transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 140 Mitglieder online 04.12.2016 23:38:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schluss mit Schule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 13 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
na klasse!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2006 23:38:20 geändert: 28.12.2006 12:47:34

Ich sehe schon meinen Mann, einen Tischler, auf die Anweisung seines Chefs: "Fahr mal zu Familie XY und bau dort ein Vordach!" die Antwort geben:
"Boah, neeee, ey, das is echt sooo fremdbestimmt!"

Oder die Bankangestellte, die lernen soll, Daueraufträge zu organisieren: "Woaaaah, ich mach lieber ne Powerpointpräsentation über die Fauna auf den Fidji Inseln! Hab ich mir auch selbst ausgesucht, das Thema."

Also ich wäre ganz zufrieden mit einem Automechaniker, der mir die Winterreifen wechselt auf Anweisung und nach genauer Anleitung seines Meisters. Ich würde mich gerne daruaf verlassen können, dass alle die Radmuttern auch richtig angezogen sind, nicht darauf, dass der Lehrling sich das selbstbestimmt beigebracht hat nach dem Motto "Problems are our Friends"


fremdbestimmungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 07:11:17 geändert: 28.12.2006 08:19:58

@miro
lern- und arbeitsmaterial von mir soll fremdbestimmung sein?
kennst du es?
ist eine treppe, ein weg, eine wiese, eine tür, ein fenster auch fremdbestimmung für dich?


@ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 07:12:39 geändert: 28.12.2006 08:36:55

ja, ich denke es wird weiterentwicklung geben und es wird immer mehr selbstbestimmung in die arbeitsweisen von schulen einfließen.

dass lehrer in der regel erst mal nach anderen "rahmenbedingungen" rufen, bremst so eine entwicklung erheblich.


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 07:19:12 geändert: 28.12.2006 08:22:03

kann man das schreinerbeispiel umdrehen?
wenn das erstklässlerkind die anweisungen nicht befolgt, ist es ein schlechter schrei...erstklässler und fliegt raus?

dieser vergleich von berufsleben mit lernen und entwicklung wird doch immer wieder gerne genommen von leuten die kindern die selbstständigkeit absprechen möchten.
dazu hatte ich unendliche threads bei lehrerforen.de und im spiegel online forum.
ob der schreiber, die bankangestellte, der mechatroniker sich den beruf ausgesucht haben?


ysnp - nix für ungut,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 09:01:23

aber optimal läßt sich genau so gut steigern wie schwanger oder tot...
Da fällt mir die bayrische Steigerung von "tot" doch noch ein: tot, töter...maustot!

Ciao

Dirk


rolf... vorher etwas sortieren, bitte!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 09:13:04 geändert: 28.12.2006 09:13:22

"stimmt, jeder mensch hat seine eigenen zugänge zum lernen.
das nennt man selbstbestimmt oder selbstgesteuert oder selbstorganisiert.
die einwendungen die hier zu lesen sind "
"Selbstgesteuert" und "selbstbestimmt" solltest du bitte nicht vermengen!


wiesoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 09:13:07

lehnst du die beispiele mit dem schreiner ab?

bestimmst du mit den themen deiner arbeitsblätter nicht auch fremd? wer sind denn nun noch weitere fremdbestimmer außer den lehrern?? die frage wieder überlesen?

miro


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 09:39:44 geändert: 28.12.2006 09:47:12

das beispiel mit dem schreiner ist aus der arbeitswelt von erwachsenen. der schreiner will schreiner sein und hat es darauf abgesehen aufträge zu bekommen.
ein kind das in die schule kommt ist nicht berufstätig und nicht angestellt.
du sprichst immer über lern- und arbeitsblätter von mir.
kennst du denn eins?
es sind keine anweisungen, erklärungen und aufträge darauf wie auf vielen üblichen arbeitsblättern.

weitere fremdbestimmer außer lehrern?
na irgendwelche erwachsenen im umgang mit kindern. wer hat denn noch beruflich mit kindern zu tun?
die kinderkrankenschwester, die zum kind sagt: jetzt essen wir schön. oder die erzieherin...


@dirkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 09:44:26

selbstgesteuert, selbstbestimmt, selbstorganisiert überschneidet sich tatsächlich.
schau nur mal bei wikipedia.

bei einer freien schule die ich kenne, nennen sie den umgang mit den kindern und ihrem lernen "nicht direktiv".

wo siehst du denn unterschiede?
für übliche schule wird einfach das wort selbst-
ausgetauscht durch fremd- .


übliche...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2006 09:56:18 geändert: 28.12.2006 10:54:33

un-übliche schule?

aber das kind will vielleicht mal ein schreiner werden... wie sollen kinder bei dir mit der fremd-bestimmung konfrontiert werden, die ja -so deine zeilen- die erwachsenenwelt bestimmt. wie sollen sie lernen, mit dieser fremdbestimmung umzugehen?

miro


<<    < Seite: 13 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs