transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 146 Mitglieder online 08.12.2016 23:38:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Noten in der Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Lob?!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jennyherse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 14:25:25

Kann es nicht auch sein, dass die Lehrerin Ihren Sohn mündlich gelobt und ermutigt hat? Es muss ja nicht immer etwas am Rand stehen, oder?


ich lerne hier wohl nie aus:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2007 11:32:24

prozente..fachkonferenz..alles neuland für uns in ö's grundschulen.

ein kommentar sei mir dennoch gestattet: wir dürfen unter klassenarbeiten (nennt man schularbeiten bei uns ) vom schulinspektor aus KEINEN anderen kommentar unter solche arbeiten schreiben, als die Note und das ohne plus und gerade noch usw. (ich tus dennoch öfters)..
erklärung: es handelt sich bei diesen arbeiten um dokumente.

ich denke also, dass schüler, die in schulübungsheften, hausaufgabenheften, div. mappen und anderem material ausreichend gelobt und bestärkt werden, es durchaus ertragen können, wenn sie nicht schriftlich gelobt werden. es scheint eher@jamjam, als ob du der note nagst, als an dem fehlenden kommentar.



@fairytaleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2007 11:36:32

auch wir mussten uns das plus oder minus vor der note abgewöhnen, aber die kommentare dürfen wir schreiben:
zB:
unter ein befriedigend:
diesmal hast du es gerade noch erreicht, achte das nächste mal besser auf....

oder:
du hast das gut nur knapp verfehlt, wenn du beim nächstenmal.....


diese kommetare ("erläuterungen zur note") sind erwünscht udn erlaubt udn umgehen das plus und minus........


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2007 17:55:35

unser bsi ist offenbar defintiv anders..in vieler hinsicht (z.b. ich schreibe nach 16 dienstjahren noch stundenskizzen mit aufbau,die ich machen MUSS)..also auch in dieser beziehung..ich fände kommentare unter schularbeiten auch positiv, unter alles andre mach ich sie ja sowieso (kann mich ja nicht zurückhalten *g*)


@jennyherseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2007 18:50:03

Genau. Ich sage eigentlich zu jedem Kind ein passendes Wort, wenn ich die Proben herausgebe. Und das kommt eher an als das, was icha uf die Arbeiten schreibe, denn das lesen eher die Eltern als meine Drittklässler.


stimme streberin zuneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2007 18:55:12

Auch ich gebe Tests, Arbeiten etc. lieber mit einem gesprochenen Wort zurück.

Das geschriebene Wort ist mehr für die Eltern, die das auch schon wiederholt bei mir eingefordert haben, da es angeblich die Kinder soooooo toll motivieren soll, was ich in Zweifel stelle (die Eltern möchten gern durch oder über das Kind gelobt werden).

Dabei habe ich eher gesehen, dass die Kinder mehr auf das gesprochene Wort reagieren - zeitnah - direkt -So soll es auch sein.

LG Igellady


*lach*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2007 19:59:26

ist das kind begabt, kommt es nach den eltern, macht es fehler, ist der lehrer schuld


das ist zu einfachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2007 11:24:00

es nur der lehrerin zu zu schieben
aber mir reicht es langsam, die lehrerin gegen meinen sohn verteidigen zu müssen. ihm ständig zu erklären; sie hat es wahrscheinlich so und so gemeint, da hat sie keine zeit zu-es sind noch andere kinder da (obwohl ich finde, dass mein sohn in seiner enttäuschung recht hat und selbstverständlich habe ich ihn gelobt)
und mir reicht es auch meinen sohn ständig gegenüber der lehrerin verteidigen zu müssen: ja, er hat nicht alle aufgaben, aber er kann sie-ist nur sehr leicht abzulenken (was sie dann mal bestätigt hat'), ja er ist langsam und hat eine schlechte handschrift, aber es nützt wenig, wenn ich ihm eine korrekte schreibhaltung zeige, sie-als lehrerin- mich darin aber nicht unterstützen.

nein die lehrer sind nicht an allem schuld, ja, die eltern müssen unterstützen, ja, es sind mehr als ein kind in der klasse, nein, es stimmt nicht alles, was mein sohn sagt, ja, ich habe die falsche schreibhaltung spät erkannt (bin rechtshänderin und KEINE grundschullehrerin)
aber das sind alles keine entschuldigung für das verhalten der lehrerin (die auch noch die wenigen vorsichtigen anmerkungen, die man macht als persönliche beleidigung versteht)
ich bin einfach sauer und enttäuscht. leider kann ich das nirgendwo richtig äußern, weil sich irgendwer immer gleich persönlich angegriffen fühlt.

und ich weiss, dass mein sohn normal begabt ist, und ich weiss, dass er nicht der einzige schüler ist, und ich weiss, dass er recht faul ist und sich leicht ablenken lässt.
aber das ist keine entschuldigung ihn nicht zu unterstützen!


hm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2007 11:26:30

entschuldigt, aber manche bemerkungen machen mich inzwischen so wütend, weil diese mir auch ständig von der schule unterstellt werden.

p.s.: was soll ich den von grundschullehrerinnen halten, die offen und ohne verlegenheit sagen, dass sie noch nie von einer anderen schreibhaltung für linkshänder gehört haben (und dabei mindestens seit 15 jahren im schuldienst sind)????


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs