transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 06.12.2016 02:13:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was so alles passiert ..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Ging mir neulich auch soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 11:12:04

allerdings mit einer Aushilfe -
doch ich habe den Typ nicht mehr erwischt.
Daher bekam(en) "amazon" das Päckchen und ich mein Geld zurück...
Wenn ich nämlich mein Päckchen bei der Post abholen "darf", muss ich durch die ganze Stadt, verfahre locker eine ganze Stunde.
ICH hatte keine Bücher, amazon hatte keinen Umsatz. Habe ihnen aber das Procedere des Postmanns mitgeteilt!

Übrigens: Ich finde es erschreckend, was wir hier schon alles gesammelt haben. Servicewüste usw...!!

Ergänzend zu meinem Ausgangsbeitrag: Heute wurde in der Tageszeitung über einzelne Leute berichtet, deren Post nun - wie meine - erst nach mehreren JAHREN ankam. Da waren aufgerissene Trauerbriefe, aus denen das Geld geklaut war. Leute, denen man hätte danken wollen, aber nicht wusste, dass man es hätte sollen. Eine sehr aufwühlende Geschichte für viele Bürger unserer Stadt!


fähige Mitarbeiterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jufvrouw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 12:31:49

Ich war letztens leider nicht zu Hause, als ein Päckchen kam (und alle Nachbarn wohl verhindert)- hatte also eine blaue (!!) Karte im Kasten, dass ich es am nächsten Werktag abholen soll.
Bin dann am nächsten Tag zu der Post, wo ich immer Pakete abholen- DIE POST GABS NICHT MEHR! Alles leer... Stand da echt ganz planlos. Hab dann auf der blauen Karte nachgesehen- da stand ne Straße, die ich noch nieee gehört hab. Also heim, Stadtplan. Am nächsten Tag nach der Schule schnell hin (noch ne halbe Std vor der Tür gewartet, bis sie auf macht), mit dem Resultat: "Nee, die Straße hammer hier net"- aha, und jetzt?! Sie haben mich dann endlich zu einem DHL-Paketlager in einem Kiosk hier in der Nähe geschickt und ich konnte (wohl grad noch rechtzeitig, bevor es zurück geschickt wurde) mein Paket abholen.
FREUDE


Früher ging das noch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 12:45:40

..tja, FRÜHER, während meiner Studentenzeit machten wir uns häufiger mal den Spaß, völlig absurde Sendungen zu verschicken und zu schauen, ob die Post sie auch zustellt.

Ich habe erfolgreich einen aufgeblasenen Kinderschwimmring verschickt - komplett mit Entenkopf!), und das Ganze war nicht einmal verpackt, sondern die Adresse nur mit Edding aufgeschrieben.

Bekommen habe ich von einem Freund eine adressierte Scheibe Knäckebrot. Die Post hatte sie sorgfältig und liebevoll ein eine durchsichtige Plastiktüte verpackt. Nur eine kleine Ecke war abgebrochen.

Über sich hinausgewachsen ist die Post allerdings bei einem studentischen Urlaubsgruß aus dem Allgäu. Wir schickten damals in SEHR weinseliger Laune ein abgelöstes Weinetikett an einen Freund. Adresse lautete: "Willi, Holte". Holte ist ein kleiner Ortsteil einer ostfriesischen Gemeinde. Das Etikett kam nach genau einer Woche beim Adressaten an. Nach dessen Aussage hatte der Postbote es ihm überreicht mit den plattdeutschen Worten: "Dat is bestimmt för di. Du büst de eenzige, de sücke besopen Fründe hett!"

Es geht also!


:Dneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jufvrouw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2008 12:47:35


@ rhauda
herrlich!!!!!!! :D


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.03.2008 01:03:48

mir kommen die Tränen


postneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wunna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2008 17:54:50

Mein Postbote klingelt an meiner Tür, nimmt 3 Stockwerke auf sich um mir freudestrahlend ein Päckchen zu bringen und freut sich immer über ein nettes Wort. Am Anfang war er noch irritiert über michweil er wahrscheinlich nicht gewohnt war dass jemand nett zu ihm war. Mittlerweile plauschen wir immer richtig nett und ich glaube er feut sich immer wenn er mir ein päckchen bringt.


paketboteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2008 13:02:36

wir haben auch einen, der gerne mal plauscht (dhl) die von den anderen paketdiensten würden vielleicht auch, aber die arbeiten nach Akkort


Ausgleich?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2008 13:20:35

Nachdem mein letzter Brief aus Athen fast 3 1/2 Jahre gebraucht hat, kam eben einer an, der erst vorgestern auf die Reise ging.
Ob ich jetzt bevorzugt bedient werde???


Lachtränenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2008 14:21:14 geändert: 28.03.2008 14:25:03

kamen mir, als ich gerade die Geschichte vom Weinetikett gelesen habe. Das ist wenigsten mal was lustiges, dass einem mit der Post passieren kann. Wir haben auch schon Urlaubskarten verschickt mit der Adresse: Julia, Steuerberaterstochter, Babenhausen und es kam tatsächlich an. Das ist aber auch schon 15 Jahre her. Heutzutage wird es immer schlimmer!
Ich hätte durch "intelligente"Postler zweimal schon fast Riesenprobleme mit der Regierung bekommen. Die fanden es nämlich eine Zeit lang wohl lustig alle Post aus Augsburg, die korrekt adressiert (!!!!) an mich geschickt wurde, wieder zurückzuschicken. Mit dem Vermerk: Empfänger unbekannt
Seltsamerweise passierte das nur mit der Regierungspost aus Augsburg. Geburtstagspost von meiner Tante, und Briefe von Freunden (auch aus Augsburg)kamen an. Dadurch habe ich zweimal wichtige Fristen versäumt! Es war jedes mal ein Mordsakt, das ganze zu erklären und auszubügeln. Trotz Beschwerde warte ich bis heute auf Entschuldigung von der Prost.


Freud lässt grüßenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2008 16:42:25

Du schreibst : Trotz Beschwerde warte ich bis heute auf Entschuldigung von der Prost.

Das ist wohl auch der Grund für die Verspätung... Na denn joqui


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs