transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 376 Mitglieder online 08.12.2016 21:29:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Isset denn wahr?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
danke mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 17:25:32 geändert: 16.06.2007 17:28:00

was mich wundert, ist, dass die Täter maskiert waren, aber genau beschrieben werden konnten.
Dass die Lehrerin einen schweren Schock erlitten hat, aber am Montag wieder zur Arbeit geht.
Hat Zacharia tatsächlich geglaubt, wenn Zeugnisunterlagen geraubt würden, fiele die Nichtversetzung aus? Eher kommt es mir so vor als ob er auf jeden Fall von der Schule weg will. Das klappt ja nun auch.
Schön finde ich, dass Jugendliche aus der Klasse ihrer Lehrerin zu Hilfe kamen und die Täter verscheuchten, obwohl die ja eine Stahlrute dabei hatten. Mit sowas kann man doch Leute schwer verletzen.


Aktuell aus meiner 7. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 17:30:13 geändert: 16.06.2007 22:21:07

Aktuelles Beispiel aus meiner 7. Klasse

Schüler x, russischer Herkunft, wiederholt die 7. Klasse und wird sie wieder nicht schaffen, da er 3 Ausfälle hat, nicht dass er nicht das geistige Potential hätte, er ist schlichtweg nicht motiviert und faul. Nach unserer Schulgesetzgebung muß er mit in die achte Klasse, da er in einem Jahrgang nicht zwei Mal sitzen bleiben kann.

Schüler hat vor einigen Wochen (zusammen mit einigen anderen) einen anderen Siebtklässler erpresst, dabei ging es mehrfach um zweistellige Geldbeträge (Anzeige der Mutter des betroffenen Schülers ist erfolgt).
Dem Schüler wurde ein Verweis mit Suspendierung vom Unterricht angedroht.
Am nächsten Tag wurde eine Suspendierung für drei Tage ausgesprochen, nachdem besagter Schüler den erpressten Schüler massiv bedroht hat, „seine Leute zu holen, falls er wegen ihm von der Schule fliegt“

Seitdem ist keinesfalls Ruhe, so dass man meinen könnte, Schüler x hätte was dazu gelernt.
Klassenkamerad wird vom besagten Schüler im Kunstunterricht auf dem Rücken mit Leim beschmiert. Ein Teil der Klasse sieht es, traut sich aber der Kunstlehrerin nicht zu sagen, wer es war. Kunstlehrerin unterrichtet seitdem nur noch Theorie, nichts praktisches mehr.

Im Physikunterricht verschwindet eine Jacke mit MP3 Player von Schüler z und taucht in der Jacke eines anderen Schülers auf, der davon nichts wußte. Zwei Schüler haben Schüler x dabei gesehen, werden unter Druck gesetzt, den Mund zu halten.

Schüler x ist sehr säumig mit Entschuldigungszetteln und schwänzt auch die eine oder andere Stunde. In meiner Erdkundestunde frage ich nach den letzten zwei Entschuldigungen und bekomme von Schüler x die Antwort, er habe sie ins Klassenbuch gelegt. Ich gebe ihm das Klassenbuch, natürlich ist nichts drin. An dem Tag verschwindet nach der 7. Stunde das Klassenbuch ganz und ist seitdem weg.

Wenige Tage später wird aus einem Flurfenster eine Plastikflasche mit Wasser geworfen , eine Schülerin aus Klasse 9 wird dadurch nass, aber zum Glück nicht verletzt. Zeugen benennen Schüler x und zwei andere aus meiner Klasse. x streitet alles ab, mit seinem Standardspruch „Keine Ahnung“, y hat angeblich auch keine Ahnung und z rutscht unruhig hin und her. Wir bekommen raus, dass x es war, x und y zusammen z unter Druck gesetzt haben, das zu gestehen, da z bisher noch eine „reine“ Weste hat.

Vor drei Tagen kommt eine mir unbekannte Frau, die nahe der Schule wohnt und erzählt mir, dass x ihrem Sohn ein Skateboard gestohlen hat, eine Woche später ihr neues Damenfahrrad völlig demoliert habe und ihren Sohn (Grundschüler an einer anderen Schule) in den Rücken und die Nieren getreten habe. Sie kam gerade von der Polizei und hatte Schüler x angezeigt und Schüler z als Zeugen angegeben. Ich habe mir alles notiert und mir später von Schüler z bestätigen lassen, das er das alles wirklich gesehen habe.

Am gleichen Morgen habe ich an meinem Auto zum zweiten Mal einen Lackkratzer entdeckt, als sei jemand mit einem Schlüssel entlang der Beifahrerseite einmal am Auto lang gelaufen. Am Tag vor Himmelfahrt hatte ich das gleiche einmal entlang der Heckscheibe. (klexel, erinnerst du dich?)

An diesem Nachmittag waren Elterngespräche mit Schüler y und Eltern und Schüler x mit Eltern zusammen mit der Schulleitung angesetzt.
Schüler y Aussagen haben uns ein Stück weiter gebracht, auch der Hinweis, dass meine Lackschäden vermutlich von x stammen, da x ihm am Montag dieser Woche vorschlug, doch was mit ihm an meinem Auto zu machen. Schüler x und Familie sind nicht erschienen.
Ich habe bei der Polizei Anzeige gegen unbekannt erstattet.
Mutter x habe ich am späten Nachmittag angerufen, sie habe keinen Brief von der Schule bekommen.

Ich werde am Montag mit meiner SL einen neuen Termin zum Elterngespräch festlegen und alles an Maßnahmen abarbeiten, bis dieser Schüler x die Schule verlassen muß.

Dieser Vorfall ist nicht aus der Presse, sondern life aus meiner 7. Klasse an einer ganz normalen Regelschule.





Danke für den Artikel, miro!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 17:49:55

Wisst ihr, was ich echt gut finde?!

Die Schüler in der Klasse haben die Lehrerin mutig verteidigt, woraufhin die Täter flüchteten.

Hey, das ist es doch wirklich wert, beachtet zu werden!!!!! Ich sach nur Zivilcourage!!!

joqui


also, es reichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 20:48:26

mit dem Verständnistuerei für die kriminelle Schüler und eventueller Schuldzuweisung an die betroffene Kollegin, die eventuell ihren Mund halten sollte, und... anderer Quatsch.
Fakt ist, dass hier von Jugendlichen eine kriminelle Straftat begangen wurde, 2 Täter und ein Anstifter.
Die Sache gehört vors Jugendgericht, dessen Aufgabe es ist, die Umstände der Tat abzuwägen.

Straftat bleibt Straftat.
Jeder von uns könnte der nächste Betroffene sein.


verständnistuerei?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 22:52:06 geändert: 16.06.2007 22:55:17

ist da etwas schwer zu lesen?
es reicht?
als ob es nicht wichtig sei, herauszufinden, wie 16jährige soweit kommen, dass sie so etwas blödes veranlassen oder veranstalten.
"Straftat bleibt Straftat"
vielleicht gibt es doch klitzekleine unterschiede zwischen mord, raub,betrug, diebstahl, sachbeschädigung
und
dem versuch schulische zeugnisunterlagen die bedrohlich empfunden werden zu beseitigen.
warum gibt es eigentlich kaum stellungnahmen zu sopaeds forum?
warum gibt es eigentlich in deutschen schulen immer noch sowas wie sitzenbleiben, aussondern, entwerten?


spät aber doch....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 22:58:59

auf mich ist auch verlass

es geht hier doch wieder um 2 grundverschiedene dinge....
gewalt verabscheuen wir alle ..und so eine tat muss natürlich bestraft werden...
die frage, die sich aber dennoch auftut ist : was macht unser schulsystem, dass kinder aus angst vor zeugnissen zu solchen taten fähig sind?

skolchen


verständnistuerei?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 23:05:45

vielleicht gibt es doch klitzekleine unterschiede zwischen mord, raub,betrug, diebstahl, sachbeschädigung
und
dem versuch schulische zeugnisunterlagen die bedrohlich empfunden werden zu beseitigen.

Dieser Versuch war versuchter Raub ( mit Gewalt und Waffen!)!
Da gibt es keine Unterschiede, nicht einmal klitzekleine!
Punkt!
Zur Selbstverantwortung und Selbstbestimmung von Jugendlichen gehört es doch auch, für seine Fehler einzustehen.
Warum wird sofort am Bericht einer Zeitung, die sicher nicht für unexakte Berichterstattung bekannt ist, herumgekrittelt, konstruierte Widersprüche gesucht und und und, nur um "Entlastungsmotive" für Schüler zu finden?
Bitte einmal nur halb so viel Verständnis für die betroffene Lehrkraft.
Über pädagogische Konzepte kann man streiten, über Straftaten nicht.
rfalio


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 23:09:00

...........und sogar diese fragestellung ist mir noch zuwenig:
warum überhaupt die angst? was macht die gesellschaft (eltern?) falsch, dass die kinder angst haben müssen? sind sie dann chancenlos? sackgasse? endstation?


@feul---neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2007 23:44:27

danke
skoli


hm,...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 00:24:13

... die demographische Entwicklung arbeitet doch eindeutig für die Jugendlichen, oder?

Aber das Problem ist schon: Früher (ich hab '89 Abi gemacht) konnte man noch mit einem Quali eine Banklehre machen. Bei mir waren damals einige dabei. Nun geht das aber nicht mehr, sogar kaum noch mit Mittlerer Reife!!! Das das den Kids Angst macht, leuchtet doch ein, oder.

Wo die Gesellschaft schon versagt ist, den Kindern Zukunftsperspektiven und Sicherheit zu geben.

Aber - das sage ich ganz deutlich - das rechtfertigt nicht kriminelle Handlungen!

Liegt nicht auch vielleicht eine Ursache darin, dass viele Jugendliche (und auch kleinere Kinder) daheim keine Grenzen mehr aufgezeigt bekommen - könnte ja unangenehm sein, sich mit dem Sprössling auseinander zu setzen... ?

joqui


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs