transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 347 Mitglieder online 05.12.2016 13:39:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Seid Ihr ordentlich gekleidet?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich glaube.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 12:38:56

wir reden aneinander vorbei. Ich ziehe kein Kostüm an, ich verlange auch nicht, dass Lehrer im Anzug erscheinen. In meinem Kollegium ( GS und HS) legen bis auf zwei Kolleginnen Wert auf ein gepflegtes Äußeres, d.h. gut sitzende, modische Kleidung
(nicht vom Designer sondern eher von H+M), der Figur und dem Alter entsprechend. Das ist doch wohl nicht zuviel verlangt? Es müssen doch nicht schlabberige T-Shirts und ausgebeulte Jeans sein!
Und was die Birkies betrifft: Ich trage sie halt nur zu Hause als Ausgleich zu den schickeren Schuhen in der Schule! Für mich gehören sie halt nicht in die Schule ( das ist eben meine ganz persönliche Meinung!!*g*)elke2


Kleider machen Leute?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 12:46:25 geändert: 07.04.2007 12:48:09

Ich bin auch wie ittak der Meinung, jedem das seine ... bis zu gewissen Grenzen. Kleidung sollte nicht das Hauptgespräch unter Schülern werden (z.B. fleckig, sehr freizügig usw.)
Nachdem ich selbst schon verschiedene Phasen in Kleidungsfindung durchgemacht habe, bin ich schon lange wieder zur dezenten, praktischen zurückgekehrt, denn da fühle ich mich am wohlsten. (in der Grundschule mit Haussschuhen )
Es gab eine Zeit, da hatte ich im Kunstunterricht einen weißen Kittel - die Schüler fanden es witzig und sagten zu mir: Du bist jetzt "Frau Doktor"

Ist nicht die persönliche Austrahlung von Personen viel wichtiger, als deren Kleidung? Wenn ich so meine Kollegen/innen angucke... ich könnte gar nicht genau sagen, wie sie sich kleiden, da für mich deren Persönlichkeit vorrangig ist.
Eltern spüren sofort, ob man authentisch ist, Kleidung ist zweitrangig. Wirkliche Persönlichkeiten müssen nichts durch Kleidung hervorheben. Ich persönlich finde es eher komisch und nicht authentisch, wenn manche versuchen durch Kleidung etwas anderes vorzugeben, was sie wirklich sind.
Und Menschen mit einer gewissen Einstellung zum Mitmenschen und Standfestigkeit werden andere nicht mit "extremen" Kleidungen verunsichern.


eine eigenartige diskussion die sich da entwickelt hat...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 13:11:35


- auf der einen seite beklagen sich lehrer, dass schüler keine umgangsformen hätten, sich nicht zu benehmen wüssten, die wirtschaft (siehe praktikum) mit den schülern nicht nur wegen „nichtwissen“ nichts anfangen könne, sondern auch weil sie sich nicht zu benehmen wüssten...

- auf der anderen seite zeigen lehrer vorbild durch kleidung und schuhwerk, das jediglich dem wohlfühlen zu dienen hat...durch barfußgehen in der schule...

nichts gegen barfußgehen und wohlfühlkleidung, aber eben alles zu seiner zeit!

mir tun schüler leid, die sich dann von heute auf morgen total umstellen sollen dürfen/können müssen:
- „ja, heute kannst du wählen was du möchtest, kannst mit herunterhängenden cargohosen, t-shirts, die ausblicke nach allen richtungen bieten, fußbekleidung nach belieben oder auch gar keine, in der schule sein, dich benehmen wie du willst,...
- ...aber morgen, nein, da geht das natürlich nicht, weil du doch praktikum hast, dich vorstellen sollst,....“

selbstverständlich können sich schüler sofort auf geänderte situationen und kleidung (ist ohnehin nur normale straßenkleidung) einstellen...

und dann wundern sich manche kolleginnen und kollegen?
ich nicht mehr!


@dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 13:22:05

- ...aber morgen, nein, da geht das natürlich nicht, weil du doch praktikum hast, dich vorstellen sollst,....“

Das würde doch im Umkehrschluss bedeuten, dass ich mein Leben lang im Anzug / Kostüm rumlaufen müsste. Natürlich müssen Schüler lernen, dass man sich zu verschiedenen Gelegenheiten entsprechend kleiden muss. Aber lernen sie es dadurch, dass ich im Kostüm vor ihnen stehe?


flabber
Die früher, als sie noch als Kauffrau arbeitete, an heißen Tagen im Büro oft ihre Schuhe auszog.


oops...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 13:44:34

... das "Vorbildsein" würde ich nicht unbedingt an 'nackigen' Füßen zur Sommerszeit festmachen.

Das "Vorbildsein" umfasst für mich die ganze Persönlichkeit unabhängig von der äußeren Verpackung, die sich selbstverständlich nach Arbeits- und Freizeit richtet.

Auch in Jeans, T-Shirt und Sandalen möchte mit meiner Art, meinem Wissen und meiner Einstellung
- eben meiner Persönlichkeit - ein Vorbild sein.



schon mal die Schüler gefragt???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 18:11:57 geändert: 07.04.2007 18:12:13

Über dieses Thema habe ich schon häufig mit Schülern gesprochen, wenn es im Englischunterricht um Schuluniformen ging.

Aussagen von Schülern dazu:

- es ist ätzend, wenn Lehrer sich so kleiden wie Schüler. Dann haben wir nichts mehr für uns selbst.

- es kommt nicht auf die Kleidung an, ob ein Lehrer nett ist oder nicht, aber man sollte an der Kleidung schon sehen, dass das ein Lehrer ist.

- Herr XY ist so möchtegern-modern. Ich finde das peinlich.

- Frau YZ ist immer so gestylt, die sieht aus, als wenn sie ausgehen will. Das passt nicht.

- Wenn wir mit Lehrern ins Museum gehen und die sehen so schlampig aus, das ist peinlich. Bei Herrn ABC müssen wir uns ja richtig schämen.

Fazit aus all den vielen Diskussionen mit Schülern: formelle Kleidung macht noch keine guten Lehrer, aber ein klein wenig "würdigeres" Auftreten stünde manchen Kolleginnen und Kollegen gut zu Gesicht.

Am schlimmsten für Schüler sind Lehrer, die sich kleidungmäßig mit ihnen gleich machen wollen.

Ich selbst unterrichte Kunst und kenne das Problem mit den netten Sachen, die nach kürzester Zeit ein Fall für den Mülleimer sind. Mein Kompromiss ist Kleidung, die auch einen ordentlichen Waschgang gut verträgt.
-


@ flabbergastedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 18:25:13


umkehrschluss?
ICH hab mit keinem wort „kostüm“ oder „anzug“ erwähnt, sondern
nichts gegen barfußgehen und wohlfühlkleidung, aber eben alles zu seiner zeit!

im büro, unter dem schreibtisch, wenn es keiner sieht, ok, dann raus aus den schuhen die dann bösartigerweise noch kleiner werden .

warum soll man dann nicht in bikini oder badehose in der klasse stehen, weils soooo heiß ist – ist doch bequem und manche/r fühlt sich so eben wohl.....
aja, alleinfalls pareo drüber für damen vielleicht...

dafyline
die nicht overdressed unterrichtet


@ siebengscheitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 18:26:51


vorbildsein ist ganzheitlich – stimmt, dazu gehört auch gepflegtsein und sich dem anlass entsprechend (schule ist arbeit und nicht gedacht als freizeitveranstaltung) kleiden und verhalten.

und: ICH habe nichts gegen jeans, t-shirt und sandalen geschrieben!
sondern: siehe oben
nichts gegen barfußgehen und wohlfühlkleidung, aber eben alles zu seiner zeit!


dafyline
die sich in ganz normaler straßpenkleidung wohl fühlt


ich möchte meinen schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 19:07:50

auch ein vorbild sein... aber vielleicht mehr dadurch, dass ich authentisch bin und mich nicht vom mainstream mitreißen lasse..
kinder und jugendliche können sehr wohl unterscheiden, was echt und was aufgesetzt ist...
ps: selbst dem schulrat bin ich dienstlich schon barfuss begegnet und er hat erstaunlicherweise meine fachlichen qualitäten in den vordergrund gestellt und sich nicht um meine nackten füsse gekümmert..
bin ich froh, dass ich in einem land lebe in dem ich selber entscheiden kann, woran ich meine qualitäten gemessen haben möchte...
skole....die auch zum schicken kostüm barfuss läuft


@dafylineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2007 19:22:30

... da stimmen wir doch ganz genau überein: die
Kleidung sollte dem Anlass angepasst sein - Schule ist Schule und Freizeit ist Freizeit....

...aber auch ich laufe für mein Leben gern ohne Socken 'rum - sorry!


<<    < Seite: 5 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs