transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 156 Mitglieder online 04.12.2016 23:35:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mäppchen auf den Tischen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Flötottoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunalovegood Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 19:33:02

alles klar ... aber schreinerbegabte Eltern haben wir, also werde ich die bei Gelegenheit mal aktivieren! Das mit den Geburtstagskerzen kann ich mir SEHR gut vorstellen . Du hast den deinen hoffentlich genossen und am nächsten Tag keine Regale umgerannt. Luna


Also..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 19:35:20

.. dieses "Rumfummeln" ist schon manchmal extrem! Ich meine auch,dass es in den letztem Jahren zugenommen hat! Eine andere Beobachtung mache ich auch: manche Kids wollen ständig malen,wenn ich was vorlese! Geht es euch auch so? Gruß elke2


Auch in meiner Klasse...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sommerlaune Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 19:35:30

... gibts ein paar Spezies, die den Geräuschpegel ordentlich in die Höhe treiben durch Spielerei mit dem Mäppchen. Ich mache entsprechenden Schüler dann darauf aufmerksam, dass er es schließen und oben an die Ecke des Tisches legen soll. Das wird dann i.d.R. auch sofort befolgt. Und wenn nach einiger Zeit wieder das Gespiele losgeht und die Nebengeräusche sich zur Störung entwickeln, unterbreche ich den Unterricht und sage an, dass es erst weitergehen kann, wenn es ruhiger wird. Das empfinde ich zwar auch als nervig und vor allem zeitraubend, aber die Kinder merken auf diese Weise, dass es (zumindest bei Unterrichtsgesprächen)leise sein muss.

Allerdings muss ich gestehen, dass ich selbst auch jemdand bin, der gerne mal was in der Hand hat (z. B. beim Fernsehen die Fernbedienung). Von daher kann ich das Bedürfnis der Kinder nachvollziehen. Und falls ein Schüler etwas "relativ geräuschlos" in der Hand hält / bewegt, ist das für mich auch ok. Es darf sich halt nicht zu arg summieren, und so erkläre ich das auch den Kindern.

Gruß,
sommmerlaune


Malen beim Vorlesen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 19:40:34

... würden meine Schüler auch gerne. Aber ich bin keine Hintergrundkassette. Ich hab den Schülern erklärt, dass sie es auch nicht mögen würden, wenn sie mir was vorlesen und ich würde nebenher malen. Das klappt jetzt glücklicherweise gut.

Viele Grüße
sebastienne


Ich habe im Moment auch eine Erste,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kohlwei0ling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 20:00:07

die Kinder würden am liebsten den ganzen Tag mit Flaschen, Schreibmäppchen, Bastelarbeiten, ... spielen. Ich bin zwar auch seit 24 Jahren in der Schule, aber nicht kontinuierlich. Die Spielereien kenne ich eigentlich von Anfang an, ich glaube nicht, dass sie besonders stark zugenommen haben. Auch die Anspitzerei nervt manchmal. Eine (jüngere) Kollegin, die recht offen arbeitet, hat das sogar in ihrer Klasse verboten. Mir widerstrebt es, alles zu reglementieren, ich muss ja dann nur noch mehr aufpassen, aber manchmal geht's nicht anders. Die Idee mit den Perlentieren (Sandsäckchen oder Amorasäckchen tun's sicher auch) werde ich ausprobieren. Dabei fällt mir ein, dass ich gerade heute gelesen habe, dass bestimmte Düfte leitstungsfördernd bzw. aggeressionshemmend wirken sollen. Vielleicht könnte man da ja sofort zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.


Wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 20:01:08

ihr glaubt, das sei ein Problem der Grundschüler, dann kommt mal in die SEK I. Die lassen zwar nicht unbedingt ihre Mäppchen am Zipper kreiseln, aber deren Hände sind auch ständig mehr oder weniger lautstark beschäftigt, am liebsten mit kontinuierlichem Drücken der Kugelschreiber, Suchen in überfüllten Faulenzer-Mäppchen nach einem bestimmten Stift, obwohl im Augenblick überhaupt nix geschrieben wird, Kramen nach im Augenblick nicht benötigten Dingen in ihren unübersichtlichen Rucksäcken oder rosa Glitzerhandtäschchen. Der Möglichkeiten gibt es viele...


Pfeifenreinigerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 20:03:51

Als ich ganz frisch in der Schule war, hatte ich eine Kollegin, die den Kindern (so etwa Klasse 5/6), gestattete, mit einem dieser bunten Pfeifenreiniger, die es zum Basteln gibt, zu spielen. Nur damit! Das hat bei vielen dieses Bedürfnis, etwas in der Hand zu haben, befriedigt. Ich habe das selber auch mal vor einiger Zeit ausprobiert. War nicht so der Renner, weil die Teile nach kürzester Zeit kaputt oder verschwunden waren oder die Kinder sich gegenseitig damit kitzelten etc.

Ich finde es sehr schwierig, eine Grenze zu ziehen zwischen ist noch erlaubt oder geht nicht. An der HS haben wir sehr viele Kinder, die motorisch sehr unruhig sind und einfach alles verbieten läuft nicht. (Wir berücksichtigen das ja im Unterricht schon die ganze Zeit, Entspannungsübungen, möglichst viele Dinge, bei denen man sich bewegen muss, Applaus für alles und jedes als Spannungsabfuhr....) Wenn ich dann bei dem einen nichts sage, wenn er mit dem Stift spielt, baut sich gleich der nächste aus Geodreieck und Füller einen Flieger. Sage ich bei einem nichts, wenn er beim Zuhören ein bisschen kritzelt, fängt der nächste an, sich in ein ausgefeiltes Bild zu vertiefen und kriegt nichts mehr mit.
Das mit den Sandtieren ist eine nette Idee. Vielleicht probiere ich das mal aus.
ishaa
die die ganze Oberstufe durch unter der Bank gestrickt hat...


gehört wohl nicht oder doch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2007 21:09:54

zum thema?

warumm
- haben erwachsene "kurz" (also mind 15 min) vor pausen zigaretten / handies in händen?

- werden vor pausen verstärkt die schreibgeräte aktiv (lautstark erkennbar bei kugelschreibern?
)
- nimmt das dringende bedürfnis einen "stillen ort" aufzusuchen innerhalb der letzten 15 - 20 min vor pausen zu?

und jetzt fragen wir lehrer uns, warum kinder....

PS: die vohin genannten beobachtungen stammen aus eme lehrgang dieses wochenendes...
die teilnehmer?
leiter/dozenten/lehrer in lehrgängen für erwachsene (schwerpunkt: alphabetisierung erwachsener..=


die Schlagzeugerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2007 00:36:46

nerven in meiner Mittelstufe besonders.
Vielleicht bin ich besonders lärmempfindlich, aber das ständige Geschlage und mit den Fingern oder Linealen oder Stiften und vor allem das Füße... (wie nennt man das? steppen?) an allen Ecken und Enden macht mich kirre.
Ich versuche das durch Blicke zu regeln, aber die meisten Schüler (Jungs) meinen, sie könnten nichts dafür und kriegen das manchmal gar nicht selber mit und schauen empört zurück, dass ich sie bitte das abzustallen...

ohje!
magislat


das geht natürlich nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2007 08:09:04

dass kinder in schulstunden aktiv sein wollen.
sie sollen gefälligst still sitzen und zuhören.

in meiner schulzeit mussten kinder die hände nebeneinander flach auf die schreibplatte legen mit den daumen unter der platte. der lehrer oder die lehrerin gingen an den reihen entlang und kontrollierten die richtige haltung.



<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs