transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 180 Mitglieder online 04.12.2016 09:27:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sprachstandsüberprüfung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Sprachstandsüberprüfungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: philipoo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 20:08:28

Schönen Guten Abend,

welche Möglichkeiten der Sprachstandsüberprüfung kennt ihr und was haltet ihr von den Verfahren. Ich habe mir "Fitt in Deutsch" und "Bärenstark" angeschaut, und finde bei beiden fehlt der Bereich "phonologische Bewusstheit" (Reimen, Silbenklatschen). Kennt ihr noch andere Verfahren?

Gruß Philip


Deutsch plusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 20:31:07

gab es für dieses Schuljahr in Berlin.
Leider kann ich zu dem Verfahren inhaltlich nichts sagen. Wohl aber dazu, dass ich sehr merkwürdige Ergebnisse vorgefunden habe.
Ich habe einen Schüler der vieles in Deutsch nicht versteht, der oft Einwortsätze spricht, aber "unauffällig" ist. Ein anderer wurde uns von der Schulärztin als sprachlich auffällig gemeldet, ich als Lehrerin, die Erzieherin und unsere Sonderpädagogin bestätigen dass, aber im Sprachtest gab es keine Auffälligkeiten.

Hängt das vom Tester ab?

???????????????????????????????????????????????


Kiganeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 21:05:58

Bei uns im Kiga (ja, ich weiß! aber immerhin)
wird mit den Vorschulkindern das Würzburger Sprachprogramm gemacht.
Da sind Reimwörter und auch das Klatschen recht stark vertreten, sonst hätte ich mich auch nicht getraut dir diesen Tipp zu schreiben.

vielleicht hilfts dir
keinelehrerin


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.01.2006 21:50:20

Auch an unserem Kiga wird das WÜT mit den Vorschulkindern seit 2 Jahren durchgeführt, so dass sei bezüglich der Phonologischen Bewusstheit ein gutes Vorwissen mitbringen (nahezu alle Schüler). Leider ist der Besuch des Kiga keine Pflicht, so dass es eben auch Schüler gibt, die dieses Vorprogramm nicht absolviert haben.

Die von dir genannten Tests werden übrigens nicht dazu eingesetzt, die phonologische Bewusstheit oder anderes Vorwissen abzutesten, das für das Lesen und Schreibenlernen wichtig ist. Vielmehr geht es hier darum, Schüler zu entdecken, deren Sprache als solche nicht ausreichend entwickelt ist.
Unterschiedliche Testergebnisse bedingen sich sicher auch aus den Begleitumständen.
Wie viel Zeit kann sich ein Schulleiter wirklich für einen solchen Test nehmen oder welche anderen Kräfte der Schule führen den Test durch?
Wird der Test nach Vorgabe durchgeführt (die bei Fit in Deutsch nicht gerade gut ist) oder wird er abgewandelt?
Wie empfindet das Kind die Testsituation in fremden Räumen bei einer Schulleiterin oder einer anderen fremden Person?
Ist die Mutter während des Tests anwesend?

Viele Bedingungen spielen hinein.
Letztlich versucht man in Niedersachsen mit diesen Tests ca. 1 Jahr vor der Einschulung die Kinder aufzufinden, die einen mangelhaften aktiven und passiven Wortschatz haben. Präpositionen (für Mathe sehr wichtig) und Anweisungen sollen umgesetzt werden (hier scheitern viele Kinder), Bilder sollen beschrieben werden.
Die Unterschiede sind gravierend und lassen sich in 1/2 Jahr Sprachförderung im Kindergarten nicht auffangen.

Palim


Sprachstandsüberprüfungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anna71 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.01.2006 14:01:46

In erster LInie ist es ja wichtig auf welchem Niveau ihr seid und wie alt...Was z.B. die Grundstufe betrifft,so gibt es vom Goethe-Institut Einstufungsübungen, die relativ "informativ" sind.Es gibt hier in Griechenland mittlerweile auch Vorbereitungsliteratur für Niveai B2

Gruß

Anna


Sprachstandüberprüfungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katalla Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 08:38:39 geändert: 13.05.2006 08:40:28

Ich finde eure Bemerkungen sehr interessant. Auch in Italien benutzt man in der Schule die sogenannte Vorbereitungsliteratur, um die Schüler für die B1 Stufe zu bereiten. Oft wird diese Stufe von Schülern überstanden, die keine guten sprchlichen Kompetenzen haben.Wir Lehrer fragen uns wieso!!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs