transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 10.12.2016 23:43:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe! Erster Tag Hauptschule steht bevor!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Ging mir ähnlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 21:45:52

ich hab in Bayern Grundschullehramt mit Unterrichtsfach Englisch studiert. Dann kam ich ins Ref und Englisch gab's in der GS nur in Arbeitsgruppen am Nachmittag. D.h. ich hab am ersten Schultag (!) erfahren, dass ich eine 8. Klasse in Englisch unterrichten "darf" (Gott sei Dank differenziert - nur 18 Schüler). Zuerst hatte ich voll die Panik. Die waren alle so riesig!!! Aber dann hatte die andere Hälfte ein Mob. Der ist ganz schön heftig mit denen umgesprungen... Die erste Stunde haben wir zusammen gemacht - gestartet wurde im Morgen-Begrüßungs-Kennenlernkreis. Ich dachte, ich seh nicht recht!!!
Als ich dann meine Gruppe hatte ging's wirklich gut. Sie mochten mich und haben auch die ganzen Seminarbrimboria (Stationen - differenzierte Lese ABs - Amerikaprojekt - ...) mitgemacht. Bei der Prüfung haben sie total zu mir gehalten - es war einfach super!

Fazit: Die HS-Kollegen wissen's besser, aber ich hab manchmal den Eindruck, dass diese großen schlacksigen ichweißnichtwohinmitmeinenextremitäten und hilfemeinehoserutschtgleich Jugendlichen nichts anderes als zu groß geratene Grundschüler sind...

Nur Mut!!!
joqui


möglich@baluleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 13:34:07

zumindest würde ICH mich über erfahrungsberichte und zuspruch mehr freuen...
aber zum glück müsen ja deine und meine ansicht nicht übereinstimmen *lächel*...
du musst dich auch nicht ducken ...es reicht völlig, auch ohne smiley, dass wir einfach anderer meinung sind,nicht wahr?


danke an fairytaleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angellover Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 14:59:46

Also erstmal danke für die Beiträge, in jedem steckt etwas hilfreiches drin, in jedem!
Nur, es war nihct meine Absicht die Hauptschule runter zu machen, mich damit abzugeben oder darin etwas abgrundtief schlechtes zu sehen; denn so schient es bei einigen anzukommen.
Fairytale hat es erkannt, ich habe meine Ängste geschildert, denn ihr müsst wissen, ich habe nihct viele Erfahrungen in der HS sammeln können, mein Ref ist in 2 Wochen rum und in diesen 1,5 Jahren hatte ich lediglich ein Seminar in einer HS, udn da herrschte aufgrund der Lehrerin nur Chaos --> die Kids waren auch dementsprechend, Schimpfwörter waren an der Tagesordnung.

Nun, meine eigentlichen Bedenken bezogen /beziehen sich auf den ersten tag. In der GS weiß ich was man da macht, mache ich es mit HS auch so? Ist es für die Kids nihct zu "kindisch" einen Kennenlernkreis zu machen, damit sie mich udn vor allem ich weiß mit wem man es zu tun hat?
Was ist eure Meinung? Wie lief euer "1. Schultag" auf der HS?


@angelloverneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 15:09:29

Ein Tipp fürs Kennenlernen:

Mach eine Karteikarte von dir (Alter, Hobby, Lieblingsessen, Lieblingsmusik, Das kann ich gut, Das kann ich schlecht etc.) und lies ihn vor. Einer der Aussagen muss gelogen sein und die Schüler raten, welche. das macht ihnen einen Heidenspaß und du weißt, wie sie dich einschätzen.

Anschließend gestalten sie selber eine Karteikarte über sich, ebenfalls mit einer Lüge.
Am Schluss der Stunde liest du einige der Karteikarten vor und die anderen raten, um wen es sich handelt und wo die Lüge steckt.
Das macht den Schülern immer einen Riesenspaß.

Außerdem kannst du die Karteikarten mit einem Foto der Schüler bekleben und so ihre Namen lernen.

Pädagogischer Nahkampf im Stuhlkreis finde ich für den ersten Tag etwas heikel, da man vielleicht auch wie ein schmieriger Pädagogikonkel rüberkommt.


super Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 15:21:56

stumpelrilzchen

Kann ich mir sehr gut vorstellen!!

Aber, angellover, vergiss nicht,
Verhaltensregeln einzubringen,
die dir wichtig sind.

z.B. sich-Melden und Ruhe während der Bearbeitung der Steckbriefe...

Stell dir genau vor, wie die Stunde laufen soll und halte für dich fest, welche Regeln dafür wichtig sind.

Dann kannst du dich auf die Stunde freuen und musst keine Angst haben


Sauber!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angellover Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 16:30:36

Hey super!
Der Vorschlag ist ja echt mal ne super Idee, ich denke, das werde ich machen,,,muss nur mal schauen wie ich das genau umsetze, werde nämlich nihct als Klassenlehrer eingesetzt sondern gehe quasi von Klasse zu Klasse....aber warum nihct in mehreren Klassen machen.

Zum Stuhlkreis:
Also ich sehe, ihr findet das gar nicht so gut. Welche Alternative schlagt ir sonst noch vor? Ich meine, sonst würde mir jetzt spontan nur einfallen direkt mit dem Stoff einzusteigen, aber das ist ja auch nix, oder was meint ihr?


also...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pink01 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 17:11:39 geändert: 13.01.2007 17:13:01

ich arbeite in einer hauptschule in berlin-neukölln. Also die Schlangengrube schlecht hin
; aber die kids sind super. versuche möglichst wenig vourteile mit in die klasse zu bringen und lass dich von altgedienten kollegen, die möglicherweise die nase voll haben, nur nicht aus der ruhe bringen.
Verhaltensregeln sind gut. Ich habe in meiner klasse auch folgende regeln hängen, die sich auf den anfang jeder stunde beziehen: 1. Arbeitsplatz vorbereiten
2. Fragen aufschreiben ( bezieht sich auf solche, die mit dem unterricht nichts zu tun haben. Meine kids sind nämlich richtig gut darin, mich ins Labern zu verstricken.) 3. Konzentration = Stille

Ansonsten, gilt wie überall : konsequent sein und den kids zeigen, dass sie dir wichtig sind.
viel erfolg und falls du noch fragen hast, kannst du dich gern melden: zwecks austausch von Leidensgenossen



@angelloverneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2007 18:30:52

Ich kann dich gut verstehen, denn es ging mir genauso. Wenn du magst, schau mal auf meine Homepage, da habe ich Einiges dazu geschrieben.
http://www.schul-weg.de

Nur Mut!

Viele Grüße
lebensformen


Stuhlkreisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2007 00:34:56

@angellover
Ich würde die Sitzordnung erst mal so lassen, wie sie ist.
Für Karteikarten schreiben (übrigens super Tipp stumpelritzchen ) braucht man keinen Stuhlkreis.

Normalerweise hat sich der Klassenlehrer was dabei überlegt, als er die Sitzordnung machte.
Gerade wenn du die Schüler nicht kennst und sie dich nicht kennen, kann das leicht im Chaos enden, wenn man die Sitzordnung plötzlich auflöst.


indidi,
die dieses Jahr in ihrer 6. Klasse Förderschule-L mal eine frontale Sitzordnung hat - und die is gut.
(Was nicht heißt, dass wir auch Partner- oder Kleingruppenarbeit machen oder sich die Schüler in manchen Stunden die Sitzordnung frei wählen dürfen.)





superneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angellover Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2007 15:23:05

Also erstmal zu lebensformen: war gerade auf deiner page. Die ist dir gut gelungen und ich sehe, wir sind in der Hinsicht seelenverwandt. Hab mir auch ein paar materialien von dir runtergeladen udn werde sie mir die Tage mal anschauen!

Na, die Sitzordnung wollte ich schon nihct ändern, das ist ja als Fachlehrer auch nihct meine Aufgabe.
Aber was sagt ihr zum Ablauf der ersten Stunden? Nur Kennenlernen oder dann noch gleich mit Stoff durchstarten?
Ach herje, bin schon ganz aufgeregt Aber ich muss sagen: nur positiv!!!


<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs