transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 47 Mitglieder online 03.12.2016 08:07:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frust ablassen!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Neue Methode!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 09:32:03

In meiner Schule BS, kommen die Eltern noch weniger. Ich sass schon ohne, oder nur mit einem Elternpaar da.
Wir bekommen auch den Termin von der Schulleitung vorgegeben. Letztes Schuljahr habe ich an die Einladung einen Anhang gemacht, der *WUNDER* bewirkt hat. Unter den Satz nehmen wir teil/nicht teil habe ich geschrieben:
Bitte geben Sie mir bei Nichtteilnahme einen Ausweichtermin zu einem persönlichen Gespräch an.
Es kamen bis auf ein Elternpaar alle. Ich werde es dieses Jahr wieder so machen.
Grüssle


@ maria77 Meine Erfahrungen stimmen zum Teil mit Deinen übereinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 11:01:02

Es kommen wenig Eltern bzw. Ausbilder zu den Sprechtagen - und dann v.a. die, die man eigentlich nicht sehen bräuchte (daher läuft es mit deren Schülern/Kindern i.a.R. ja auch so gut...).

Etwas anders ist es bei uns mit den Sprechtagen der FOS, die zumindest in der 11. Klasse sehr stark besucht sind.

Für mein BVJ veranstalte ich auch Elternabende, und siehe da: Es kommen z.T. doch gut die Hälfte der Eltern! Aber v.a. auch die... siehe oben.

Letztlich ist es an uns Lehrern (und da muß ich zugebenermaßen auch an mir noch arbeiten ) den Kontakt mit Eltern zu suchen - und zwar rechtzeitig und nachhaltig! Das ist nicht immer leicht, sollte aber selbstverständlich sein.

Daß es genug Eltern gibt, die weder Zeit noch Lust haben sich um die Schule zu kümmern, sollte uns nicht den Spaß verderben, oder?

LG

Hesse


@hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 11:34:23

so war es auch nicht gemeint, den Spass lasse ich mir nicht verderben , zumal die Schüler ja, wie oben beschrieben, nichts dafür können.
Ich finde es in meiner FS sehr wichtig, da es ja das letzte Schuljahr ist, was die Schüler in der Regel besuchen, dass die Eltern einen Einblick oder Überblick des Schuljahres bekommen. Praktikum, Berufsberatung oder weitere Möglichkeiten der Beschulung. Diese Sachen kann ich als Lehrer nicht alleine entscheiden.
Den Kontakt zu den Eltern halte ich sowieso regelmässig, durch Telefonate, auch wenn ich sie vom Elternabend nicht kenne.
Grüssle maria


@ maria77 Hätte mich auch gewundert,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 14:40:42

wenn Du es anders handhaben würdest - paßte nicht zu Dir

Mein Beitrag war aber nicht als Kritik an Dich zu verstehen - vielleicht habe ich mich etwas ungeschickt ausgedrückt

LG

Hesse


Elternabendeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 14:53:06

sollten deshalb auch präzise angekündigt sein. Ich lege sie (für meine jetzige 5. Klasse) immer auf 18 - 19 Uhr, da ist nicht immer der ganze Abend weg. Die Dauer von 1 Stunde sollte nicht überschritten werden, kein Gelaber zulassen, knapp und präzise durchziehen. Lieber noch einen zweiten Abend zusätzlich ankündigen!

Ich HASSE es, wenn Eltern anschließend einzeln nochmal alles erfahren wollen. Das raubt mächtig viel Zeit! Deshalb bitte ich Eltern, die NICHT teilnehmen können, sich von anderen Eltern informieren zu lassen.. Klappt meistens - abhängig vom Alter und dem sozialen Hintergrund der Kinder.

Ansonsten kümmere auch ich mich eher um die Kinder, sie konnten sich ihre Eltern ja nicht aussuchen...


Puh,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kohlwei0ling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 18:10:15

am Anfang waren wenig Beiträge, da fand ich es schöner, jedem persönlich zu antworten. Heute aber waren es ganz schön viele. Darüber habe ich mich gefreut. Mal sehen, ob ich es weiter durchhalten kann.


Guter Vorsatz, jedem zu antworten,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 18:16:34

aber ich denke, das musst du nicht! Wir wollen dir ja nur mitteilen, dass es uns nicht anders geht bzw ich fand auch einige Tricks klasse, die zu größerer Resonanz in der Elternschaft führen können.
Bei mir kamen beim ersten Elternabend in einer 3. Klasse, die ich im Halbjahr übernommen habe, auch nur 7 Eltern von 23, fand ich als Mutter auch komisch. Ich wäre neugierig auf die "Neue"!
Mittlerweile freue ich mich über DIE, die kommen und teile es denen auch freundlich mit. Die, die NICHT kommen, kriegen das Protokoll auch nur auf Wunsch, auch das wird so gut wie nie verlangt.
Bei Festen helfen die Eltern allerdings dafür sehr tatkräftig mit, ich fürchte, dass die mangelnde Teilnahme an Klassenpflegschaften auch mit mangelnden Sprachkenntnissen zusammenhängt, Kochen und Backen geht auch ohne Deutschkenntnisse.....


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 18:19:18 geändert: 04.09.2006 18:20:42

Für mich ist das auch oft schwer nachvollziehbar, mit welcher Selbstverständlichkeit manche Eltern, die nicht teilnehmen konnten aus welchen Gründen auch immer, erwarten, dass man ihnen nochmals die Inhalte des Elternabends erzählt. Auch ich halte es so und verweise an andere Eltern. Besonders ärgerlich und zeitraubend finde ich es ebenfalls, wenn aufgrund mangelnder wichtiger Informationen Dinge nochmals mit den entsprechenden Eltern geklärt werden müssen, weil sie es ja nicht "wussten". Ich überlege mir dann oft, wie sag ich es solchen Leuten, damit die Zusammenarbeit erhalten bleibt? Man will ja nicht allzusehr schulmeistern.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs