transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 03.12.2016 01:26:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Feinmotorik und Schrift"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Therapie ist gut...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2003 21:12:32 geändert: 22.10.2003 21:15:24

im Unterricht kann man durch schreibmotorische Übungen dem Schüler noch Motivation und Erfolg verschaffen. Bspw. große Bewegungen von Schleifen in der Luft oder die berühmte liegende Acht lösen gerade bei Schreibaufgaben einige Blockarden. Außerdem profitieren auch die anderen Schüler von solchen aktiven Entspannungsphasen. Übungen dazu finden sich im Verlag modernes lernen im "Schreibtanz". Bei meinen Schülern habe ich oft große laminierte Vorlagen, die sie dann selbstständig bearbeiten.
Sonst besteht noch die Möglichkeit eine Diagnostik im Bereich der Motorik und in verschiedenen Wahrnehmungsbereichen anzuregen. Sicher gibt es bei euch auch Sonderschullehrer die solche Aufgaben wahrnehmen.


Schreibhilfeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polaris Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2003 19:56:46

In meinem 4. Schuljahr ist eine Schülerin, die ebenfalls extreme Probleme mit ihrer Schrift hat. Sie schreibt extrem unleserlich und z.T. sogar ohne Wortgrenzen bzw. mit falschen Lauten. Die Mutter dieser Schülerin hat nun in einer Klinik umfangreiche Untersuchungen durchführen lassen und "angeblich" beruhen diese Probleme auf nicht richtig zusammengewachsene Schädelplatten, die wiederum eine falsche Haltung der Wirbelsäule und somit eine verkrampfte Haltung beim Schreiben verursachen sollen. Keine Ahnung, ob das alles so stimmt..... Auf jeden Fall hat das Mädchen nun eine schräge Tischauflage bekommen, die sie beim SChreiben benutzt und zudem ein "Seh- und Augentraining" mitgemacht. Die Schrift ist inzwischen lesbar, aber noch nicht wirklich "ordentlich."


vereinfachte ausgangschriftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nanina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2003 13:17:00

also... als ich vor einem jahr mit dem referendariat begonnen habe, war ich überwiegend erschrocken über die schrift der schüler. fälle wie sie hier vorgetragen wurden find ich in fast jeder klasse. ich würd gern probleme besonders mit dem e, dem o und dem a, dem d,dem g.... auf die vereinfachte ausgangschrift schieben. meiner meinung nach fördert dieses hochziehen der linie am ende des buchstabens nicht das flüssige schreiben.


Ja , das glaube ich auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rondel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.11.2003 13:25:56

Bei uns beginnen die Kinder mit der Druckschrift und die Schreibschrift kriegt nie so einen richtigen Fluss , weil die nur Druckbuchstaben aneinanderhängen... irgendwie .


Aber bei dem beschriebenen Schüler ist es schon ein motorisches Problem . Er war auch nun 2 Jahre bei einer " Psychomotricienne"( kenne den deutschen Begriff nicht ) und hatte als Baby unerkannt das Schlüsselbein gebrochen. Kann nur leserlich schreiben , wenn er ganz langsam schreibt. Versuche verschiedene Buchstaben noch umzulernen , aber WANN?? Die Zeit läuft mir bei 21 Schülern davon.


schreiben, schreiben, schreiben, ausmalenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crachy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2009 12:36:50

Um eine gute Schrift zu trainieren muss man viel
schreiben. Und zwar auf Papier, und nicht auf der
Tastatur. Ich gehe meist einen Schritt zurück uns
lasse auch ältere Schüler auf den 1.-3. Klasse-
Linien schreiben. Wenn man ganz bewusst schreibt
und darauf achtet die Buschstaben auch richtig
nach oben und unten zu führen, dann wird die
Schrift nach und nach sauberer und leserlicher.
Die Schwungübungen aus der Vorschule sind sehr
nützlich. Leider gibt es dafür im Handel nicht
mehr so viel Material, teilweise ist es teuer.
Auch Mandalas können die Handführung trainieren.
Oder einfaches Ausmalen von Bildern aller Art. Man
kann auch aus freier Hand Spiralen aller Art
zeichnen: rund, oval, eckig, mit Zwei Stiften in
der Hand, mal mit der Nicht-Schreib-Hand usw. Oft
ist es schwer, die Jugendlichen zu solchen
Kinderaufgaben zu motivieren aber es hilft. Die
vereinfachte Ausgangsschrift von Pelikan ist sehr
nützlich da kann man Texte und Wörter schreiben,
die die Schüler nachfahren sollen. Auch hier im
Material findet mal ein paar gute Arbeitsblätter
Ich habe solche gerade selbst gesucht Einfach in
die Suche "vereinfache ausgangsschrift" eintippen.
Wenn jemand noch weitere Arbeitsblätte dazu hat,
bin ich für Hinweise dankbar. Hat jemand noch
Bücher in der vereinfachten Ausgagsschrift?
Danke im Voraus!

http://www.xing.com/go/invita/11610303


@ crachy neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2009 13:16:33


Schreiben lernen und üben ist sicher immer ein Thema, auch wenn der letzte Eintrag im Forum „Feinmotorik und Schrift“ vom 11.11.2003 stammt.
So gesehen ein DANKE, dass du das Forum wieder aus der Versenkung geholt hast!

Bloß:
Warum steht unten eine Registrierung bei einem anderen Forum?
Was hat das hier mit Xing zu tun?



dafyline


schreiben lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: crachy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2009 13:52:15

Haaaa, das habe ich gar nicht gesehen, dass die
Beiträge schon so alt sind. Ich habe die
Diskussion über einen Suchbegriff gefunden. Ja,
klar, schreiben ist immer ein aktuelles Thema. Ich
persönlich merke immer wieder, dass Schüler damit
Probleme haben. einer meiner Lieblingstipps, um
Schüler auf ihre unlesbare Schrift aufmerksam zu
machen: ich suche mir einen undeutlichen
Buchstaben, nehme eine Schablone (z.B. ein anderes
gelochtes Blatt) und decke so den restlichen Text
ab, dass nur noch der entsprechende Buchstabe zu
sehen ist. Dann frage ich die Schüler (möglichst
viele) was das denn für ein Buchstabe sei. Oft ist
es so, dass nicht einmal der Schreiber den
Buchstaben ohne Wort-Kontext zuordnen kann.
Neulich haben meine Schüler ein p einstimmig als b
gedeutet.

Der Link zu xing hat tatsächlich nicht direkt
estwas mit dem Thema zu tun, sollte soetwas wie
eine Signatur sein. Bei xing findet man aber auch
interessante Themen, die die Mitglieder dieser
Palttform angehen, z.B. in der Gruppe "LRS
LeseRechtschreibSchwäche", über die auch schon an
einer anderen Stelle im Forum geschrieben wurde.

Viele Grüße!
Crachy
jetzt ohne Link


Ziffernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rodlerhof Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2009 17:12:28

den Schülern ist es teilweise auch egal, wie und ob Ziffern leserlich geschrieben werden.
Dafür habe ich mittlerweise aus einer kleinen Mappe,in der ich bei meiner Sparkasse immer die Überweisungsträger bekomme,die Schreibvorlage für Ziffern kopiert.Man bedenke: Die Maschine beim Einlesen der zu überweisenden Beträge kann hier schnell an die Grenzen kommen. Eine 4 ist nicht mehr zu unterscheiden von einer 9, eine Null könnte eine Sechs sein! Bei "Blume" fand ich Vorlagen zum Nachschreiben von Ziffern,in hartnäckigen Fällen dürfen auch einige Zehntklässler noch schreiben!


@rodlerhof neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2009 18:49:58

wie recht du hast mit der lesbarkeit von ziffern!
die einzahlungsscheinlesemaschine (oder wie auch immer das ding heißen mag) meiner bank kämpft ab und zu auch mit computergeschriebenen zahlen.
übrigens ein grund mehr, schüler auf ordentliche (= sehr gut lesbare) schrift bei den ziffern und zahlen hinzuweisen. sonst ist nämlich das geld (zumindest kurzfristig) auf einem anderen konto ...

dafyline


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs