transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 11.12.2016 05:40:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kosten einer Nachhilfestunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Kosten einer Nachhilfestundeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sunflower2210 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 13:44:48

Hallo!

Ich studiere Eglisch und Geschichte auf LA Rea und bin im 8.Semester. Ich würde gern Nachhilfe in Englisch geben und fragen, wieviel man pro Stunde verlangen kann.

Viele Grüße,
Sunflower


Unser Sohn, 8.Klasse,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 18:35:45

hat Nachhilfe in Latein bei einer Schülerin der Oberstufe. Sie bekommt von uns 7,50 Euro für eine Zeitstunde plus 50 Cent Fahrgeld. Ich denke, du kannst als Studentin mindestens 10 Euro nehmen....Wenn ich daran denke, wird mir ganz anders. Ich hab´damals im Studium für 12,50 DM pro Stunde Nachhilfe gegeben, später dann für 15 bis 20 DM. Ich habe das immer recht flexibel gehandhabt, je nach Aufwand, Anfahrt,....LG, Clausine


Ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 22:40:56

finde 10 Euro zu wenig.
Das bekommt ja schon jede ungelernte Putzfrau.

Ich habe während meines Chemie-Studiums Nachhilfe gegeben und 15 Euro dafür bekommen pro Stunde (allerdings ohne Zuschlag für Anfahrt etc). Das ist erst 2 Jahre her.

Ich meine: du bist eine "studierende Fachkraft". Da finde ich das nicht zuviel.

Ich weiß, dass einige Lehrer bei uns Nachhilfe für 30 Euro die Stunde (als Freundschaftspreis) erteilen!


upsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 23:06:38 geändert: 10.03.2006 23:22:38

sonst nix!!!

sprecht ihr als ausbeuter oder als familienunterstützungsverwalter?

in meinen augen ist es nur grausam, dass es dieser zusätzlichen finanzspritze überhaupt bedarf.

ist sie eigentlich rechtens?



es soll schon fälle in schulformen gegeben haben, wo man sich über diesen zusätzlichen förderbedarf gedanken gemacht haben soll.


Das bekommt ja schon jede ungelernte Putzfrau.

hast du dich schon einmal um so einen job bewerben müssen oder denkst du ehr mehr so in richtung, wo verbraten wir unsere vorrente?

in bio ist da wohl thema: galle


Ich denke, dass man als Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 08:01:45

schon ein Anrecht auf Geld, wenn man freiwillig Nachhilfeunterricht gibt. Ich weiß, dass die sog. Nachilfeinstitute dafür teilweise auch richtig absahnen, 30 € finde ich zwar auch etwas übertrieben, aber ich denke auch, dass man auch seine jetzigen Stundenlohn, den man als Lehrer bekommt, auch als Nachhilfe verlangen könnte.

Und dann stimmt es schon, dass 10 € viel zu wenig wären, dafür würde ich private Nachilfe auch nicht machen. --> Ich muss dazu sagen, dass ich im Freundeskreis und Bekanntenkreis teilweise umsonst gearbeitet habe, dies ist aber ne andere Sache :)


@vectraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 15:05:56

Ich versteh deine Aufregung ehrlich gesagt nicht so ganz. Sunflower hat eine berechtigte sachliche Frage gestellt und klare Antworten bekommen. Natürlich könnte man über Nachhilfeunterricht einige Grundsatzdiskussionen führen, doch DIE sind hier nicht gefragt. Eine Frage am Rande: Wann hast du zum letzten Mal irgendeinen Handwerker bezahlt? Weißt du wieviel eine Haushaltshilfe verdient? Hast du eine ungefähre Vorstellung davon, was ein Babysitter in der Stunde bekommt? Lieber vectra, ich schätze ansonsten deinen scharfen Verstand, deine Erfahrung und deine Urteilskraft , aber in DIESEM Fall bist du (meiner Meinung nach) nicht wirklich auf einem aktuellen Stand!
Auch ich würde keine 30€ für eine Nachhilfestunde ausgeben, doch ich denke, dass ein Student im 8. Semester absolut niemanden ausbeutet, wenn er 15€ für eine qualifizierte Nachhilfestunde verlangt!
Mich persönlich ärgern viel mehr die Eltern, die kurz vor einer Arbeit meinen, mit 1-2 Nachhilfestunden umfangreiche Wissensdefizite oder die bodenlose Faulheit ihrer Kinder "ausgleichen" zu können...


@ likoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 15:44:16

In welchem Paradies lebst du denn?? Ich will jetzt keine Lohndiskussionen lostreten, nur mal eine Vergleichszahl: Mein Mann verdient als qualifizierter Programmierer (ausgelernt und viele Jahre Praxis) nicht ganz 13 € in der Stunde und ich kenne genügend Beispiele von Bekannten, die zwischen 5 - 10 € verdienen ... Nur mal so zum Nachdenken
Binimaja


Also ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: derhut Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 15:48:49

...hab als Student damals für 30 min 7 euro und für 45 Minuten 10 Euro verlangt. Für weniger wäre es mir ehrlich gesagt, den Aufwand nicht wert gewesen, denn ich habe die Nachhilfestunden auch vorbereitet und mir jedes Mal überlegt, was wir sinnvoll machen könnten.
Auf der anderen Seite hätte ich aber auch das Gefühl gehabt, die Leute auszubeuten, wenn ich 30 Euro die Stunde verlangt hätte (das hätten diejenigen sich wahrscheinlich auch nciht leisten können).


verwundertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 16:16:06

denk ich laut nach

wenn nachhilfestunden so lukrativ sind, dann lieber nicht lehrer werden und nur mehr nachhilfestunden geben...
es wird doch alles auf € und cent genau versteuert???





Angebot und Nachfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 16:51:41 geändert: 11.03.2006 16:53:51

regeln den Preis!
Tatsache ist, dass es Eltern gibt, die tatsächlich 30 Euro für eine Stunde abdrücken. Weil sie meinen, dies sei es ihnen oder das sei diese Arbeit wert!
Bei qualifizierter Nachhilfe (und das kann bei bei 8 Sem LA-Studium schon hoffen) ist es auch notwendig dass diese Arbeit geachtet wird und (leider) erfolgt die Achtung nun mal über den Preis!

Man sollte also beim Preis einer Nachhilfestunde nicht unbedingt nach den Löhnen von Putzkräften oder unterbezahlten Informatikern schauen, sondern nach dem Wert der Arbeit.
Was verdient denn ein Lehrer je Stunde?
Je (offizieller) Arbeitsstunde sind dies ca. 25 Euro, je Unterrichtsstunde ca. 40 Euro.

Eine Nachhilfestunde besteht ja nicht nur aus der Zeit die man unmittelbar mit dem Schüler verbringt - dies sollte man auch nicht vergessen.

Ich halte daher 10-15 Euro + Fahrtkosten für einen durchaus angebrachten Preis für 45 Minuten Nachhilfe von einem fast fertigen Studenten!!

Für 15 Euro wirst du bestimmt genügend Nachfragen erhalten, wenn nicht musst du halt mit dem Preis heruntergehen - für weniger als 10 Euro wirst du dich aber definitiv unter Wert verkaufen!!!





 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs