transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 11.12.2016 03:21:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kollegengespräch Religionsunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
erziehungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2006 19:45:26 geändert: 29.08.2006 19:55:06

zum glauben ist defititiv nicht die aufgabe des religionsunterrichts, es geht nicht um die missionierung, diese ist aufgabe der gemeinden mit christenlehre / konfirmandenunterricht, deren ziel ja schließlich die konfirmation als erneuerung der taufe und damit die aufnahme in die gemeinde ist.
ich glaube auch nicht, dass im religions-nterricht gebete gelernt werden sollten, sondern die beschäftigung mit gebeten der verschiedenen weltreligionen sollte z.b. im mittelpunkt stehen.
als legimitation für dieses fach sehe ich einfach die rolle, die die religionen im leben der menschen spielen. wollen wir darauf ernsthaft verzichten?
wer sonst, als die kirchen können dies am besten vermitteln?

miro

ich finde, dass dieses forum wieder eine gewisse härte bekommt, die nicht von genügend toleranz zeugt.


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2006 20:24:21 geändert: 29.08.2006 20:57:30

Da sind wir wieder beim Ausgangspunkt: Du sagst, es soll Toleranz und Weltreligionen unterrichtet werden.

Vor diesem Hintergrund kannst du eigentlich keinen konfessionsgebundenen Unterricht fordern, denn das wird sowohl in ER als auch in KR, sowie in Werte und Normen unterrichtet.

Als Katholikin muss ich schon sagen, dass auch zwischen evengelischem und Katholischen Glauben trotz aller Ökumene noch genügend theologische Unterschiede bestehen. (ich sach nur: Rechtfertigungslehre!)

Deinen letzten Beitrag lesend frage ich mich, wo DU denn dann die Berechtigung der konfessionsgebundenen RU siehst.

PS: ich sehe keinerlei Schärfe in dieser Diskussion. Im Gegenteil, ich finde sie außerordentlich sachlich und informativ.



@rhauda ...was verstehst du unterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2006 22:04:41 geändert: 29.08.2006 22:08:50

konfessionsgebunden?
ich verstehe darunter, dass die unterrichtende lehrkraft eine ausbildung unter dem dach einer kirche absolviert hat und nun den RU erteilt. ich verstehe darunter nicht, dass die unterrichtende lehrkraft ihre religion als die allein seligmachende darstellt. als evangelischer religionslehrer stelle ich ebenso die katholische, jüdische religion, den islam, buddhismus und und und in meinen religionsunterricht, der eben dann besser religionenunterricht heißen sollte! ich sehe eben nicht die missionierung als ziel (nach dem motto: auch euch mache ich noch zu christen!), sondern das aufzeigen der religionen dieser welt. allerdings glaube ich, dass dies doch eine lehrkraft mit einer kirchlichen bindung machen sollte, jemand, der weiß, wovon er spricht... die lehrkraft sollte, wenn wir den begriff überhaupt verwenden wollen, an eine konfession gebunden sein, aber nicht die schülerInnen und erst recht nicht der unterricht auf eine religion festgelegt sein. irgendwie schwirrt mir das wort ökumene im kopf herum und -ach- da war auch noch die toleranz.
(war das jetzt ein anflug von ?)
miro


Klärungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 08:51:51 geändert: 30.08.2006 08:53:56

Konfessionsgebunden:

Schüler besuchen den jeweiligen Unterricht ihrer Konfession gruppiert nach Ev., Kath., Islam, Werte&Normen.

Das war unter anderem auch ein Ausgangspunkt dieser ganzen Diskussion, wenn du dich erinnerst:

1. Sollte RU konfessionsübergreifend unterrichtet werden?
2. Sollte es ein Fach "Religionen" geben?
3. Sollte es ein Fach "Ethik" geben anstelle Religion?
4. Ist Religionsunterricht in der heutigen getrennten Form sinnvoll?


@rhauda..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 16:52:35 geändert: 30.08.2006 16:54:53

ich darf den ersten beitrag noch einmal zitieren:

Im Kollegengespräch kamen wir neulich zum Thema Religionsunterricht.
Da vertrat ein sehr ernst zu nehmende Kollegin die Auffassung, dass der Religionsunterricht in staatlichen Schulen nichts verloren hätte.
Ich selbst bin so hin- und hergerissen, weil ich natürlich sehe, dass es Schularten gibt, in denen Christen in der Minderzahl sind und die Muslime oder auch die Konfessionslosen, die den Ethikunterricht besuchen, die Mehrzahl darstellen.
Andererseits kann er, wenn er gut gemacht ist, den Schülern ja durchaus was bringen.
Die Kollegin sagte, dass das eine Möglichkeit zur Ressourceneinsparung wäre.
Möchte mal gerne Meinungen dazu hören.
Danke

Goldy


von den punkten, auf die rhauda in ihrem letzten beitrag verweist, ist nicht die rede:
(1. Sollte RU konfessionsübergreifend unterrichtet werden?
2. Sollte es ein Fach "Religionen" geben?
3. Sollte es ein Fach "Ethik" geben anstelle Religion?
4. Ist Religionsunterricht in der heutigen getrennten Form sinnvoll?)


aus diesem grunde bleibe ich bei meiner obigen these: religionenunterricht für alle schüler durch einen konfessionell gebundenen und unter kirchlichem dach ausgebildeten lehrer!

miro


Kann eigentlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 19:07:39

ein Reli-Lehrer auch Ethik unterrichten?
Wo läge der Unterschied in seiner Tätigkeit, wenn er Ethik unterrichten MÜSSTE???


nun er redetneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 19:31:24

dann eben über etas, zu dem er keine beziehung hat.

miro


@veneziaa: Ethik UND Relilehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 19:34:42

laut Schulgesetz in Niedersachsen ist das eigentlich nicht erlaubt. Es wird aber an vielen Schule stillschweigend so gehandhabt, weil es sonst Probleme gibt mit der Lehrerversorgung.


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 19:38:18

?? ein reli-lehrer hat zu ethik keine beziehung?
sollte er das nicht ganz besonders?
oder hab ich da was falsch verstanden?


nun, der ethiklehrer...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2006 19:46:13

hat sicher in seiner ausbildung etwas von den religionen gehört, aber ich denke, es ist schon angebracht, wenn der religionslehrer/in eben auch konfesssionell gebunden ist und weiß, worüber er/sie spricht. (ich möchte damit den ethiklehrern nicht die sach-/fachkenntnis absprechen!) vielleicht müssen wir hier jetzt auch wirklich zwischen den einzelnen bundesländern und auch zwischen deutschland und österreich unterscheiden, wo die kirchliche bindung sicher eine ganz unterschiedliche ist. als religionslehrer muss man hier zur kirche gehören, die lehrer, die ethik unterrichten, müssen es eben nicht!

miro


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs