transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 64 Mitglieder online 10.12.2016 23:27:18
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Front deutscher Äpfel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Wohle, rhauda!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2007 15:15:44

Mit der "Welle" hat das nun wirklich nichts zu tun!

Hat es doch! heidehansi hat schon Recht: Bei den Teilnehmern besteht die Gefahr, dass sie auf ihre eigene Magie hereinfallen und ihr totalitäres Gehabe mit didaktischen Notwendigkeiten entschuldigen, wie es der Lehrer, Mr. Ross, getan hat und beinahe seinem eigenen Führerkult erlegen wäre.
Außerdem ist das kein harmloses Spiel, Neonazis zu provozieren.
Was den künstlerischen Ansatz betrifft:
Da möchte ich gerne an Stefan George erinnern. Obwohl er gewiss kein Nazi war, ist doch sein elitärer und mystisch verquaster Stil Schuld daran, dass sie ihm immer wieder die Mitgliedschaft in der NSDAP anboten und versuchten, ihn in die "Bewegung" zu integrieren.
Weil er bereits 1933 starb, blieb ihm eine stärkere Auseinandersetzung mit dem NS erspart.

Ob Parodie oder nicht: Ähnlichkeiten und Parallelen zum NS-Gehabe sind nicht ohne Gefahr.

Liebe Grüße,
oblong


die Teilnehmerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2007 19:00:31

...waren dem Anschein nach keine 14/15 jährigen Jugendlichen sondern Leute weit über 20!


*rofl*neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zuckerbluemchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2007 00:13:04 geändert: 30.09.2007 00:16:54

Ich glaube hier in diesem Forum halten die meisten Mitglieder SITZBLOCKADE, LICHTERKETTE UND RÄUCHERKERZEN für die beste Aktionsform gegen Nazis.

Noch besser wären 300 Männer in rosa, grünen. gelben und violetten SS-Uniformen, die auf ein vereinbartes Signal hin anfangen miteinander rumzumachen, Konfetti zu streuen und auf Tretrollern durch die Polizeisperren zu fahren.

KEIN JUGENDLICHER WÜRDE DANN NOCH SO EINE UNIFORM TRAGEN WOLLEN.


@ zuckerbluemchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2007 11:09:39

Worauf willst du eigentlich mit deinen ironischen Bemerkungen hinaus?
Wofür trittst du ein?
Lehrerinnen und Lehrer sollten mit Argumenten aufwarten können.

Liebe Grüße,
oblong


@zueckerbluemchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2007 11:34:36

Pink-Silver mit Konfetti gibt es schon.

Die üblichen Latsch- und Betroffenheitsdemos der üblichen Verdächtigen (DGB, etc.) interessieren doch schon lange niemand mehr.
Die Apfelfrontler sind ne tolle Protestform, gerade weil sie Auftreten und Gehabe dem rechten Pöbel so ähnlich sind.

Noch besser waren die RASH-Skins in Hamburg:

"Die Bullen sortierten die RASH-Skins als Nazis und wurden mit Schutzbegleitung und unter "Nazis raus"-Rufen die Wandsbeker Chaussee entlang Richtung Auftaktkundgebung der Nazis eskortiert. Dort befanden sich gegen 12:00 Uhr erst 50 Nazis.

Fünfzig Meter vor der Auftaktkundgebung, ertönte auf einmal "Alerta, alerta, Antifascista!" und die vermeindlichen Nazi-Boneheads entfalteten ein Transparent mit der Aufschrift "RASH - Red and Anarchist Skinheads Hamburg", sowie Antifa- und "Skins gegen Nazis"-Fahnen. Außerdem war die Parole "Wir sind Skinheads, was seid ihr?" zu hören."

Da sieht mensch mal wieder wie sehr sich Äußerlichkeiten zum Feststellen der politischen Gesinnung eignen

http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Red_and_Anarchist_Skinheads

in diesem Sinne:
gegen faul herumlungerndes Fallobst

rwx


@rwxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2007 12:50:56

dank für die links, bin dabei über eigene vorurteile gestolpert.
kann mich im wesentlichen deinem beitrag anschließen, ausgenommen deinem schlussapell "gegen faul herumliegendes fallobst", selbiges kann als besonders intensiv gereifte frucht immer noch äußerst delikat zubereitet werden.

unverzagte grüßt und ruft hiermit zur sonntäglichen kollektiven faulheit auf.



<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs