisher ab Klasse 5 mit Orange Line von Klett (von 1-4 mit Playway). Jetzt gibt es eine Neuauflage Orange Line von 2013, die ansprechender aufgemacht ist, aber auch deutlich weniger Textmaterial bietet. Außerdem hat Cornelsen mir Lighthouse 1 als Prüfexemplar zugeschickt mit einem - auch auf youtube beworbenen- ausgeklügelten Differenzierungskonzept. Ich überlege, ob ich zu einem der neuen Lehrbücher wechsle oder nicht. Im Internet finde ich nichts an feedback oder Meinungen... Hat jemand von Euch schon erste Erfahrungen? Dafür wäre ich sehr, sehr dankbar!!!
summerfield


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs