transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 139 Mitglieder online 10.12.2016 19:48:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Herausforderung an alle Lehrer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Herausforderung an alle Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 08:42:25 geändert: 25.11.2005 08:43:17

Beschäftigt man sich als Lehrer automatisch mit folgender oder ähnlicher Auswahl aus der aktuellen Literatur und pädagogischen Diskussion?

Manfred Spitzer: Vom Lernen zum Selbstbestimmen
Elsbeth Stern: Intelligentes Wissen als Schlüsselqualifikation
Herbert Gudjons: Effektiver Unterricht
Heinz Klippert: Mit Methode zu mehr Lernkompetenz
Peter Struck: Schulvisionen nach PISA
Otto Herz: 13 Maßstäbe für eine gute Schule

entnommen aus den PISA-Studienbriefen von den Verantwortlichen des AOL-Verlags




Automatisch sicher nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 12:21:34 geändert: 25.11.2005 12:23:12

aber ich kenne viele, die sich damit beschäftigen und könnte die Literaturliste verlängern; bei uns wurden Vorträge von Spitzer sogar auf Schulamtsebene organisiert und den Schulen ein diesbezügliches Video für Schulleitungen zur Verfügung gestellt; der Film von Kahlert kam auch an die Schulen;
außerdem läuft bei uns in der GEW Bayern seit vielen, vielen Jahren eine refompädagogische Diskussion (z.b. Herz war Referent- ich weiß gar nicht mehr, wie lang das schon her ist) und mittlerweile lässt ja sogar der neue Hauptschullehrplan sehr viel zu; wer ihn genaut liest, sieht sogar, dass die Lernzielgleichheit zumindest in Ansätzen aufgehoben wurde;
es ärgert mich langsam, dass in vielen Beiträgen immer so ein anklagender Ton mitschwingt, dass sich die meisten Lehrkräfte im "Tal der Ahnungslosen" bewegen; falls ich hier überempfindlich bin, tut es mir leid.
liebe Grüße
elefant1


Deswegen frag ich janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 14:54:00

und ich freu mich über alles, was schon und schon länger passiert. Bei uns passiert es nämlich nicht, es wird nur ein wenig geklippert und alles andere lächerlich gemacht. Deshalb bin ich in anderer Hinsicht wohl auch empfindlich.


@ponineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uschelz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 17:10:21

Genau, poni. Und ich finde es gut, der anklagende Ton gilt sicherlich nicht den "Wissenden". Auch bei uns an der Schule laufen mehr "Ahnungslose" rum, alas für unseren Ruf gut ist. Ein Lehrer lehnte mal eine Neueinführung eines Lehrbuches mit dem Kommentar ab, dass er sich zur alten Reihe (die nun auslaufen sollte) vor 30! Jahren die Arbeitsblätter gekauft hat und es nicht einsieht, sich jetzt neue zuzulegen.Ist jetzt echt kein Scherz. Und ich denke, dass so jemand von den angegebenen Büchern echt noch nichts gehört hat. Wir haben jetzt angefangen, an unserer Schule die Ahnungslosen wachzurütteln. Es gibt eine Arbeitsgruppe, die bereits mißtrauisch beäugt wird (na, es geht doch mit der Wahrnehmung). Vielleicht, poni, bist du hier deshalb etwas angeeckt, weil die sich hier beteiligenden Kollegen doch von der Ahnungslosen Masse abheben, sonst würden sie hier nicht diskutieren. Vielleicht können wir die Anfrage ja etwas erweitern: Wer hat Erfahrungen in der Umsetzung, und zwar im Unterricht aber auch auf Schulebene, d.h. vielleicht sogar bei der Organisation?
Viele Grüße
uschelz


Hallo poni und hallo elefantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 17:55:16

ich kenne beides:

Eine Gruppe Lehrer, die sich für alles Neue interessiert, die weniges von vorneherein nicht macht, aber doch vieles ausprobiert und so manches davon auf Dauer übernimmt.

Und es gibt die, die auf ihre "Erfahrung" (ob kurz oder lang) pochen und alles, was neu ist, ablehnen.

Und es sind nicht immer die Jungen, die zur ersten und ebensowenig die Alten, die zur zweiten Gruppe gehören.

Und jede Gruppe ärgert sich über die andere: Die einen, weil es viel leichter wäre, wenn alle für Neuerungen aufgeschlossen wären. Und die anderen, weil die "Neuerer" doch ein Stachel im Fleisch sind.

Ich hab immer gern zur ersten Gruppe gehört und gern mal einige aus der zweiten Gruppe "gepiekst"

Heide


@heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 18:12:20 geändert: 25.11.2005 18:12:53

Genau so ist es. Ich bin nun seit 30 Jahren im Schuldienst und würde mich wirklich der ersten Gruppe zuordnen. Ich spüre aber, dass ich bei einigen gleichaltrigen Kolleginnen als "Streberin"
angesehen werde und muss mir ständig anhören, dass wir doch schon alt seien und auf unsere Pensionierung hinarbeiten.
Ich halte es aber lieber mit Luther und möchte jeden Tag "mein Apfelbäumchen pflanzen". Nur so macht mir die Schule Freude.
streberin


schließe michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2005 18:43:39

streberin an.
Doch eines fehlt mir in der bisherigen Diskussion:
Die fruchtbarste "Fortbildung" ist für mich das Gespräch und der Erfahrungsaustausch unter Kollegen; drum bin ich auch so oft hier.
rfalio


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs