transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 82 Mitglieder online 11.05.2021 07:21:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 • Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt's?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Umgang mit dem Tintenkiller"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Umgang mit dem Tintenkillerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: johann2020 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2021 01:52:05

Ich würde gerne mal wissen, wie ihr es (bei mir wäre es  Grundschule) mit dem Einsatz des Tintenkillers handhabt. Gibt es Vorgaben, die einheitlich gelten oder entscheidet jeder wie er lustig ist.

 

Habe gerade in meiner 2. Klasse den Füller  eingeführt (für mich das erste Mal), deswegen würden mich eure Meinungen interessierne



Zum Tintenkillerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2021 04:58:06

Vorteile:

Hefteintrag sieht sauber aus, vorzeigbar bei Visitation 

 

Nachteile:

Umweltschädlich (kids lutschen am Tintenkiller!)

schlägt irgendwann wieder durch

man erkennt nicht mehr, wo Fehler gemacht wurden.

Persönlich halte ich sauber durchstreichen mit Lineal für besser.

Sollte aber klassenstufeneinheitlich geregelt sei.

rfalio



Keine Tintenkillerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bidaba Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.04.2021 07:47:29

Ich achte seit Jahren darauf, dass die Kinder keine Tintenkiller benutzen:

1. Durchstreichen geht einfach schneller.

2. Aus ökologischen Gründen

Es gibt trotzdem immer einzelne Kinder, die einen Tintenkiller in ihrer Federtasche haben. Sie nutzen ihn aber kaum und das toleriere ich.

Ich fahre sehr gut damit, dass es diese Ansage gibt, die Ausnahmen aber zugelassen werden. Das spart Kraft. 

Liebe Grüße

Bidaba



Da hänge ich mich ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2021 16:59:36

... gerne mit einer ähnlichen Frage an: Wie haltet ihr es mit diesen radierbaren Tintenrollern an euren Schulen?



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lehrer002 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2021 18:10:54

Radierbare Stifte (z.B. von der Marke mit dem X in der Mitte) finde ich sehr ungünstig. Die liegen oft nicht so gut wie ein Füller in der Hand und dementsprechend sieht die Schrift dann aus. Außerdem muss man dann aufpassen, wenn man Hefte korrigieren will, nicht in der Sonne oder an einer warmen Heizung zu arbeiten, weil die Schrift dann verblasst. Daher finde ich die nicht gut für die Grundschule geeignet. Das muss aber wohl jede Lehrkraft für ihre Klasse selbst entscheiden.



Tiefkühlenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2021 18:26:20

macht die Schrift wieder sichtbar.

Kann auch im Winter auf dem Schulweg passieren 

rfalio



keine ausradierbaren Stifteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2021 13:02:01

Ich habe es in einem Durchgang mit den ausradierbaren Stiften probiert, weil ich dachte, dass es einen großen Vorteil gäbe, ähnlich dem Schreiben mti dem Bleistift, weil ja alles nachträglich korrigiert werden kann - und war entsetzt. Die Schrift ist dadurch noch grausliger als sonst.

Da es keine Vorgaben gibt, wann genau alle mit Tinte schreiben müssen, lasse ich dann bestimmte Schüler oder bestimmte Aufgaben lieber mit Bleistift erledigen.

Tintenkiller sind hier eher unüblich, könnte sein, dass ich darauf auch gleich hingewiesen hatte. Auch ich finde durchstreichen und neuschreiben schneller und ökologischer.



Bei mir neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2021 16:30:08

Wird in der Regel kein Tintenkiller oder ausradierbarer Stift genutzt. Die Kinder sollen lernen Fehler ordentlich auszustreichen und zu berichtigen. 
Das trägt auch zu einer m.M.n. günstigen Fehlerkultur bei.

Aus Fehlern kann man lernen und es ist nichts verwerfliches dabei sie zu machen, erkennen und anschließend zu berichtigen. Die Hefte sehen dann meist trotzdem besser aus, als die mit Tintenkiller bearbeiteten. 
Ordentlich berichtigte Fehler sind bei mir kein Punktabzug bei der Bewertung von Heftführung und Schriftzensur.



Ich denkeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.04.2021 11:25:00

das man bei dieser Entscheidung die Klassenstufe berücksichtigen sollte.

Ab Klasse 4 ist mir das egal.

Aber in Klasse 1 und 2 sollte aus meiner Sicht wegen der Stifthaltung, Druckpunktfindung, Entwicklung einer Handschrift usw. auf die radierbaren Stifte ganz verzichtet werden und der Tintenkiller nur im Notfall verwendet werden.



.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.04.2021 11:41:12 geändert: 18.04.2021 11:41:36

ich bin ja sek1. ich hab nix gegen tintenkiller bei kleinen fehlern, auch wenn ich durchstreichen vielfach sinnvoller finde.

aber was  viel schlimmer ist als tintenkiller sind diese tipp-ex roller, wenn dann gleich zwei zeilen damit "bearbeitet" werden. und in den letzten jahren mehren sich kleine weiße klebezettelchen (so wie preisschildchen), die die kinder in der federschachtel haben und über fehler draufkleben.............furchtbar............

habt ihr das auch schon erlebt?



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


 
  Intern
4teachers Shop
4teachers Blogs
4teachers News
Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Lernspiele
  Social
facebook
twitter
Instagram
  Info
Impressum
Disclaimer
Datenschutz
AGBs