transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 348 Mitglieder online 06.12.2016 13:20:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Suche komplizierte literarische Sätze für Grammatik"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Suche komplizierte literarische Sätze für Grammatikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 22:34:33 geändert: 01.03.2006 22:36:23

Hallo liebe Kollegen,

ich möchte meiner Lateinklasse zwei Übersetzungsmethoden beibringen und vorher an einem deutschen Textstück das Verfahren üben.

Dazu brauche ich (leider ohne eigene Bibliothek) einmal einen Text, an dem ich Textlinguistik zeigen kann (der z.B. vor Konnektoren wimmelt, ein markantes Wortfeld bietet, etc.) und einen Text, aus dem man allein anhand der Verbalinformationen schon gut den Inhalt vorerschließen kann. Die Sätze dürfen ruhig schön lang und verschachtelt sein, wenn sie nur o.g. Kriterien erfüllen.

Ich hatte früher mal die erste Seite einer Thomas-Mann-Schrift als Beispiel, aber die ist mir irgendwann abhanden gekommen und ich weiß nicht einmal mehr, aus welchem Roman sie stammte und wie ich daran komme.

(Am bequemsten wäre es natürlich, es gäbe den Text schon im Internet, aber das ist vermutlich nur bei den Alten Sprachen so, wo es kein Copyright gibt, stimmts?!?)

Könnt ihr mir da behilflich sein?
Ist übrigens für die Unterrichtsreihe für Examensarbeit...


Vielen Dank für Eure Mühe!

magistralatina


vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 23:02:56

"Die Koffer waren gepackt, und er reiste, nachdem er seine Mutter und seine Schwestern geküsst und noch ein letztes Mal sein angebetetes Gretchen an sich gedrückt hatte, das, in schlichten weißen Musselin gekleidet und mit einer einzelnen Nachthyazinthe im üppigen braunen Haar, kraftlos die Treppe herabgetaumelt war, immer noch blass von dem Entsetzen und der Aufregung des vorangegangenen Abends, aber voller Sehnsucht, ihren armen schmerzenden Kopf noch einmal an die Brust des Mannes zu legen, den sie mehr als ihr eigenes Leben liebte, ab."

Quelle:
http://www.alvit.de/vf/de/mark-twain-die-schreckliche-deutsche-sprache.html


oderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2006 10:16:44 geändert: 02.03.2006 10:17:55

"Unter andern öffentlichen Gebäuden einer gewissen Stadt, die ich aus manchen Gründen nicht zu nennen wage, (sic!) und noch viel weniger mit einem erfundenen Namen bezeichnen will, befand sich auch eines, dessen sich die meisten Städte - große und kleine - rühmen können, nämlich ein Armen- arbeits- und Waisenhaus. (sic!)"
Ich kenne ja deine Klassenstufe nicht, aber eine Übersetzung von Dickens' Twist (Neubearbeitung Carl Kolb) von ca. 1945, Atlantis Verlag Züri könnte vielleicht sinnreich sein. Ältere Jugendbücher haben sowieso noch eine erstaunlich weitreichende Syntax gerade im Vergleich zu dem Krüppelzeug, das uns die Zeitungen so anbieten. Im Antiquariat findest du sicher genug. Falls es etwas mehr 'sophisticated' sein soll: "La Lettre" in der Bahnhofszeitschriftenhandlung kaufen und durchforsten. Da gips sicher viel Süntax drin. Sauguter Ansatz übrigens, hätten unsere Lehrer damals auch mal machen sollen. Da erübrigen sich einige Fragen über Sinn und Zweck der Veranstaltung. Frage am Schluss noch: Was sind Konnektoren??


@dafe Konnektoren sind.../@vectra: Ja genau so etwas!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2006 20:12:43

-falls ich mal mit einem Link antworten darf-
...
http://www.slf.ruhr-uni-bochum.de/tandem/sk/deu/mod3/konnektoren.htm

magislat


UMLHUMLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2006 09:59:02

Kannte die Dinger bisher als Konjunktionen (also Verbind*ungen*, ungleich Verbind*er*), Präpositionen, Partikel und so. Der Überbegriff war mir neu (trotz gelegentlichen Genusses der Herrschaften Portmann/Linke/Nussbaumer..). UML (dt.: vereinheitlichte Modellsprache) ist die nicht-humanoide linguistische Parallelwelt, in der es diese Klasse auch gibt; ist der Begriff übernommen, gar?


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs