transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 521 Mitglieder online 04.12.2016 15:44:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Beamtentum"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Du Alex,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: idea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2004 22:14:29

lass bitte einfach mal stecken ...

Danke!

idea


Sorry @ ideaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: *alexandra* Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2004 22:36:52

werde madame nicht mehr belästigen


zum ausstiegneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2004 15:14:34

hat idea ja schon einiges geschrieben.
wie es auch anders gehen kann umschrieb ein älterer kollege so:
"ich gehe dann morgens in die klasse und pinkele ins waschbecken - ihr glaubt ja wohl, dass ich spätestens am nächsten tag nicht mehr kommen brauche!"


Ein wirklich interessantes Forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: drvolker Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2004 15:48:05

... über Sinn/Unsinn des Beamtentums, Alternativen, Arbeitsbelastung, natürlich Jammern auf hohem Niveau und Ausstiegsmöglichkeiten - also alles, was ein interessierter 4tler gegen Abend - die comm. verfolgend - gerne liest - sich freut, wundert und ärgert - sind die Beiträge jetzt beim "Waschbecken-Pinkeln" gelandet.
Bin schon gespannt, wie es weitergeht?


Ausstieg aus dem Beamtentum (@ idea)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pschyremberl Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2004 07:20:01 geändert: 26.02.2004 07:20:58

Das mit dem Ausstieg ist so eine Sache. Grundsätzlich - und das steht so auch im Beamtenrecht - kann man jederzeit aus seinem Dienstverhältnis aussteigen. Schließlich leben wir ja in einem freien Land. Aber ...

... wenn denn dann mal einer aus diesem Dienstverhältnis aussteigen will, macht man ihm ganz schnell klar, dass er solches Unterfangen besser bleiben lässt. Das beginnt dann bei so einfachen Sachen wie der Nachversicherung in der Rente: Grundsätzlich ist der Arbeitgeber verpflichtet, den ausscheidenden Beamten in der Rentenversicherung nachzuversichern, doch nirgendwo steht, in welcher Höhe diese Nachversicherung zu erfolgen hat. Aus verschiedenen Behörden (Finanzverwaltung, Zollverwaltung, Bezirksregierungen) weiß ich, dass es Praxis ist, den ausscheidenden Beamten unabhängig von der Höhe seiner erhaltenen Bezüge nur mit dem Mindestsatz in der Rentenversicherung nachzuversichern. Ergo erhält ein Beamter im einfachen Dienst mit den Gehaltsgruppe A1 bis A5 bei gleichen Dienstjahren die gleiche Rentenabsicherung wie ein Beamter im höheren Dienst mit den Gehaltsgruppen A13 bis A16. Weiterhin gehen immer mehr Bundesländer dazu über, ein Ausscheiden aus dem Beamtenverhältnis nur unter Auflagen zu ermöglichen. So mußte eine Kollegin, die mit mir im Saarland zeitgleich aufgehört hat und nach Baden-Württemberg (jedoch nicht auf dem Weg des Ländertauschverfahrens!) gewechselt ist, unterschreiben, dass sie auf sämtliche Ansprüche aus ihrem Dienstverhältnis mit dem Saarland verzichtet. Damit wäre auch eine Nachversicherung in der Rentenversicherung ausgeschlossen worden.

Zwischenzeitlich weiß ich jedoch, warum man mich im konkreten Fall nicht gehen lassen will. Unabhängig davon, dass in Bayern Sonderschullehrer Mangelware sind (bei uns am System sind derzeit fast 15% der Lehrerstunden mit Erziehern und HPF abgedeckt an statt mit Sonderschullehrern), kommt bei mir hinzu, dass wohl kaum jemand nach Niederbayern will. Weiterhin habe ich mir offensichtlich aufgrund meiner EDV-Kenntnisse einen Ruf weit über meine Dienststelle hinaus erworben, denn bei Problemen hinsichtlich rechtlicher Fragen der Internetnutzung in Schulen sowie Fragen der Netzwerkarchitektur / Netzwerksicherheit kommen mittlerweile Anfragen aus dem gesamten Bereich der Bezirksregierung, nicht nur aus dem Bereich der Schulen.

Unter dem Strich bleibt für mich die Erkenntnis, dass es offensichtlich darauf ankommt, in welchem Bereich man beschäftigt ist, wenn man sein Beamtenverhältnis aufgeben will. Als Polizist hätte ich wohl derzeit in Bayern kaum Schwierigkeiten, mein Dienstverhältnis aufzukündigen, schließlich will man ja bundesweit 11.000 Stellen bei der Polizei abbauen. Aber in Bereichen, wo Leute fehlen und man keine zum Einstellen hat ... ???


Aktie oder Sparbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pedoro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2004 13:25:33

Und wenn wir über Berufliches sprechen, lachen die letztlich über mich: Zum Großteil wesentlich mehr Gehalt, mehr Möglichkeiten zum Steuern sparen (ein Freund von mir ist selbständig mit einem gut laufenden Unternehmen, verdient das Dreifache meines Nettogehalts, zahlt aber legal nur ein viertel dessen, was ich an Steuern zahlen darf), insgesamt freieres und selbstbestimmteres Arbeiten. Zwischenzeitlich sind die meisten dieser Freunde finanziell so abgesichert, dass sie innerhalb der nächsten fünf Jahre in Rente gehen könnten (mit Anfang 40) und trotzdem keine oder nur geringe Einschränkungen hinnehmen müßten.


Da könnte man natürlich das darauf antworten, was Lehrer gerne sagen, wenn ihnen vorgehalten wird, dass Lehrer ständig Ferien haben und ansonsten einen Halbtagsjob:

Warum bist du nicht selbstständig geworden?

Ich meine, als es zu deiner Berufswahl kam, muss dir doch klar gewesen sein, was Lehrer und Beamter sein heißt, oder?
Du warst ja keine 15 und bis in irgendeine Ausbildung "reingerutsch", du hattest Abitur, warst um die 20 und wusstest, worauf du dich einlässt.

JEDER Job hat seine Vor- und Nachteile.
Und auch bei deinen selbstständigen Freuden ist nicht alles nur rosarot.

Vielleicht hatten sie Glück mit der Zeitpunkt und der "Art" ihrer Geschäftes, aber es kann auch ganz anders laufen und plötzlich stehen sie vor dem Nix.

Ich denke, den Job als Lehrer bzw. Beamter kann man mit einem Sparbuch vergleichen: er ist sicher, bringt immer seine Rendite, egal was passiert. Gut, die Rendite ist nicht gerade wahnsinnig hoch, aber dafür ist sie immer und regelmäßig da.

Selbständige dagegen haben auf Aktien gesetzt. Sie können ganz viel abwerfen oder auch nicht....Risiko halt.....

Mit deiner Berufswahl Lehrer/Beamter hast du dich gegen das Risiko und für eine sichere Lebensgrundlage entschieden.
Nicht die schlechteste Wahl, meiner Meiung nach....

Pedoro


Brauchen wir überhaupt Beamteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spaetstarter Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2004 20:56:34

Als angestellter Lehrer war ich sehr erstaunt, dass Kollegen die bereits 25 Dienstjahre auf dem Buckel hatten ( verbeamtet) folgendes über Beamte sagten:
Wenn schon dann alle Beamten abschaffen!
Vor 20 Jahren wäre man mit solch einer Ansicht als nicht staatstragend ( Radikalenerlass ) gar nicht in den Staatsdienst als Beamter genommen wurden.
Frage gibt es Kollegen die eine leitende Funktion ´( Rektor und ähnliches ) haben und nur Angestellte sind, während das restliche Kollegium Beamte sind?


@spaetstarterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pschyremberl Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2004 23:55:37

Klare Ansage: NEIN !


stimmtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: *alexandra* Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2004 23:59:29

sicher nicht!
ein angestellter direx? nie gehört!


ja, gibt es...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hovi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2004 20:59:49


Unser Oberhäuptling ist "nur Angestellter" - noch Fragen

Gruß hovi


<<    < Seite: 4 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs