transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 520 Mitglieder online 04.12.2016 15:31:22
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "fachliche defitizite"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ich hab mir nur einen schnellen Eindruckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.01.2007 23:13:11

verschafft. Aber: Radatz (Handbuch für den MU in der Grundschule) lesen hilft eigentlich immer und jedem. Gibt es dann meines Wissens auch noch für die einzelnen Jahrgänge.
Was auch enorm hilft: Lehrerbände mit didaktischen Kommentaren. In Mathe mein Liebling: Zahlenzauber vom Oldenbourg-Verlag. Aktuell, gut gemacht, lesbare Kommentare.
Auch in Deutsch gibt es entsprechende Didaktik- und Lehrerhandbücher. Ran da, nur Mut!!!

Und zu deinen Mentorinnen: Fordere sie! Gib ihnen deine Entwürfe eine Woche, bevor du die Stunde hältst. So weit musst du planen können. Dann müssten sie dir doch vorher sagen können, wie sie es denn machen würden!
Und wenn die nicht können oder wollen, findet sich hier eigentlich immer ein hilfreicher Geist, der grad mal ne halbe Stunde Zeit hat!


Als bei mir mal so gar nix mehr gingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2007 22:20:43

bin ich ganz direkt auf meinen Seminarleiter zugegangen, oder er auf mich, das kann man so und so sehen. Aber wir haben uns zusammen gesetzt und mal einige Sachen klar angesprochen und er war letztlich derjenige, der mir die entscheidenen (villeicht/warscheinlich die,die er für die richtigen hält) Tipps ( Bücher, Methode, Didaktik etc) gegeben hat.
Danach war es besser. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir gut miteinander konnten. Aber vielleicht wäre eine offensive Fragestellung deinerseits an die Seminarleiter ganz gut. Die mögen doch auch, wenn man mal fragt, oder? Immer vorausgesetzt man traut sich, ist ja nicht immer ganz einfach in diesem Verhältnis.


Versuch´s mal da:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.01.2007 23:33:02 geändert: 09.01.2007 23:35:18

http://www.seminar-albstadt.de/arbsem/uplanhi/ausfupl.htm
und:
http://www.grundschulideen.de/

Dann sieh doch mal auf der WebSite
a) deines Seminars nach, wie es sich in den einzelnen Fächern darstellt und
b) geh mal auf die WebSite der Schule deines Fachleiters/deiner Fachleiterinin und sieh unter Seinem/ihrem Fach nach
Dann weißt du, worauf die Leute so abfahren.
Frag auch mal deine Leidensbrüder - und -Schwestern.


Meist helfen Winter und der EIS-Ansatz -

Ich - Spätberufener (Elektroingenieur seit 1974, nur im Vertrieb, im Marketing und im Consulting tätig) und von 2004 - 2006 Ref. an der Hauptschule in Mathe und Technik - hatte übrigens ebenfalls massive Probleme, den Anforderungen der Fachleiter zu entsprechen.
Wie ich dann später hörte, war meine Fachleiterin Mathe nicht sonderlich hoch angesehen bei ihren Schülern, um es vorsichtig auszudrücken -
Ich habe übrigens im Mai bestanden mit damals 57 - die Kids mögen mich, ich mag sie und: Sie lernen was!

Mein persönlicher Tipp für die nächsten Stunden: Schreib genau das in den Entwurf, was du auch machst - nicht mehr!!!
Arbeite das Thema so richtig klein.
Die Fachleiter sind meist happy, wenn der Anteil der Schüleraktivität gegen 100% geht
Dann liefere denen doch z. B. eine Lerntheke - die ist ziemlich unkritisch. Du mußt nur klar sagen, wozu sie dienen soll und das Material und der Verlauf müssen dem entsprechen.

Wenn du Stationenlernen magst, helfen dir die Beiträge im Netz, z. b. unter www.learnline.de
und das Buch von Bauer über das von ihm entwickelte Lernen an Stationen.
Methodisch habe ich gepunktet mit "cooperative learning" a la Norm Green (listen, think, pair, share). Du mußt ja nicht immer einen auf "jig saw" machen
Da ist genug Material im Netz.
Ein wenig Gudjons zur Handlungsorientierung - er hat ein hervorragendes Buch geschrieben. Sein Ansatz gefällt mir besser und ist sauber ausgearbeitet. Die Definition von Klippert zum Thema "Handlungsorientierung" ist die weitgehendste, besser als die vom "Klassiker" Jank/Meyer.
vielleicht methodisch gestützt durch das Geobrett - Steibl ist im Netz ein gutes Stichwort dazu -
Dann sieh mal unter "Konstruktivismus" und Neurobiologie und Lernen nach.
Du mußt dir ein stimmiges Konzept machen, das zu deinem Naturell paßt, das theoretisch tragfähig fundieren und ...durchziehen!
Wenn schon, denn schon!

Denk einfach daran, für wen du das machst - die Kinder - und stell dir vor, wie du rückblickend sagst: "Es war heftig, die Fachleiter waren furchtbar. Ich wohl auch. Aber ich habe mich durchgebissen, weil ich es wollte!"

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir dazu das nötige Quentchen Glück.

Ciao

Dirk
PS.: Wenn du willst, mail mich so an, daß ich dir Material senden kann von Leuten, die sehr gut und gut durch´s Ref gekommen sind. Mathe kann ich da bieten.


chaos im kopfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tingeb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 21:56:18

ist zur zeit bei mir. ich danke allen für die tips, kann aber zur zeit nicht darauf reagieren, da bei mir im kopf gerade chaos herrscht. ich brauche sicher noch einige tage, um alles zu ordnen...ich lese gerade in "Grundschulunterrcht" 10/2002 zum Thema rechenwege und je mehr ich lese, desto unklarer wird mir meine verpatzte stunde.dabei hatte ich gedacht, ich hätte einigermaßen verstanden...vor dem wochenende werde ich wohl keine große erleuchtung haben.das braucht zeit. ich werde sicher später noch mal kontakt zu euch aufnehmen-bin jetzt noch zu wirre. also euch allen ein schönes wochenende und jedem seine persönliche erleuchtung !
bis bald,t.


nach wie vorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 13:48:14

bei uns im Seminar durfte man die Seminarleiter auch schon mal anrufen,wenn man Schwierigkeiten hatte, besonders vor einem U-Besuch, wenn es brannte!
Meinst du nicht, dass ein offensiver Umgang mit den Schwierigkeiten und den entsprechenden Personen helfen würde?
Halt die Ohren steif


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 17:14:56

Seminarleitern Probleme zu erzählen - das ist so eine Sache und kommt sehr auf die Persönlichkeiten und das Seminar an.
Es gibt sicherlich Seminarleiter, die einem helfen, aber es gibt auch solche, die einen dann erst recht fallen lassen, es einem schwer machen und mit den anderen Seminarleitern darüber sprechen etc.
In manchen Seminaren ist es zudem gewollt, dass die Referendare sich gegenseitig vor den Seminarleitern schlecht machen.

Ich kann verstehen, wenn man sich lieber andere Vertrauenspersonen sucht.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 18:32:54

jaja, ich hatte es ein paar Beiträge vorher erwähnt, dass unser Seminar wirklich "human" war, was die Seminarrleiterhilfe anging.
Diese Referendariatssituation ist oft unberechenbar und nach wie vor ein blödes Abhängigkeitsgerüst.
Ich dachte nur, wenn es so gar nicht mehr geht, dann wäre das vielleicht eine Lösung!


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs