transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 566 Mitglieder online 07.12.2016 19:22:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kopftuch in der Schule? Heute die erste ... morgen???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Habe auch kein Problemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sfstoeckchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 20:02:10

mit kopftuchtragenden Schülerinnen. Dennoch Vertändnis für und eine Ergänzung zu silberfleck:
Desweiteren stört es mich enorm, dass vor allem türkische Familien sich vehement für religiöse Tolerant einsetzen, wenn es um ihre Töchter geht, aber uns das gleiche in ihrem Land verwehren. Soweit mir bekannt, gilt an türkischen Schulen Kopftuchverbot!


@stoeckchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 20:30:20

um silberflecks Post zu verstehen, müsstest du dich einmal mit der Situation von Christen in der Türkei auseinandersetzen.

http://tinyurl.com/y5g5q3

dies nur zum Einlesen.

Toleranz ist in großen Teilen der Türkei ein Fremdwort. Dort geht es nicht nur um kleine Nickligkeiten, sondern umd ganz offene Feindseligkeit, die sogar staatlich sanktioniert ist.


In allen öffentlichen Ämtern....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 20:31:36

... in der Türkei gilt Kopftuchverbot! Gleiches gilt für Lehrerinnen in Schulen sowie für Schülerinnen in Schulen. Es gibt in türkischen Schulen durchgängig eine Schuluniformpflicht.

Kemal Atatürk hat in der Türkei vor 81 Jahren die strikte Trennung von Kirche und Staat installiert und die Türken in der Türkei verehren ihn, wie keinen "Herrscher" zuvor, hegen und pflegen dieses Erbe und sind stolz darauf. Insofern ist es in der Tat nicht zu verstehen, wenn es sich um türkischstämmige Personen handelt, die das Kopftuch an Schulen unbedingt durchgesetzt haben wollen. Bei Muslimen anderer Nationen sieht es da natürlich schon ein bisschen anders aus.

Dennoch darf auch bei uns nicht mit zweierlei Maß gemessen werden. Wenn schon keine Glaubenssymbole in der Schule, dann bitte auch durchgängig für alle Glaubensrichtungen. Es ist schon schwer, jemandem verständlich zu machen, warum z.B. das Kruzifix im Klassenzimmer hängen darf, das Kopftuch jedoch nicht getragen werden sollte.

Liebe Grüße
EmiliaCH


Geschmackssacheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 20:35:49

Tatoos können durchaus ästhetisch sein. Ob es immer ästhetisch ist, alle zu zeigen, möglichst noch mit Tanga-Teilen und billigen Nabelpiercings, sei dahingestellt, auch bei Kolleginnen.
Klar weiß ich, was das Kopftuch an Symbolik bedeutet. Bin ja in meiner Grundschulzeit von einigen Frauen unterrichtet worden, die ein schwarzes Kopftuch trugen. (Wieder geschmacklos, ist etwas ganz anderes.)
Ich kenne auch Frauen, die ihr Kopftuch voller Stolz tragen und darin nicht das Symbol der Unterdrückung sehen. Wie anders war der Fall "Ludin" in Baden-Württemberg zu sehen?


genau hinsehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 20:51:15 geändert: 09.12.2006 00:05:42

ich habe 6 Jahre lang an einer Schule unterrichtet, die in einer sich ständig stärker islamisch-radikalisierenden Stadt befindet.
Laut Verfassungsschutz ist diese Kleinstadt eines der Zentren des radikalen Islamismus.
Da hätten die eigentlich gar nicht viele Steuergelder für die Observationen ausgeben müssen.
An unsere Schule hat dasjeder, der die Augen aufgemacht hat, sehen und erspüren können, obwohl objektiv nichts Greifbares da war. Jedoch:

Eine Schülerin erzählte mir weinend, dass ihre Eltern Geld dafür bekommen haben, dass sie ihre Töchter plötzlich zum Kopftuch zwingen. (Diese Gelder kommen bekanntermaßen aus den Kreisen islamischen Fundamentalismus.)

Innerhalb weniger Monate verdoppelte sich die Anzahl der Kopftuchträgerinnen. Einige Mädchen waren damit sehr unglücklich, eine andere Gruppe (vorher bauchfrei mit Tank-Top und Jeans) kam plötzlich mit langen dunklen MÄnteln, Kopftüchern und langärmligen Blusen an.
Gerade diese Vertreterinnen des "friedlichen Islam" wurden zunehmend aggressiv, kulturchauvinistisch, abfällig gegenüber den deutschen Mädchen und vor allem richtig handgreiflich gegenüber den muslimischen Mädchen, die kein Kopftuch trugen.
Die Streitereien, von den neu-Kopftuchträgerinnen immer wieder geschürt, zogen Kreise bis in die weiteren Familienbande. Es kam außerhalb der Schule zu Zerstörungen von Autos, Prügeleien. Familien, die sich dem Druck der konservativen Gruppe widersetzten, wurden diffamiert und bedroht, deren Töchter als Huren bezeichnet, die keine richtigen Muslima seien.

An anderen Schulen des Stadt war eine ähnliches Bild zu verzeichnen.

Eine Geschichte am Rande: Es gab eine Schülerin, deren ältere Schwester westlich locker gekleidet war, sie selbst sagte offen, es habe ihr freigestanden, sich zu kleiden wie sie wolle. Sie habe sich für den Glauben entschieden. Diese Schülerin wurde von allen gemocht, sie war 2. Schulsprecherin und alle akzeptierten ihren Weg.

Für den Großteil der Schülerinnen an der Schule war das Kopftuch ein MIttel zum "Kulturkampf" ...wissentlich oder unfreiwillig.



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wanna_be Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 21:24:02 geändert: 09.12.2006 17:12:57



wer...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 21:25:19

soll denn DAS lesen????
skole
woraus haste das kopiert? bitte quellenangabe...


habs gefunden...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 21:28:20

http://www.ahmadiyya.de/islam/artikel/rabia/das_liebe_kopftuch.html
das wär mir aber jetzt peinlich wann-be
skole


@skoles Frage :Erste HIlfeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 21:28:52

...bei fehlenden quellenangaben liefert rhauda.

http://www.ahmadiyya.de/islam/artikel/rabia/das_liebe_kopftuch.html

Bei fehlender eigener Meinung oder fehlenden Argumenten kann ich allerdings nicht aushelfen. Da muss wanna_be schon selbst ran.



lolneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 23:25:58

sherlock skole und rhauda 007


<<    < Seite: 2 von 9 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs