transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 556 Mitglieder online 06.12.2016 21:24:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum reden Refis immer über das Ref?!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
@rotzloeffel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2008 15:50:37

ja... wir haben uns damals zu viert zusammengetan... kamen aus unterschiedlichen schularten, aber alle im ref...
uns hat das damals so gut gefallen, dass wir auch noch 2 jahre nach dem ref weitergemacht haben...
jetzt treffen wir uns nur noch ab und zu mal...wenns irgendwo brennt ... der bedarf über schule zu sprechen ist kleiner geworden
skole


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2008 16:59:47

macht Mut!


Man muss im Ref auch so viel darüber sprechen weil ....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jocelym Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.01.2008 20:56:03

... alles neu ist
... die ganzen Eindrücke auch verarbeitet werden müssen.
... einem sonst der Kopf platzt.

Es wird besser.
Wenn auf einer Party das Thema Schule zur Sprache kommt, dann einfach die anderen erzählen lassen und sich selbst zurück halten.
Treffe mich auch ab und zu mit Lehrerkollegen (kenne sie noch aus dem Studium)und dann kann man seine ganzen Schulgeschichten loswerden.

Viel Erfolg noch im Ref.


Mein Refneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: utchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2008 12:17:43 geändert: 05.01.2008 12:19:19

ist nun knapp 6 Monate her und soviel wie ich während des Refs nur "darüber" gesprochen habe, so schnell habe ich die ganzen Lasten und Qualen vergessen. Ich musste letztens sogar lange überlegen wie meine Fachleiter nochmal hießen.

WARUM man nur noch übers Ref redet, keine Ahnung, vielleicht weil es wirklich eine Phase ist, in der man 24 Stunden gefordert ist. Die Familie und die Beziehung, die Freunde und Hobbies sind betroffen.

Die einleitenden Worte unserer Seminarleitung bei der Begrüßungsfeier:

"Sie hatten bisher Familie, Freunde, Hobbies? Ab jetzt und für die nächsten 18 Monate nicht mehr! Ihr Leben ist nun das Referendariat!"

Ganz so schlimm wars bei mir dann Gott sei Dank nicht, aber nochmal machen, wollte ich das auch nicht!
Liebe Grüße
Ute



@ rotzloeffel1980neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2008 19:02:55

Das Ganze einfach ein bißchen lockerer sehen, wäre mein Tip.

Sicher, man muß auch mal darüber reden, um ein wenig den Druck loszuwerden. Denn es ist natürlich viel Unsicherheit dabei, ebenso wie Druck, wenig Geld, etc.
Meine Erfahrung war aber, daß immer nur gejammert und ewig das Gleiche beklagt wurde...

Irgendwann nervt das.

Daher mein Rat: Auch wenn's manchmal schwerfällt (ich habe mit Mitte 30 nochmal das komplette Studium mit Examen durchziehen müssen, obwohl ich schon einen Beruf und ein Studium zum Dipl. Päd. hatte. Anerkannt wurde mir praktisch nix!!), solltest Du Dich Deiner Stärken besinnen und des Grundes, der Dich diese Berufswahl treffen ließ.

Auch wenn immer über ungerechte Lehrproben, unfähige Seminarlehrer und den bösen Staat (sprich: Das KuMi)etc. geschimpft wird: Du hast Dein Los mehr in der Hand als Du vielleicht glaubst!
Das heißt, zu einem Gutteil trägst Du die Verantwortung für Deinen Erfolg - aber auch für Dein Scheitern, und nicht irgendeine ungerecht bewertete Lehrprobe (Du weißt selbst, wie verhältnismäßig gering deren Anteil an Deiner Gesamtnote ausfällt). Das sind häufig (nicht immer!) Alibis für eigene Unzulänglichkeiten.

Insofern wünsche ich Dir viel Erfolg (kein Glück!) für Dein weiteres Referendariat!

LG

Hesse


Aus Erfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.01.2008 19:30:04 geändert: 05.01.2008 19:52:36

kann ich die Worte der Vorredner (-schreiber) bestätigen. Irgendwann kann man aufhören immer wieder nur über die Schule zu reden.

Junge Mütter reden über ihre Kinder, Ärzte über die Gesundheitsreform, Lehrer über die Schule und so geht das immer, wenn sich Leute einer bestimmten Gruppe treffen. Man redet halt über die Dinge, die einen in diesem Moment am meisten beschäftigen. Das alles wurde ja schon gesagt.

Auf Grund deiner Frage hier fiel mir heute Morgen auf, dass ich gestern Abend mit meiner ehemaligen Mit-Referendarin weg war und wir nicht ein einziges Mal über die Schule gesprochen haben - ich finde es selbst unglaublich!
Wahrscheinlich war der Abend deshalb so entspannend!

Auch ich rate dir zu Treffen mit Mit-Referenadaren, um dort exzessiv über eure Situation zu sprechen. Dann bist auch du froh, wenn du mit Außenstehenden nicht über deinen Alltag reden musst, denn solche Unterhaltungen sind doch sehr anstrengend.

Ich wünsche dir, dass du das schaffst!


Ich würde ja auch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mordent Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2008 00:58:01

... über konzertante blasmusik reden oder über die NBA oder über Kindererziehung... Aber danach fragt ja keiner.

Wie bereits geäußert: Man redet über das, was einen am meisten beschäftigt. Und wenn zwei Referendare aneinandergeraten (rein kommunikativ), dann reden sie natürlich übers Ref... Zumindest, bis sie rausgefunden haben, dass es beim anderen genauso furchtbar ist wie bei einem selbst.

Aber wie gesagt: Ich hab' noch paar Themen zu bieten... Wer möchte?

Liebe Grüße
der Pralltriller


Seid doch froh!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doreen13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2008 10:42:16

Ich rede auch dauernd übers Ref., aber nur, weil ich keinen Platz hier bekomme. Auf unbestimmte Zeit.
Also lieber im Ref sein und über dieses reden, als keinen Platz haben und allen erklären zu müssen warum (2,13 ist nun mal einfach eine schlechte Note )
Mir reichts. Seid Doch froh!!!


@ Doreen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: utchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.01.2008 14:32:35

mir ging es mit 2,3 genauso wie dir. Aber das Ref dann mit 1,3 abzuschließen, einen Bonus von 0,5 zu bekommen und dann trotzdem ein Jahr lang auf eine Feuerwehrstelle warten zu müssen, ist mindestens genauso frustrierend.
Ich denke da haben auch die LAA das Recht zu reden, zu klagen und zu mosern.
Ich hab gedacht nach dem Ref wird alles besser und mein Ref war weiß Gott nicht die Hölle.
Ehrlich gesagt, ging es bei mir DANACH härter weiter: Die Ungewissheit nicht zu wissen, wo man hinkommt, wie lange man dort bleibt, ob man nach einem halben Jahr abgezogen wird, ob die ADD einen bei der Feuerwehrstellenvergabe vergisst, übersieht, nicht berücksichtigt...das sind alles Ängste und Sorgen die nach dem Ref auftauchen...zumindest war es bei mir die ganze Zeit so.

LG,
Ute


@utchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doreen13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.01.2008 15:12:28

Ich versteh ja dein Problem, aber warum muss man mosern, wenn man weiß was man hat (einen der begehrten Refernedariatsplätze!)? Ich kenne die Realität sehr gut und weiß, dass nach dem Ref auch keine rosige Zeit kommt. Allerdings hatten/ haben alle, die in diesem Forum meckern, einen entscheidenden Vorteil: sie haben die Chance bekommen ihre Ausbildung fertig zu machen!!!!
Herzlichen Glückwunsch!
Das ist heute einfach nicht selbstverständlich!


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs