transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 10.12.2016 08:25:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Korrekturen, Unterr.-Vorbereitungen während der Ferien"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Korrekturen, Unterr.-Vorbereitungen während der Ferienneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 10:32:49

Es würde mich sehr interessieren zu erfahren, wer welche schulischen Arbeiten während der Ferien erledigt.
Bitte schreibt eure Schulart, Klassenstufe und evtl. das Fach dazu.
Ich bin eigentlich sicher, dass nicht nur die Studienräte ihre Abiturvorschläge ausarbeiten, sondern viele Kollegen aus den verschiedensten Schulstufen mit den unterschiedlichsten Fächern die Ferien nutzen (müssen), um hinterher mit ihren Korrekturen, Benotungen, Unterrichtsvorbereitungen auf dem Laufenden zu sein...
veneziaa


Na , da leg ich doch gleich mal los.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 10:47:47 geändert: 29.12.2005 11:10:02

Ich unterrichte eine vierte Grundschulklasse in Bayern und brüte über den Zeugnisbemerkungen. Wir haben erstmalig neue Formulare mit Noten (Buchstaben A-D)für Sozialverhalten, Kooperation, Kommunikation und Konfliktverhalten, sowie für Interesse und Motivation,Konzentration, Ausdauer und Lern-und Arbeitsweise. Zudem müssen zu jedem Fach einzelne Bermekungen (in Deutsch und Mathe nach Bereichen untergliedert) erstellt werden. Da ich das ja noch nie gemacht habe, arbeite ich mich jetzt ein und sitze und sitze...
Zudem habe ich noch Probearbeiten zu erstellen, und meinen Unterricht vorzubereiten (na ja, das kommt erst Ende nächster Woche).
Es ist wirklich nicht so, dass ich meine Schultasche am letzten Schultag hingestellt habe und die erst zu Schulbeginn wieder herhole.
Aber wem sag ich das?!!!


You asked for it ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 11:00:24 geändert: 29.12.2005 12:11:05

... and now you're getting it.
Die Frage kommt mir gerade recht um mir - in einer klitzekleinen Arbeitspause - meinen Frust von der Seele zu schreiben.
Ich schlage mir die Ferien komplett um die Ohren mit schulischer Arbeit. Es ist dies Jahr so schlimm, dass ich mich kaum entspannen kann.Sogar am 2. Weihnachtstag habe ich ein paar Stunden gearbeitet.
Im Einzelnen:
1. In meinen beiden Fächern jeweils ein Packen Klausuren aus Klasse 131. Zusammen fast 40 Hefte, pro Heft muss ich mit allem Drum und Dran ca. 70 Minuten rechnen.
2. Suchen von Abitexten und Aufarbeiten von Abiaufgaben in beiden Fächern. Insgesamt sind das 5 Abiaufgaben, die ich nach den Ferien einreichen muss. Nach einem (einem!) guten Text suche ich in Bücherregal oder Internet 1/2-3 Tage, das Aufbereitenzum Abitext mit Erwartungshorizonten (für gute und 4-er Arbeit) und Ausfüllen aller behördlichen Formulare ist dann (für einen Text) nur noch eine Sache von ca. 3 Stunden pro Text.
3. Vorbereiten zweier großer Unterrichtseinheiten für die 13 II zu einem mir neuen Thema. Ob ich das überhaupt noch schaffe in den Ferien, weiß ich nicht.
Wenn die Schule wieder los geht, kommen auch noch Klassenarbeiten in den anderen Klassen, deswegen ist bis Ende Januar keine Entspnannung in Sicht.

Den nächsten, der sagt, Lehrer seien faule Säcke, bringe ich in einem lustvollen Ritualmord um, denn ich habe nur eine halbe Stelle (!!) und hinzu kommt, dass wir in NRW zwischen den Weihnachts- und den Osterferien nicht einen einzigen freien Tag haben (!!), so dass das eine wahnsinnige Durststrecke ist, wenn man die Weihnachtsferien nicht zur Erholung nutzen konnte. Da geht man dann erst wirklich in die Knie.


Unterrichtsfreie Zeit,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 11:22:17

so nenne ich die Ferien, denn Ferien zum Nichtstun gibt es eigentlich nicht.
Ich unterrichte an einer BS TAW und habe vor den `Ferien schon viel vorgearbeitet, aber ohne geht es nie.
Ich bin gerade dabei meine Probekochen für 2 Klassen zu erstellen. Aufgaben, Rezepte, was keine GR sind, Zeit und Arbeitsplan, Einkauf etc.Die Clausurarbeiten für TA habe ich vor den Ferien schon fertig bekommen, ist schon eine Beruhigung. `
Aber ich hoffe trotzdem für alle, die es nicht sein lassen können,oder müssen, man kann doch wenigstens etwas länger schlafen und sich die Zeit besser einteilen. Wie würde man all diese Arbeiten neben Schule packen????
Also, auf ein gutes Arbeiten.
Grüssle


Ich bin bescheidener:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 11:41:20

Realschule Bayern mathe und Kath. Religion;
1 Kurzarbeit mit Lösungsmuster für eine Abschlussklasse vorbereitet, 1 Stegreifaufgabe zu korrigieren ( jeweils Mathe). Unterrichtsvorbereitung für KR ( Studentin im Praktikum hospitiert).
Zeugnisbemerkungen für meine 10.Klasse vorbereiten ( wichtig, weil sich manche mit diesem Zeugnis bewerben).
Ansonsten Ruhe und Frieden, weil ich den ganzen Statistikkram ( Vertretungsstundenabrechnung usw.) schon vor den Ferien erledigt habe.


So sieht's bei mir aus:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 12:53:32

Grundschule Bayern, 3. Klasse, unterrichte 20 Stunden und alles in meiner Klasse( D, M, HSU, E, Mu, Ku, Fö)
1 Tag gebraucht, um wegen Weihnachtsfeiern etc. liegengebliebene Arbeitsblätter, Materialien wieder einzuräumen und zu sortieren,
Nachbereitungen gemacht, muss noch 24 Aufsätze korrigieren und nachbereiten (geschätzter Zeitaufwand ca. 14 - 17 Stunden), dann blühen mir noch diese aufwändigen Zeugnisbemerkungen (siehe Beitrag streberin). Ich denke, da muss ich für einen Schüler mindestens eine Stunde einplanen.
Für die erste Woche nach den Ferien sind zu machen: Unterrichtsvorbereitungen, neuen Wochenplan mit den entsprechenden Arbeitsmaterialien erstellen. Nebenbei habe ich Familie und wir wollten noch etwas unternehmen. Ob daraus noch was wird? Wenn ich alle Arbeiten auf Januar verschiebe, komme ich mit den aktuellen Sachen nicht mehr nach, da im Januar noch einige Proben vorbereitet und korrigiert werden müssen.



Und ich?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 13:20:55 geändert: 29.12.2005 13:22:16

Bei mir sieht es nicht anders aus. Habe eine 3.Klasse als Kl.-leiter in D,Ma,HSU,Eth und je eine 1./2./4. in Eth. In den ersten 5 Tagen (incl. Weihnachtstage) war ich eisern zu mir selbst und habe die Schule gaaaaaaaaaaaaaaanz weit weg geschoben. Meine Tochter kannte mich in den letzten Wochen vor Ferienbeginn "nur noch vom Foto", so dass ich diese paar Tage nur für sie nutzte. Nun hat mich der Schulgedanke wieder. Meine freien Tage vergehen beim Sortieren und Sichten von Arbeitsblättern/~materialien, Gesamtbeurteilungen für die eigene Klasse und für die anderen 3 Klassen im Fach Ethik sowie beim Errechnen der Zeugniszensuren wie im Flug. meine Tage könnten 48 Stunden brauchen ... Also Ferien sind für mich nicht mit Urlaub gleichzusetzen. Am 3.1.06 treffe ich mich mit einigen Koll. in der Schule, um den HSU-Raum auf Vordermann zu bringen Da rechne ich mit 5-6 Stunden, aber das Zeitlimit ist nach oben offen ...
In diesen Momenten beneide ich meine Schüler, die mit Schlitten u.ä. auf dem Rodelberg toben können ...
Trotz allem - ich bin gern Lehrer und möchte mit keinem anderen Berufszweig tauschen; irgendwie freu ich mich auch schon auf den 9.1. - mal sehen, was die Kinder so alles zu erzählen haben.
VG und alles Gute für euch im neuen Jahr es grüßt cath


Ferien.....ja ich genieße...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 13:23:06

Ich bin an einer Hauptschule in Österreich tätig. Ich habe eine 1. KLasse als Klassenvorstand, mit Zeichnen und Englisch, eine 3. Klasse mit Englisch, und die 4ten Klassen mit Englisch, Zeichnen und Geschichte.(Hoppla ich habe die 2ten in Geschichte verschwitzt) Nebenbei bin ich für die gesamte Schuldekoration verantwortlich und habe daheim zwei kleine Nervensägen.

Schularbeit habe ich für die nächsten 1 1/2 Wochen hinten angehängt und habe mir das für die Semesterferien auf.

Momentan lese ich viel, nehme mit großem Interesse an den 4T e-Gesprächen teil und gehe mit meinen Kindern rodeln.

Wenn ich dann am Abend noch Zeit und Lust habe, entwickle ich neue Materialien für den Unterricht - aber nur das was mir echt Spass macht.
Momentan gestalte ich ein paar Urkunden für den Schulschikurs und unser Magicturnier(Sammelkartenspiel)....sonst baumelt nur die Seele...und das muss auch manchmal sein.

macht mal Pause...
lg ines


Diesmal zwinge ich mich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 13:26:40

... nur meine 80 Englischarbeiten zu korrigieren. Hört sich nach viel Arbeit an, ist aber nicht wirklich so, weil einmal 6. und einmal 7. Klasse dabei sind.
Ansonsten werde ich NIX...aber auch GAAAAAAR NIX in den Ferien machen.
Die Wochen vor Weihnachten habe ich nämlich (selbst halbtot vor Erkältung) neben meinen 28 Wochenstunden jede Woche noch 2 Vertretungsstunden gemacht, um die vielen Kolleginnen und Kollegen zu vertreten, die eben nicht die A****backen zusammengekniffen haben.

Jetzt ist Zeit für Erholung, um sich wieder einsatzbereit zu machen für den stressigen Januar. Ich persönlich halte es für sinnvoller, seine Kräfte wieder so zu sammeln, dass man nicht gleich wieder flachliegt und fehlt im neuen Jahr.


Ich halte es wie rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2005 13:38:02

habe vor den Ferien die letzten zeugnisrelevanten Arbeiten und Tests geschrieben, soweit es ging, die Zeugnisnoten vorab ausgerechnet, am letzten Schultag alles abgeheftet und weggeräumt, so dass mir jetzt "nur" die Unterrichtsvorbereitung für die ersten Schultage bleibt.
Unzählige Vertretungsstunden und Korrekturen bis in die Nacht machen sich irgendwann auch gesundheitlich bemerkbar, daher ist bei mir im Moment noch ausschlafen, lesen, abhängen u.ä. angesagt.
Da ich in diesem Jahr keine Klassenlehrerin bin, entfällt für mich das Schreiben von Zeugnissen.
Ansonsten bin ich an einer Gesamtschule in Brandenburg, mit voller Stelle, d.h. 24 Stunden Englisch in den Klassen 7-9 und 2 Stunden Geografie in Klasse 10.
Allen, die zur Zeit mehr zu tun haben als ich, wünsche ich gutes Gelingen und trotz allem ein paar entspannende Stunden


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs