transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 89 Mitglieder online 09.12.2016 22:22:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bewertung von Klassenarbeiten, die nicht fertig wurden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
@ankajoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra_a Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2007 15:35:04

Ja natürlich. Die Antwort kam kurz und knackig: "Weil ich keinen Bock hab."
Was soll man darauf noch erwidern?


Nun janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunalovegood Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2007 23:16:37

irgendwann stellt sich dann auch die Frage inwieweit Schüler xy ohne zusätzliche Unterstützung an einer allgemeinbildenden Schule so noch gut aufgehoben ist. Bitte nicht falsch verstehen. Es geht nicht darum, den Schüler "los zu werden" Aber wenn die Eltern ihr Kind bei einem Psychologen auf Hochintelligenz haben testen lassen, könntet du und der Psychologe doch versuchen zusammenarbeiten. Also sich wechselseitig von der Schweigepflicht entbinden lassen und mit den Eltern versuchen einen gemeinsamen Weg zu finden eure Schulsituation zu meistern. Auf der anderen Seite ist es auch wichtig, den Eltern klar zu machen, dass die Situation so nicht mehr tragbar ist (wenn das der Fall sein sollte) und auch sie in die Plicht zu nehmen. Z.B. über das Jugendamt mit Erziehungshilfe oder anderen Angeboten. Kurz gesagt, mache es transparent, wenn du das Gefühl hast, am Ende dessen zu sein, was du leisten musst und auch kannst.
LG Luna


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2007 23:53:42 geändert: 27.02.2007 00:01:06

Für mich klang das ja nach BY oder BW, da es dort ja für den Übergang in die 5. Klasse Notenvorgaben gibt. Dem Wohnort nach bist du aber in SH. Erschreckend.
Was erwarten die Eltern?
Offensichtlich seid ihr ja über das Heft etc. in Kontakt.
Die Probleme des Jungen sind angesprochen, haben einiges nach sich gezogen.
Es gibt sogar eine Beratungslehrerin an eurer Schule, die sich mit dem Schüler beschäftigt hat.
Die Probleme treten nicht nur bei dir auf.
Du hast offenbar recht vieles notiert und damit dokumentiert.
Auch ich denke, dass das Problem an anderer Stelle liegt.

Dass man einzelnen Schülern mehr Zeit gibt, kenne ich auch. Auch ich habe Schüler, bei denen das so gehandhabt wird und wenn ich eine Lernzielkontrolle schreibe und schlichtweg wissen will, ob ein Schüler den Stoff verstanden hat, mache ich es auch so.
Dennoch muss den Schülern klar sein, dass es Zeitvorgaben gibt.
In diesem Fall ist es ja auch nicht so, dass der Schüler generell langsam arbeitet, motorische Probleme oder eine Leseschwäche o.a. hat, sondern dass er die Zeit aussitzt.
Da du ihm ganz klar die Konsequenzen genannt hast, ist es gut, wenn du sie ihm auch zeigst.

Ich finde dein Verhalten richtig und denke, dass du mit dem Schüler bisher sehr wohlwollend umgegangen bist. Offensichtlich hast du ihm ja auch viele andere Angebote gemacht.
Dass man erst einmal schluckt, wenn vom Rechtsanwalt die Rede ist, ist klar. Vielleicht gibt es Kollegen, denen ähnliches schon passiert ist?
Haben die Eltern in Richtung Hochbegabung Hilfe gesucht? Gibt es in eurer Nähe ein Angebot?

Palim


Beziehung zur Mutterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 10:01:00

Für mich liegt das Problem in der Beziehung zur Mutter. Es kann nicht sein, dass ein Kind hochbegabt ist und die Mutter 5 Stunden pro Tag Hausaufgabenbetreuung leisten muss. Warum bekommt der Junge in der Schule nichts mit? Weil er weiß, dass die Mutter nachmittags neben ihm sitzt und ihm ihre ganze Aufmerksamkeit schenkt. Und genau das will er. Solange die Mutter ihr Verhalten nicht ändert, können Psychologen, Lehrer und Rechtsanwälte machen was sie wollen, es wird sich nichts ändern. Der Junge muss mit der Aufmerksamkeit seiner Mutter belohnt werden, wenn er in der Schule ein vorbildliches Verhalten gezeigt hat und seine Hausaufgaben selbständig erledigt hat. Vielleicht ist das ein Ansatz, den die Mutter verstehen und akzeptieren kann.


weiter redenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 10:52:05

Egal, was passiert ist, versuch eine konstruktive Beziehung mit Kind und Mutter. Reagier nicht auf die Gegnerschaft "Anwaltdrohung" mit Gleichem.

Die Regel der Schule heißt bei einem Test: bestimmte Aufgaben in einer bestimmten Zeit und bestimmte erwartete Ergebnisse.
Du hast die Regeln nicht eingehalten, das Kind auch nicht.
Ein Test ist wie ein Spiel. Die Frage ist, ob man gewinnen will, ob man eine Niederlage verkraftet, wie stark man sich einsetzen will, ob man es mag, etc
Die Noten bewerten den Spielverlauf, nicht die Fähigkeiten und Möglichkeiten eines Spielers.

Vielleicht hast du Zeit mit dem Kind so zu reden.

Liebe Grüße
kla


Für die Mutterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 12:28:43

IQ 148 im sprachlichen Bereich...mh
Abschreiben und Leseverständnistest
3.Klasse
wie alt ist der Junge?
Vielleicht ist das Nullbock schlichtweg gerechtfertigt?
Was hat er für Möglichkeiten?
Springen,
schlechte Noten bis Wiederholen,
andere Schule,
Veränderungen,irgendeinen akzeptablen Platz in der Klasse finden, mit Hilfe von dir und den Eltern.

Vorschlag für die Mutter:
1 Woche ausprobieren: für Schule strikt nur die übliche Hausaufgabenzeit reservieren. (1 Stunde?,1 1/2 Stunden pro Tag?)
Danach hat der Junge frei, egal ob er nur wenig gekritzelt hat.

Liebe Grüße
kla


@kla1234neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra_a Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 13:25:58

Welche Regeln habe ich denn nicht eingehalten? Es wurde eine Arbeit geschrieben mit einer klaren zeitvorgabe( eine Schulstunde). Er hat den Zettel vom Tisch gefegt und lieber 27 Minuten lang aus dem Fenster geschaut. Und das nur, weil er keinen Bock hatte und Schreiben hasst. Soll ich dem Ärmsten jetzt auch noch auf meine Kosten einen Computer ins Klassenzimmer holen, damit ich wenigstens da auf seine Interessen achte. Ich persönlich finde, es reicht langsam. Hochbegabung hin oder her. Man muss auch die nötige Disziplin aufbringen, diese Hochbegabung (die echt ein Geschenk sein kann)sinnvoll zu nutzen.


denkeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: eiszauberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 13:26:56

da war eher gemeint, dass du ihm mehr zeit eingeräumt hast, also von dir aus den zeitrahmen nicht eingehalten hast.

eisi


Missverständnisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra_a Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 13:38:47

Da habe ich mich dann wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Nach den Halbjahreszeugnissen fand ein Gespräch mit den Eltern und dem Kind statt, in dem ich ihnen ganz klar gesagt habe, dass mit dieser Zusatzzeit Schluss sei. Da taten die Eltern noch sehr verständnisvoll und konnten meine Gründe angeblich gut nachvollziehen.
Und diese besagte Deutscharbeit war nun auch nicht die erste Arbeit, bei der ich (und auch andere Kollegen) das so durchgezogen haben.


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs