transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 259 Mitglieder online 08.12.2016 11:29:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Warum macht Mathe keinen Spass?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
sicher hassen nicht alle Mathe ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toefeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 17:48:17

und darauf will ich auch garnicht hinaus. Gerne wuerde ich Statistiken zu diesem Thema finden, aber icf finde sie nirgends. Hat da jemand einen Tipp?
Mir faellt nur auf, dass viele Erwachsene sagen sie hatten mit Mathe immer Schwierigkeiten bis es einen Lehrerwechsel gab oder bis der Freund einem Mathe erklaerte - und ploetzlich ging es doch.
Ich selber war immer gut in Mathe bis ich im zweiten Semester einen neuen Professor bekam der mich nicht und den ich nicht leiden konnte, damit war es fuers erste aus. Spaeter im Studium - als die Mathematik angewandt wurde (ich habe Biotechnologie studiert) ging es wieder, ohne Probleme. Da waren aber auch die Professoren super ...


Vorurteilneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ksg1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 18:06:05 geändert: 03.03.2008 18:32:11

schau mal z. B. hier
http://www.analytik-news.de/Presse/2005/138.html
oder hier
http://wwwifdg.uni-muenster.de/Lethmate%20material/ausgewaehlte%20fragen_der%20geodidaktik_SS07/beliebte%20und%20unbeleibte%20schulfaecher_zwick_renn_2000.pdf

Mathematik ist nicht grundsätzlich "unbeliebt", sondern man hat eben eine pointierte Meinung zum Fach: so oder so!

Im übrigen hat heidehansi recht: Das rein "strukturorientierte" statt anwendungsorientierte Arbeiten kann viel Freude bereiten (Knobelaufgaben, Muster entdecken, etc)
Begreift man Mathematik nur als Krücke für die Praxis verliert es zu schnell seinen Reiz.
(Merkwürdig: In keinem anderen Fach wird der Praxisbezug so vehement eingefordert - man denke nur an Kunst)
Ein wichtiger Grund ist natürlich die Unterrichtsgestaltung: Kommt man vom "Vormachen - Nachmachen" weg zum "Probleme lösen" macht Mathe auch mehr Spaß.




Zwar keine Statistikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binimaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 18:06:21

und wahrscheinlich auch nicht repräsentativ: Such mal im Forum "Lieblingsfächer", da haben sich einige Matheliebhaber und -hasser geoutet.
Übrigens ging es mir wie heidehansi - ich habe Mathe gern gemacht, weil Denken und Knobeln zum Ziel geführt haben - Logik, die begeistert. Leider gab es Musik nur in Kombi mit Deutsch, als ich mit dem Studium anfing.


vielen Dank ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toefeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 19:20:31

fuer die Internet Adressen und die vielen Beitraege ... bitte weiter schreiben.


Ich habe Mathematik als Hauptfachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 20:02:54

an der Uni studiert, und habe es geliebt! Sonst hätte ich es ja wohl kaum zum Hauptfach erkoren. Alle in meinem Jahrgang MUSSTEN Mathe studieren, weil das damals von der Studienordnung so "befohlen" wurde für Primarstufenlehrer. Diese waren meist die Mathehasser. Interessant wäre es zu sehen, wie sie jetzt Mathe unterrichten! Ich habe eine Kollegin an der Schule, die zu diesen Mathe"Müssern" gehörte und die auch heute noch nicht gerne was mit Mathe zu tun hat. Pflanzt sich dann so ein Mathehass fort? Meine Schüler hingegen lieben Mathe (weil ich es ihnen vorlebe????). Interessante Fragestellung!
Clausine


Vielen Dank ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toefeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 20:02:57

... fuer die Beitraege und vorallem auch fuer die Internet Adressen. Bitte weiter schreiben! Ich kann die Hilfe gebrauchen ...


meine meinungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 21:05:51

ich denke es hat viele gründe:

1. es ist anerkannter zu sagen ICH HATTE/HABE PROBLEME MIT MATHE, als das gleiche über Deutsch zu sagen. Dadurch entsteht aber der Eindruck, dass Mathe öfter "gehasst wird"

2. Mathe-Lehrern erscheint ein Frontal-Unterricht leichter. Besonders in Zeiten von Zentralen Abschlussprüfungen ist das so.
Aber vorgebetete Sachen lernen sich schlechter als selbst gemachte. Daher bevorzuge ich im Unterricht Gruppenarbeit/Lernspirale u.ä. - es dauert nur ne Weile bis die Schüler das annehmen

3. die typische Frage WOFÜR BRAUCHE ICH DAS versuchen viele Mathe-Lehrer mit Beispielen aus der Praxis zu beantworten. Das halte ich für Quatsch,denn damit erreicht man nur wenige Schüler. Ich sage darauf immer DU KANNST ES DIR AUSSUCHEN: FÜR DEINEN SCHULABSCHLUß ODER WEISS ICH NICHT, DA ICH KEINE AHNUNG HABE; WAS SPÄTER DEIN BERUF SEIN WIRD.

4. Ein stärkerer Anwendungsbezug in den Aufgaben wird vor allem von den Mädchen stark favoriesiert

5. Eine motivierender Haltung der Lehrer wäre von Vorteil. Wir neigen doch dazu die Geduld zu verlieren, wenn wir in der 11.Klasse immer noch/schon wieder über Stoff aus der 4.-6. Klassemit den Schülern diskutieren.
Das führt leider bei den schwachen Schülern dazu, dass sie blockieren/noch weniger begreifen.

6. Es ist von Vorteil Mathematik als eine Sprache zu verstehen, für die man Vokablen und Grammatik lernt. Wir wollen doch im Englischen auch nicht wissen, warum der Satzbau gerade so ist,und warum die Vokabel so heißt.
Das ist erst interessant, wenn wir in der Oberstufe anfangen die Fächer wissenschaftlicher anzugehen.
Aber in Mathe tauchen oft Fragen nach dem Warum auf. Ich kann die nicht immer beantworten, da Mathe ebenso wie andere Fächer auf international vereinbarte Zeichen Symbole und auf Axiome beruht, die nicht beweisbar sind, sondern festgelegt wurden: z.B.1+1=2 und


jamjam hat rechtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ksg1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 21:28:14

jamjam hat recht: Einstellung verändert sich nur durch anderen Unterricht. Und so kommst du weiter
- such mal nach "konstruktivistem Lernen" und Mathe (oder Konstruktivismus o.ä.), da kommst du rasch weiter.
- dann die Freude am Mathetreiben wecken (auch jamjam) hier kannst du unter "Strukturorientierung" suchen
- und Literaturtip: Blum u.a., Bildungsstandards Mathematik konkret, Cornelsen (dort wieder weiterführende Lit.)
Dann hat meine eine Ahnung, was bisher häufig im Matheunterricht schief lief.


es gibt daneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2008 22:02:09

einen link, der letzten monat von rolf_robischon reingestellt wurde:

http://www.kritische-psychologie.de/texte/kh1991a.html

forum: lernbehinderung

den finde ich hier auch sehr passend


Haben die Schwierigkeiten ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toefeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2008 15:15:04

mit Mathe vielleicht auch damit zu tun, dass die Kreativitaet nicht gefordert wird und dass sich viele Mathelehrer nicht vorstellen koennen wie es ist wenn man nicht logisch denken kann?


<<    < Seite: 2 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs