transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 247 Mitglieder online 09.12.2016 10:44:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kopftuch in der Schule? Heute die erste ... morgen???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Kopftuch in der Schule? Heute die erste ... morgen???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanjabritta Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 14:14:25

Wie geht es euch damit? Bei uns kam heute das erste Mädchen (7. Klasse) mit Kopftuch zur Schule - heulend, weil sie ihr Kopftuch nicht mehr abnehmen will: "Ich habe Schmerzen wenn ich es abnehme wegen meinem Glaubensrecht!" - die Mutter drückte sich auf dem Schulhof herum, anstatt das Gespräch mit uns zu suchen und musste erst geholt werden - dann zwei Stunden Gespräch mit vielen Phrasen über Toleranz und Respekt ... das fordert die Mutter von uns ein. Auf einen Kompromiss, wie es die anderen Mädels tun - in der Schule kein Kopftuch, außerhalb ja - will sich die Mutter nicht einlassen, d.h. sie sagt, das Mädchen wolle sich nicht drauf einlassen.
Wie reagiert Ihr in Eurer Schule auf solche Situationen?


Versteh ich nicht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 14:16:26

Wo ist das Problem?? Bei uns laufen jede Menge Mädchen mit Kopftuch rum, von Klasse 5 bis 10. Hat noch nie Auseinandersetzungen und Probleme deswegen gegeben.


Ich verseheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 14:22:56 geändert: 08.12.2006 14:23:31

die Aufregung auch nicht. An meiner Berufsschule sind die Schülerinnen ja schon älter und kommen mit und ohne Kopftuch.
Das ist für uns Lehrer kein Problem und für die Mitschülerinnen auch nicht. Einzige Bedingung bei der Aufnahme ist, sie müssen am Sportunterricht teilnehmen, und das geht auch mit Kopftuch, wenn man es geschickt bindet. Warum wollt ihr das verbieten? Solange es die Schülerinnen aus Überzeugung machen, warum daran hindern oder die Eltern mit einbeziehen?


Auch bei uns herrscht Toleranz!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 14:34:37 geändert: 08.12.2006 14:36:24

die Mädchen kommen mit oder ohne Kopftuch, das liegt in der Entscheidung der Familie. Ich weiß zwar, dass manche Mädchen es nicht gerne tragen, aber in Familienangelegenheiten würde ich mich nicht einmischen... zumindest nicht auf diesem Gebiet.
Für muslimische Mädchen bieten wir jedoch den Schwimmunterricht am Nachmittag an, wohin auch gerne die etwas übergewichtigen Mädchen kommen. Sie brauchen dann vormittags am regulären Schwimmunterricht der Klasse nicht teilzunehmen, müssen jedoch anwesend sein!
Sport machen sie auch mit Kopftuch mit, da habe ich schon bei Sportfesten die tollsten Fotos gemacht...
Anders jedoch sehe ich das mit Erwachsenen, die sich selbst bestimmen können. Eine Kollegin mit Kopftuch möchte ich auch NICHT haben! Wer an unseren Schulen unterrichten will, soll sich dann um Integration bemühen und sich auch gefälligst nach unseren Gepflogenheiten richten - und diese Kopftuchgeschichte ist einfach zu heikel!
Aber nochwas: Ist es nicht interessant und super traurig, dass die Mutter als Frau ihre Tochter nicht davor bewahrt, sondern im Gegenteil auch noch diese Form der Unterdrückung, diesen Zwang auf die Mädchen (denen eingeredet wird, es sei freiwillig) mitmacht? Gerade die Frauen, die Mütter, könnten das Problem für ihre Töchter lösen. Ich kenne da viele entsprechende Beispiele, dass die Mütter zwar das Kopftuch tragen, die Töchter aber nicht!



Kopftuch und keine Probleme?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 15:59:58

Auch an meiner Schule wird das Tragen von Kopftücher bei muslimischen Schülerinnen toleriert. Aber das es keine Probleme gibt bezweifle ich. Immer wieder gibt es Probleme mit anderen Schülern und Schülerinnen, die Kopftücher oder Kappen tragen möchten. Sie beschweren sich darüber, dass es ihnen verwehrt wird.
Ich denke die Begründung religiöse Motive ist nicht einfach zu führen, da die Kopftücher der muslimischen Schülerinnen ja ganz normale Kopftücher sind. Was ist daran das typisch religiöse? Priesterkragen oder -kreuz oder die Tracht der Ordensleute sind dagegen typisch.
Desweiteren stört es mich enorm, dass vor allem türkische Familien sich vehement für religiöse Tolerant einsetzen, wenn es um ihre Töchter geht, aber uns das gleiche in ihrem Land verwehren.
Außerdem dürfen muslimische Schülerinnen immer noch oft an Klaasenfahrten nicht teilnehmen. Für ihre Brüder ist das aber kein Problem.


Hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 16:06:16

ging es doch NUR um die Frage des Kopftuch tragens. Und da gibt es bei uns tatsächlich keine Probleme. Was die Teilnahme am Schwimmuntericht und an Klassenfahrten angeht, hast du natürlich recht, da hakt es öfter, und da bleiben die muslimischen Eltern auch meistens stur.
Aber meine Antwort bezog sich eben nur direkt auf die Anfangsfrage.


kannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 16:33:18 geändert: 08.12.2006 16:34:57

mich klexel nur anschliessen. Ich habe es ebenso verstanden. Deine Ausführungen silberfleck gehen viel weiter, ich denke nicht, dass wir das hier diskutieren wollten . Ich habe dieses Jahr viele Muslime, aber nur ein Bruchteil trägt ein Kopftuch.


Ich finde...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dojope Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 17:23:00

...dass Schüler durchaus verstehen können, warum eine Mitschülerin - nennen wir sie mal Aylin - ein Kopftuch tragen darf, der coole Sven seine Kappe aber abnehmen muss. Und wenn nicht, ist es eine prima Gelegenheit es zu lernen.

Andere Kulturen andere Sitten - in Svens Kultur hat das Tragen von Kopfbedeckungen in geschlossenen Räumen eben einen anderen Stellenwert und eine andere Bedeutung als in Aylins. Das muss Sven lernen, aber natürlich auch Aylin (für die das Kopftuchtragen z.B. beim Finden einer Lehrstelle durchaus hinderlich sein kann).

Mal ganz abgesehen davon, dass ich kleine Kopftüchlein auch bei deutschen Schülerinnen und Schülern durchaus als Haarschmuck betrachten und damit akzeptieren kann. Mich stören eigentlich nur Kappen und halb ins Gesicht gezogene Mützen. Und das kann ich den Schülern gegenüber auch vertreten.


Ein sauberes Kopftuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 19:27:21

ist mir allemal lieber als der permanente Anblick eines tätowiertes "Arschgeweihs" mit einigen picklig entzündeten billigen Piercings.


Arschgeweihneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 20:00:23

Liebe/r balou 46,

du hast aber einen komischen Geschmack! Das Kopftuch ist ohne Zweifel ein Unterdrückungssymbol, und da hört die Toleranz auf. Denk auch mal an die Kolleginnen, die sich zunehmend bauchfrei in der Schule zeigen. Da ist der Weg zum modischen „Arschgeweih“, wie du diesen Selbstdarstellungseffekt nennst, nicht mehr weit.

Gruß bakunix


 Seite: 1 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs