transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 11.12.2016 05:17:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schuleingangsstufe"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
In Hessen gabneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2008 11:08:41

oder gibt es noch(???) die Eingangsstufe, aber nicht an allen Schulen.
Die Kinder wurden ein Jahr früher als üblich eingeschult und das 1. Schuljahr sollte auf 2 Schuljahre verteilt werden. Sinn sollte es sein, dass alle Schüler am Ende des 2. Jahres die Lernziele der 1. Klasse erreicht haben, aber jeder in seinem eigenen Lerntempo. Die Realität sah leider ganz anders aus.
Am Ende des 2. Jahres konntedie Kinder nicht alle Buchstaben und schon gar nicht in der geforderten Schreibschrift. Beim Schulwechsel in die 2. Klasse in RP hatte mein sohn massive Probleme.
Aber hier ist mit Eingangsstufe ja wohl etwas anderes gemeint.


hierneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.04.2008 11:37:05

ein kleiner Bericht aus der Praxis:

meine Kinder besuchen in Niedersachsen die Eingangsstufe in verschiedenen Klassen. In der einen klappt das System: in den parallelen Partnerklassen werden die jeweils die Erst- und die Zweitklässler gemeinsam 3 stunden in Deutsch und Mathe unterrichtet, alle anderen Stunden laufen in den Kernklassen, also Jahrgangsübergreifend. Alles gut, wie hoch der Aufwand für die Kolleginnen ist weiß ich nicht.
Das andere Kind hat das Pech in einer Klasse zu sein, in der es 17 (!) Erstklässler und 11 Zweitklässler gibt , ebenso verhält es sich in der Partnerklasse. Hier wird also nicht gemäß dem Konzept unterrichtet (wie auch bei dann 34 Erstklässlern in beiden Partnerklassen!) sondern nur Jahrgangsübergreifend. Die machen die dort tätigen Lehrerinnen sehr gut wie ich finde, aber es geht wohl ein wenig an der Idee vorbei!
Aus der einen Klasse wir einer der Erstklässler jetzt mit in die 3. KLasse gehen, ob einer von den 2.Klässlern in der Klasse bleibt kann ich leider nicht sagen.

Natürlich ist es letzlich sitzen bleiben, aber sicherlich einfacher für die Kinder weil sie in der gewohnten Gemeinschaft bleiben und das ist ja wohl der Sinn: denen die eben länger brauchen - aus welchen Gründen auch immer - zu ermöglichen ohne viel Schmerz die erste Klasse zu wiederholen.
lg


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs