transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 45 Mitglieder online 02.12.2016 23:42:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie "überlebe" ich das Referendariat gut?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2008 17:12:32 geändert: 29.03.2008 17:15:05

solltet ihr bestimmte themen mal einfordern?
zumindest mein Seminarleiter hat von uns ein starkes selbstorientiertes lernen erwartet und ist auf jeden (didaktisch) sinnvolen wunsch eingegangen. Er hat sich allerdings geweigert (zu recht finde ich) das Seminar zu einem reinen Methoden lernen umzufunktionieren.

Wir hatten vorallem die Chance, selbst erlebte Unterrichtssituationen aufzuarbeiten, zu reflektieren und Lösungsansätze zu suchen.

Z.B. bei Krisensituationen mit einer Klasse, mit einzelnen Schülern, bei Problemen mit Kollegen, bei privaten Schülerproblemen,
bei Tafelbildern, bei (nicht funktionierten) Methoden, ...

P.S.: Aber leider ist es bei Seminaren wie im Unterricht: Vieles hängt vom Lehrer/Leiter ab.
Nur denkt immer daran was ihr euch von euren Schülern wünscht und tut dann genau das im Seminar (denn die meisten Referendare verhalten sich menschlich, nämlich so wie die Schüler - über die Lehrer sich so oft ärgern)


Überlebtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dase Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.04.2008 21:12:16

Ich hab die Prüfung letzte Woche hinter mich gebracht. Was ich den Referendaren, die jetzt bei uns an der Schule sind empfehle und dir auch: Besorg dir soviel fertiges Material wie möglich. Auch wenn es dir nicht gefallen wird und du es umbauen wirst, du hast aber zumindest schon mal eine Grundlage. Ich hab hier im ersten Jahr gesessen und wie wild im Inet nach Bildern, Texten etc. gesucht. Ist wirklich quatsch.

Meld dich bei sämtlichen Verlagen als Referendar an und kauf das doofe Material, auch wenn es dir sehr teuer erscheinen wird. Mir hat es unglaublich geholfen und mir viel Entlastung gebracht.

LG
D.


So la laneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micki76 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2008 13:10:42

Danke für all die Tipps! Das mit den fertigen Materialien werde ich machen. Momentan gehts mir net so doll im Ref. Spannungen mit der Mentorin, der ganze Druck von außen... Ich sage immer: die Kinder sind nicht das Problem sondern das ganze Drum Herum.... Aber habe mir sagen lassen, dass was ich gerade durchlaufe der normale Gang eines Referendariats sei... Also bleibt Grund zur Hoffnung.

Viele Grüße Micki


@micki76neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2008 14:47:35

oh, oh... das hört sich ja schon fast nach Mid-Ref-Crisis an!!! Dafür ist es doch aber noch fast ein bisschen früh.
Lass den Kopf nicht hängen, geh am Wochenende mal aus und vergiss für ein paar Stunden die Schule und vor allem: freu Dich an den kleinen Dingen! (Mein schönstes Geschenk im Ref: ein selbstgemaltes Bild und die Frage "Kriegen wir sie nächstes Jahr als Lehrer?")

rotzloeffel1980


Präs-Ref crisis syndromneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micki76 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2008 16:52:49

Hi Rotzlöffel,

vielleicht eine Prä - Ref - Crisis Syndrom - was da . Was da wohl hilft? wahrscheinlich wohl echt nur und mich aufs Wesentliche beschränken - die Kids und die sind ja nett!

Bis dann Micki


Das Ref ist schon heftigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jocelym Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2008 17:40:50 geändert: 10.04.2008 17:45:25

aber es gibt auch viele schöne Momente.
Ich habe versucht immer viel Sport zu machen. Dort konnte ich mal einige Zeit nicht an Schule denken und auch mal meine Agressionen/meinen Frust ablassen.

den Tipp mit den Seminarmitschrieben zusammenfassen, würde ich dir auch geben. Das spart Zeit. Oder zumindest einen Klebezettel dazu mit den wichtigsten Stichwörtern.
Ich war auch nicht so glücklich mit meinem Mentor, habe aber versucht das Beste daraus zu machen. Sich positives Feedback oder ein offenes Ohr bei Kollegen suchen.
Viel Erfolg noch.
Gruß Jocelym


Alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trup Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.04.2008 20:42:14

ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen. Auch ich fand das Ref superanstrengend und manchmal (meistens? immer?) sehr kräftezehrend, aber ich hab mich immer an den Rat meines Rektors gehalten: einen Schritt nach dem anderen (wie Beppo der Straßenkehrer). Und gönn Dir Pausen! Ich weiß, dass ist leicht gesagt! Aber ich hab auch immer weiter gepowert und weiß jetzt, dass es besser ist, sich eine kleine Auszeit zu gönnen, als später mehr flicken zu müssen...

Ich wünsche Dir, dass sich Deine "Baustellen" (Stress, Mentor...)schnell wieder verarbeiten lassen!

Gruß,
trup


Auf und abneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micki76 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2008 10:53:19

Hi!

stimmt es gibt auch Positives - das ganze Ref ähnelt einer Achterbahnfahrt. Momentan sehe ich es positiv, was immer Spaß macht sind Vertretungsstunden. Da habe ich die Gelegenheit unbeobachtet (zumindest von Mentorseite) mal was zu probieren und das macht richtig Spaß - letztlich entspricht dies ja auch meiner späteren beruflichen Realität, also kann der Job ja nicht sooo arg schlecht sein als solches


Micki

PS: Habe jetzt Schule aus und gehe erst mal raus - wie viele von euch geraten haben und laufe ne Runde


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: major-kuchi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2008 07:57:33

Wichtigste ist: abschalten und trennen können. Freizeit ist Freizeit und Schule ist Schule!!!!! Sonst gehst du vor die Hunde!!


Offener Brief an das Referendariatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2008 09:58:47

Als ich noch im Ref war, hab ich mal einen fiktiven Brief an das Referendariat geschrieben und hier in einem Forum veröffentlicht.
Ich kopier ihn nochmals hierher:

Liebes Referendariat. Nun begleitest du mich schon über ein Jahr und es gibt einige Fragen, die ich dir schon lange stellen wollte:

1) Warum fühle ich mich so klein und ausgeliefert, seit ich dich kenne? Warum grinse und schleime ich die ganze Zeit, warum sage ich so selten meine Meinung?

2) Warum ertrinke ich und die Kinder im Methodenwahn?
Muss ich alles toll und "supi" finden, was mir tagtäglich im Seminar verklippert und verhilbert wird?
Unterrichten diese Karikatursammler in ihren Elfenbeintürmen eigentlich selber, oder schreiben sie nur teure Bücher darüber.

3) Gibt es ernst zu nehmende Studien, dass offene Unterrichtsformen tatsächlich bessere Ergebnisse erzielen, als gut gemachter Frontalunterricht? Liebes Referendariat, ich meine allerdings nicht so Studien von 2 Pädagogen mit 25 Kindern der fröhlichen Tigerentengeneration an einer Vorortschule. Nein, ich meine mit 2000 Kindern landesweit.

4) Warum können sich Ausbilder nicht auf einen gemeinsamen Konsens einigen? Warum soll ich mich beim einen im Unterricht zurücknehmen, beim anderen aber als zentrale Figur im Unterrichtsgeschehen stehen? Darf ich mich nun auf den Tisch setzen oder nicht?

5) Müssen die Kinder immer ein Problem finden, an dem sie sich im Unterricht orientieren können, oder lassen sie sich nicht auch mal gerne mit Wissen berieseln?

6) Warum haben weibliche Mitbewerber durchschnittlich bessere Noten, als männliche? Ich weiss, diese Frage mag dich ärgern, aber bitte frag doch mal herum. Schon während des ersten Staatsexamens ist das mir und anderen Studenten aufgefallen.

7) Was können Referendare/innen, die nach dem Abi gleich studieren und dann zurück gehen an die Schule, eigentlich den Kindern vom Leben erzählen.

8) Warum musste ich dir, liebes Referendariat, gerade in einer Zeit des Umbruchs begegnen, in der jeder mit aller Macht etwas ändern will, aber keiner weiss wie?

9) Wie lange dauert es noch, bis ich im Unterricht eine Kuh ausnehmen muss, damit die Kinder überhaupt noch aufpassen? Rennen die Lehrer nicht mit dem Methoden und Medienwahn nicht der schnelllebigen Fernsehwelt hinterher? Fördern nicht methodische Vulkanausbrüche die Überfütterung der Kinder mit Eindrücken?

10) Was denken sich eigentliche die Pädagogen, die so hervorragend komplizierte Schemata ihrer einfachen Theorien verfassen. Was wollen sie damit erreichen?

11) Warum ist mein Opa nicht dumm, obwohl er im Unterricht keine Methoden und Freiarbeit gelernt hat?

12) Wenn ich in zehn Jahren ein Kind auf der Strasse frage, wo der Bahnhof ist, muss es dann erst 5 andere Kinder suchen, darunter einen Gruppensprecher, einen Zeitmanager etc. wählen, um mir den Weg dann mit einem Standbild oder Plakat darzulegen?

13) Warum macht mir der Lehreralltag so Spass, aber ich habe keine Lust diesen Beruf auszuüben?

14) Züchten wir mit unserer modernen Methodik nicht nur Individuen heran, die möglichst gut in unsere Leistungsgesellschaft hineinpassen?

Liebes Referendariat, einige Fragen mögen dir sehr überzeichnet vorkommen, aber denke darüber nach und antworte mir.

Gruß,

Stumpelrilzchen


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs