transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 614 Mitglieder online 07.12.2016 17:52:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "2. Lehrstunde - Thema Attribute (Grammatik)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

2. Lehrstunde - Thema Attribute (Grammatik)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 17:04:52

Hallo beisammen!
Zuersteinmal ein dickes Lob an diese Site und dem super Materialtauschprinzip! Gab mir bis jetzt schon viele Anregungen.

Ich studiere LA Grundschule im 2. Semester. Momentan befinde ich mich in meinem ersten Tagespraktikum und werde in zwei Wochen meine erste völlig selbstgestaltete Unterrichtsstunde im Fach Deutsch in einer vierten Klasse halten.

Mir wurde das Thema "Attribute" angetragen. Ein ziemlich grammatiklastiges Thema. Hierzu würde ich gerne von einigen "alten Hasen/Häsinen" ein paar Ratschläge bekommen.

1. Wie kann ich einen einigermaßen motivierenden Einstieg dazu finden?

Geschichte/Gedichte hatte ich für meine vorherigen Themen (Herbst; Römer)ideal verwenden können. Aber was kann ich für solch ein grammatisches Themengebiet als Einstieg wählen?

2. Wie sollte ich die Arbeitsblätter gestalten?

Klassischer Lückentext, in den die passenden attribute eingefügt werden sollen? Was für Alternativen kennt ihr?

3. Der Abschluß

Ich möchte am Ende der 45min Stunde gerne noch die Ergebnisse sichern, indem ich die Lösungen der Aufgaben mit den SuS gemeinsam durchgehe. Aber was kann ich noch einbauen, damit der Schluß gelingt?

Für jegliche Tips bin ich sehr dankbar!
Selbstverständlich stelle ich meine Materialien dann hier jedem zu Verfügung!

Gruß
Chris


Aus welchem Bundelandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 18:55:25

kommst du denn? In Bayern werden die Attribute in der 4. Klasse noch nicht behandelt.


Hallo streberinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 19:08:05 geändert: 24.11.2005 19:09:02

Ich komme aus Baden-Württemberg.

Durch beinahe alle Schulübungshefte, durch die ich mich heute gewühlt habe, ist mir auch schon aufgefallen, dass das Thema Attribut (bzw. Satzglieder allgemein)erst in den Klassen 5+6 besprochen wird.

Ich nehme jedoch an, dass meine Mentorin nicht erwartet, dass ich ich die grammatischen Tiefen bis hin zu den Adverbialbestimmungen gehen soll

Als Lernziel schätze ich mal, dass die Kinder Varianten in ihrer Schrift und Sprache erkennen sollen.

Viele Grüße
Chris


Hallo,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2005 16:35:34


scheint leider niemand etwas mit dieser Thematik anfangen zu können.

Ich habe mir als Einstieg gedacht, dass ich ein Rate-Spiel ("Ich sehe was, was du nicht siehst")heranziehe, in welchem ich den Schülern quasi Attribute zur Information gebe und diese dann daraus die Gegenstände erraten könen (Ich sehe was was du nicht siehst und das ist grün --> die Tafel. Attribut: Grün).

Dann eine Definition der Attribute. Ich beschränke mich dabei auf attributative Adjektive.

Als Arbeitsmaterialien gibt es dann Lückensätze und Zuordnungsaufgaben (Z.B.: Bild/Clipart von einem dicken Mann wird dem Attribut "dick" zugeordnet.

Die Lösungen werden anschließend auf einer folie auf dem Diaprojektor gemeinsam zusammengetragen.

Hättet ihr noch einen Tip, wie ich den Schluß gestalten könnte?

Gruß
Chris


Tiere/Personen beschreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2005 16:48:39

Hi!
Du könntest die Kinder auch als Aufgabe geben, ein Tier oder eine Person aus der Klasse zu beschreiben - ohne zu sagen, wer es ist. Dabei sollen sie möglichst viele Adjektive benutzen (ich glaube, ich würde den Begriff "Attribut" ganz weglassen???). Beim Schluss ist es dann so , dass die Kinder ihre Rätsel vorlesen u. die anderen raten dann, was gemeint ist...
Liebe Grüße!
Dorfkind78


einstiegsproblemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: misshitchcock Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2005 17:01:27

hallo chris,

du hast ein kleines "einstiegsproblem", wenn du so fragst: die schüler antworten mit "und es ist grün" - hier ist "grün" kein attribut, sondern ein prädikativ.

in klasse 5 "inzeniere" ich es so, dass die schüler und schülerinnen in eine kritikerrolle reinschlüpfen: sie bekommen zwei (angebliche) schülertexte (vorlesen reicht auch) und sollen diese beurteilen. die texte unterscheiden sich nur durch die beifügung bzw. weglassung der attribute (beispiel: die schöne prinzessin lief auf dem dunklen weg zum riesigen schloss. - die prinzessin lief auf dem weg zum schloss.).
dann sollen die schüler die texte vergleichen und beurteilen. sie werden den text mit den adjektivischen attributen "besser, anschaulicher, spannender" finden. damit hast du die veranschaulichende funktion der attribute. dann die wörter raussuchen lassen, merksatz formulieren und anwenden lassen. möglich wäre z.B. einen ähnlichen text (z.b. märchen) durch attribute anschaulicher zu gestalten.
natürlich kann man diese "kritikerrolle" durch die ganze stunde ziehen (formulierung eines merksatzes für den anderen schüler, arbeitsauftrag, hausaufgabe).

so ähnlich mache ich das in klasse 5 mit den adverbialen bestimmungen und in klasse 6 mit den verschiedenen attributen - immer verknüpft mit der funktion, die diese satzglieder erfüllen!

hoffe, es hilft...
lg misshitchcock


Hallo nochmalsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cyhyryiys Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2005 17:57:48 geändert: 28.11.2005 17:58:25

erstmal vielen Dank für eure Antworten

@dorfkind78:

Ich denke auch, das ich Attribut mit einfacheren Begriffen beschreibe. ("Beifügewort")

@misshitchcock:

Diese Idee mit den Textvergleichen ist in der Tat nicht schlecht. Werde ich mir durch den Kopf gehen lassen.

Prädikativ --> Stimmt, wäre sonst ein Fehler.

Gruß
Christian




Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs