transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 40 Mitglieder online 04.12.2016 07:38:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Autonomie"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
autonom lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2007 12:33:50 geändert: 12.06.2007 12:34:35

Ein autonom lernendes Kind ist vorrangig glücklich bei und wegen seinem Lernen und nicht etwa wegen eingeheimsten Erfolg oder Belohnung.
Ein Kind,
-das strahlt und gar nicht nach Hause gehen will.
-das den Eltern oder anderen Kindern berichtet, was es in der Schule gemacht hat und weiter macht.
-das morgens früh da ist und alleine anfängt.
-das für eine Aufgabe mehr als eine Lösung findet und ausführt, vor allem, wenn nur eine gefragt war.
-das Aufgaben kritisiert oder diskutiert, die nicht unbedingt eindeutig sind.
-das Wünsche hat, Themen vorschlägt.

Autonomes Lernen bedeutet auch, dass ein Kind nicht unbedingt brav die Arbeitsblätter 1-10 abarbeiten will. Es wehrt sich vielleicht sogar gegen die Vorverplanung mit Langsamkeit oder ist schlampig und "kann es nicht".
Es will vielleicht alle 10 machen, wenn nur 2 Blätter daliegen und fragt nach der Fortsetzung, oder sucht sich aus 100 Seiten eine Unmenge aus, findet eine eigene Reihenfolge, auch mit (vorhersehbaren) Misserfolgen, und will unbedingt schnell alles durch haben und ganz richtig.

Ein autonom lernendes Kind findet eine eigene Reihenfolge des Lernens. Es lernt freiwillig weit mehr, wenn es darf und Freiheit spürt.
Beispiel 2. Klasse:
Will 1x1 Reihe aufsagen.
Such dir eine Reihe aus.
Sucht sich die 10er Reihe aus.Okay.
Hört auf bei Ergebnis 2120. (Das dauert eine Weile)

Ein autonom lernendes Kind behandelt Erwachsene wie Partner, Gleichgestellte, auch-Lernende. Es will weder für den Lehrer glänzen, noch scheut es sich Probleme zu offenbaren. Im Gegenteil wird das Kind seine eigene Freude mitteilen und sich lediglich die Bestätigung dafür vom Erwachsenen abholen, und auch "Babyfragen" ungeniert stellen, und nachfragen, um die eigene Einschätzung der Lernstrategien zu überprüfen.

kla


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs