transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 470 Mitglieder online 08.12.2016 19:40:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie geht ihr um mit Vertretungsstunden?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Vertretungsstunden,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 15:18:07 geändert: 22.02.2008 15:18:24

die ich in Klassen, die ich nicht kenne, halten muss, frage ich oft den Klassenlehrer, ob es etwas gibt, dass erledigt werden soll. Oft sind diese ganz dankbar, weil es immer viel Organisatorisches zu machen gibt, das die eigentliche Unterrichtszeit extrem beansprucht. Gibt es keine Aufgaben, suche ich mir - wie viele hier - sinnvolle Spiele raus.

Wenn meine Stunden im Krankheitsfall vertreten werden müssen, schicke ich eine Email, mit Inhalten, die gemacht werden könnten. Wenn ich lange vorher weiß, dass ich nicht da sein werden (z.B. weil ich mit meiner Klasse im Praktikum bin), gibt es einen ausgearbeitetn Plan mit entsprechenden AB dazu. Aber wie mobber musste ich auch schon feststellen, dass das manchen Kollegen ziemlich wurscht ist...


Ordner - Fundus im Lehrerzimmerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 15:37:55 geändert: 22.02.2008 15:38:42

Bei uns gibt es im Lehrerzimmer ein riesiges Regal, das von oben bis unten voll steht mit breiten Aktenordnern, einer für jede Klasse.
Darin befindet sich ein Register, auf dem die einzelnen Fächer vermerkt sind. Jeder Fachlehrer hat in diesem Ordner einen Fundus an einsetzbaren Arbeitsblättern zu hinterlassen - für den Fall, dass er überraschend fehlt und keine Arbeitsaufträge abgeben kann.
Bei voraussehbarem Fehlen werden die Materialien mit den Schülern besprochen und im Klassenraum deponiert bzw. sie werden in der Organisation abgeholt (entsprechender Vermerk steht auf dem Vertr.-Plan).
Hört sich gut an, wird aber leider nicht immer von allen Kollegen erwartungsgemäß gehandhabt...


Riesenklasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: margeritte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 16:44:09

Da ich einen vollen Lehrauftrag habe und wir eine kleine Schule sind, heißt bei mir Vertretung, dass ich 2 Klassen zu betreuen habe. Zur Zeit muss ich drei Mal pro Woche mit bis zu 39 Erstklässlern zum Sport gehen - da gibt es schon beim Herüberlaufen und erst recht in den übervollen Umkleideräumen jede Menge Konflikte - z. B. "der hat gesagt, dass mein Ranzen "Sch..." aussieht" und das in einer Schlägerei endet.....
Aber einen Raum, in dem man mit 39 Kindern sinnvoll Unterricht machen kann (außer Film schauen), haben wir nicht.


Schwierig auch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 16:54:38

...wenn ich nach meiner ersten Stunde, in der ich meinen "normalen" Unterricht hatte, zum schwarzen Brett komme und dann in der zweiten Stunde zur Vertretung in eine Klasse geschickt werde, die ich nicht kenne.
Da ist es schlichtweg unmöglich etwas vorzubereiten.
Aber zum Glück gibt es ja gängige Spiele (Listenzauber, Tabu...), die man in diesen Stunden spielen kann.
Ich habe für diesen Fall auch immer ein paar Rätsel und Sudokus in meinem Schrank liegen (4t sei Dank! Die Wordtools tun hier unschätzbare Dienste!).
Mit den Rätseln und Sudokus kann man auch Wettbewerbe veranstalten, indem man die Klasse in mehrere größere Gruppen einteilt und die Gruppe gewinnt, die gemeinschaftlich alle Rätsel als erste richtig gelöst haben.

Manchmal gehe ich aber auch nur zur Aufsicht in die Klasse, muss ich gestehen...

ricca


@elke2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 18:30:31

Bei uns ist generell kein Vertretungsunterricht in der Oberstufe. Stattdessen haben wir eine Ablage für die Oberstufenschüler, in die durch den Fachlehrer oder in dessen Auftrag Material zum "selbstständigen Arbeiten" gelegt wird. Die Schüler haben diese Aufgaben dann in ihrer Freistunde (oder zuhause) zu erledigen. Es fließt dann in der darauffolgenden Stunde in den Unterricht ein und wird besprochen.
Grüße, agct


@janneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dojope Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 22:03:03 geändert: 22.02.2008 22:17:16

Mit "Erzwungener schlechter Fachunterricht" meine ich, wenn ich mir selbst was abzwinge und das dann schlecht wird, weil ich nicht vorbereitet bin. Z.B. wenn ich in die Klasse gehe, mir erzählen lasse, was gerade gemacht wird und dann was aus dem Stegreif mache. Es gibt ja Naturtalente, die das können, ich gehöre nicht dazu. Da tue ich den Schülern keinen Gefallen.

In der Regel vertrete ich nicht meine eigenen Fächer, d.h. dass die Schüler für meine Fächer auch kein Arbeitsmaterial dabei haben. In Bio tue ich mich schwer so ganz ohne Material was zum jeweiligen Thema passendes zu machen. In Chemie bin ich in Vetretungsstunden normalerweise nicht im Fachraum, also kann ich auch kein Experiment machen, wenn nicht zufällig ein Raum frei ist. Na ja, und auch Experimente wollen ja vorbereitet sein. Kurzum - ich finde es jedenfalls schwierig. Ich plane meine Stunden immer sehr sorgfältig und brauche das auch. Selbst wenn ich meine eigenen Fächer vertreten soll, fällt mir nicht immer was ein.

Bevor ich aber was mache, von dem ich denke, dass es schlecht wird, gebe ich lieber Arbeitsblätter mit Rechenaufgaben oder Rätseln raus, manchmal denke ich mir auch Spiele aus, das zählt dann aber für mich nicht als "Unterricht" im Sinne des ersten Beitrags. Wenn ich auf die Schnelle nichts finde (habe ja oft nur die Fünfminutenpause zum Suchen), dann betreue ich eben Hausaufgaben. Ich habe dabei auch kein schlechtes Gewissen.

Ach ja - ich rede von Klassen 5-10, Oberstufe wird bei uns auch nicht vertreten.
(Noch was - nicht dass jemand was schlechtes von meiner Schule denkt - bei uns ist ziemlich oft Vertretungsmaterial des fehlenden Kollegen vorhanden, aber halt nicht immer.)




Ich kanns nicht fassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: donnadarma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2008 22:23:17 geändert: 22.02.2008 22:23:45

letztes Jahr bin ich mit meiner 9. Klasse im September für eine Woche auf Klassenfahrt gewesen. Pflichtbewusst habe ich für die restlichen 3 Englischgruppen, für eine Religionsgruppe und für eine Biologieklasse Material hingelegt. Wer Englisch unterrichtet, weiß, was es bedeutet, für 3 Gruppen je 4 Stunden vorzubereiten.
Als ich zurückkam, lag das meiste Material noch da. O-Ton Schüler: Wir haben nur gespielt.


Vertretungskonzeptneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2008 08:35:26

Das Vertretungskonzept unserer Schule sieht vor, dass KollegInnen bei vorher bekannter Abwesenheit Aufgaben hinterlassen, und zwar in Klassenstärke kopiert. Das klappt sehr gut. Wenn kurzfristig am Morgen jemand ausfällt, gibt es eine Bereitschaft, die wenigstens die 1. Stunde abdecken kann. Wenn möglich, man also noch telefonieren kann, gibt auch hier der Fachlehrer eine Aufgabe aus dem Buch oder ähnlich. In der Oberstufe wird grundsätzlich nicht vertreten, aber auch dort bekommen die S. dann eine Aufgabe, die zu Hause oder in der Schule erledigt wird. Die Eltern sind mit diesem Konzept sehr zufrieden.


Bei uns ist das leider nicht zufriedenstellend geregelt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: suan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2008 08:45:18

Leider ist das an unserer Schule nur sehr unzufriedenstellend geregelt.
Ich kenne es zum Beispiel so (Primarbereich), dass die Kolleginnen und Kollegen, die einen langfristig erkrankten Kollegen vertreten sich absprechen bzw. das ein Blatt auf dem Pult liegt, auf das jeder einträgt was gemacht wurde, wer gefehlt hat, welche Hausaufgaben gemacht wurden.

Leider ignorieren einige Kolleginnen bei uns solche Blätter, so dass das Chaos häufig vorprogrammiert ist.

Die Kinder meiner eigenen Klasse haben von mir eine Vetretungsmappe bekommen.
Diese Mappe bearbeiten sie, wenn ich mal unerwartet fehle oder länger ausfalle.

Die Mappe liegt in der Klasse, in den Fächern der Kinder und ist schnell griffbereit.
Ich erspare mir dadurch eine Menge Ärger.

Liebe Grüße
suan


Eigentlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2008 11:56:02

sollte in Vertretungstunden das Fach unterrichtet werden, was sonst ausfällt. Also eine reine Beaufsichtigung/Beschäftigung ist nicht im Sinne des Ganzen.

Die Realität sieht häufig allerdings (aus den veschiedensten Gründen) ganz anders aus.

LG

Hesse


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs