transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 96 Mitglieder online 03.12.2016 22:58:31
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "6 Jahre Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 7 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
OS Baselneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 09:34:24

Möchte sich nicht jemand kurz mit Basel beschäftigen? Und einen Kommentar abgeben?

Ich finde das höchst interessant, was dort die Regel ist.
Link auf Seite 5

kla


Wie gesagt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 14:47:40

lupenrein, Du präsentierst ein beeindruckendes Unwissen.

Um es mit Stefan Zweig zu sagen:
"[Deine] Unbildung [ist] auf allen Gebieten
gleich universell." (Schachnovelle)




Als Ingenieur kann man vielleicht noch ...


Du weißt Du doch überhaupt nicht mehr, was
wirklich in den Gefilden los ist.




mit exotischem Spezialwissen


Wenn es das nur wäre! Ich verfüge aber noch
mehr über verflochtenes Systemwissen, bin
hervorragend belesen und hochgradig allgemeingebildet.

Den ignoranten Fachidioten kann Du Dir da
eher selber auf die Stirn stempeln, denn den
gibst Du hier in der großen Mehrzahl Deiner
jüngsten Kommentare immer wieder zum Besten.

Mitunter waren die Reaktionen dermaßen neben
der Spur, von der Irrelevanz zum Thema fangen
wir gar nicht erst an, daß das sogar eine
ganze Reihe Leute zu entsprechenden Kommentaren
bewogen hat.




Worst case: Er landet irgendwo als Lehrer.
Dann wird er sich schon seine eigene Hölle auf Erden schaffen, dessen bin ich mir sicher.


Wie gut, daß sich Menschen auf Deinem Niveau
weitaus öfter irren.

Auch hier demonstrierst Du erstaunliche
geistige Unbeweglichkeit, schwelgst erneut
in Deiner geliebten Klischeekiste, die es
ermöglicht, weg vom kommentarischen Gehalt
zu kommen, hin zur persönlichen Diskreditierung.

Ich wiederhole mich in dem Punkt:
Mir mir hat man es nicht mit einem unbedarften,
dummen Lehramtsstudenten zu tun, sondern mit
jemandem, der bspw. einige pädagogische
Praktika absolviert hat, mehr, als die meisten
Lehramtsstudenten bis zum Auftakt des Referendariats
anhäufen.



Wenn er wie bisher weiter sinnentleert vor sich hin schwallen und angelesenes Drittwissen absondern will, das niemanden wirklich


Der blanke geistige Flachwurzler schreibt hier.
Nicht nur, daß in einem meiner Kommentare
wohl ein Vielfaches an Informationen und schlüssig
dargelegten Gedankengängen vorhanden ist,
sondern ich habe auch bereits erläutert, daß
es kein "Drittwissen" ist - was auch immer das
eigentlich bedeuten mag.
Es scheint so, als habest Du nicht einmal
Ahnung von Quellenarbeit, wissenschaftlicher
Literaturauswertung oder wie man sich ordentlich
tiefgründiges, ausgewogenes Fachwissen aneigenet.

Einfach nur stumpfsinnige Polemik von einem,
der von den meisten Fakten und Zusammenhängen
überfordert ist und sich andererseits auch gar
nicht mit validiertem Wissen auseinandersetzen
will oder kann.

In der Debatte zur Gesamtschule formulierte ich
das als Intelligenzverweigerung - und so ist auch.

Warum hälst Du nicht einfach zu einem Thema,
worüber Du nichts Gehaltvolles zu erzählen hast,
die Klappe?

Du willst Dich doch gar nicht unvoreingenommen
mit progressiven Bildungsideen, die ironischerweise
eben schon älter sind, beschäftigen.
Und Du zeigst auch weder Fähigkeit noch
Bereitschaft für logisch distanzierte Sichtweisen.


Wie ein verkorkster Hauptschüler aufführen,
das kannst Du schon beeindruckend gut.

Und wieder erkennt man, wie recht Nietzsche
mit dem Zitat von der Faust und der dummen
Stirn hatte. Ähnlich geistreich mutet der
Spruch an "Wer die Dummen gegen sich hat,
verdient Vertrauen." - und ich habe hier einige
Dumme gegen mich.

Da kann man als Klügerer dann auch nicht mehr
nachgeben, denn wenn die Klugen es immer sein
lassen, gewinnen die Unklugen irgendwann.





Ahoi


Geht's noch?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 14:59:20



"Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern"

"Der Fanatismus ist die einzige 'Willensstärke', zu der auch die Schwachen gebracht werden können"

"Viel von sich reden, kann auch ein Mittel sein, sich zu verbergen."

"Keiner ist so verrückt, daß er nicht einen noch Verrückteren findet, der ihn versteht"

Auch das ist alles von Nietzsche und wird zur Beherzigung empfohlen!

elefant1


boah!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 17:05:55 geändert: 24.04.2008 17:07:22

Wenn es das nur wäre! Ich verfüge aber noch
mehr über verflochtenes Systemwissen, bin
hervorragend belesen und hochgradig allgemeingebildet.
hybris!!! schiedsrichter TELEFON!!!

Warum hälst Du nicht einfach zu einem Thema,
worüber Du nichts Gehaltvolles zu erzählen hast,
die Klappe?
FRECHHEIT!!! warum kann so etwas immer noch in foren geschrieben werden???


Bye, bye OS Baselneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pambs Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 17:33:47

Ja, ja die liebe OS Basel!
Viel Geld, viel Herzblut, viel Optimismus, viel Innovation wurden
in diese Schule investiert und nun soll das einfach aufgelöst
werden...
Ich verstehe alle OS-Lehrkräfte, die wenig bis gar keine
Motivation verspüren, sich auf eine neue Schulstruktur
einzulassen.
Ich arbeite in der Primarschule Basel und auch bei uns bleibt
kaum ein Stein auf dem anderen. Unsere Stufe soll auf 6
beziehungsweise 8* Jahre verlängert werden. *6 Jahre
Primarschule plus Eingangsstufe (Kindergarten bis erste Klasse
in einem). Wer, wo, wie und mit wem zusammen in ein paar
wenigen Jahren arbeiten wird, steht noch in den Sternen oder
bald vielleicht in irgend einem schlauen "Konzept".
Meine Strategie zur Zeit lautet: "Schaue nicht zu weit nach
vorne- sonst verlierst du dich im Nebel der Unklarheiten"
Ich freue mich einfach auf den nächsten Schultag mit meinen
lieben Schulkindern und den netten, tollen Kollegen und
Kolleginnen.
@ kla: falls du noch weiter über die OS austauschen möchtest,
bin ich gerne dabei
Griessli, pambs


Die Foren sind freineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 17:34:22

drum kann jeder schreiben!
Man muss es ja nicht unbedingt lesen oder dann noch darauf eingehen!
@ lupenrein:
Ich will dich auch nicht unbedingt überzeugen .
Aber du kannst mich auch nicht überzeugen, dass längeres gemeinsames Lernen besser ist. Für diese Thesen fehlen uns stichhaltige Beweise. Es gibt viele Länder, in denen längeres gemeinsames Lernen Erfolge zeitigt, aber genau so viele, in denen es nichts bringt. Und so ist es bei den gegliederten Schulsystemen auch. Das zeigt m.E. nur, dass es eben nicht auf das System oder die Dauer des gemeinsamen Lernens ankommt, sondern viel mehr auf günstige Rahmenbedingungen ( bei der eine wesentliche sicher die Wertschätzung des Lehrerberufes ist).
Fanatisch auf ein System zu setzen, es mit Zähnen und Klauen zu verteidigen, hilft gar nichts ( da denke ich jetzt an jemand, der hochbelesen ist ).
Die Rahmenbedingungen sind entscheidend:
Umfeld, Klassengröße, zusätzliche soziale Betreuung, Sprachkurse für die Familie ....
Das kostet sicher Geld. Aber ich denke, hier ist dieses Geld gut angelegt, besser jedenfalls als wenn ich damit einen Systemwechsel finanziere und dann nichts übrigbleibt.
Hier bin ich einfach einmal realistisch:
Geld für Bildung ist unseren Politikern nur schwer abzuknöpfen, außer es wird so angelegt, dass man etwas einweihen kann (und damit wieder in der Presse erscheint). Mit der Forderung nach einem Systemwechsel arbeitet man ihnen in die Hände: Zusammenlegung der Schulen = Einweihung; dann lehnen sie sich zurück und waschen ihre Hände in Unschuld : " Wir haben doch..."
Und das Wichtige bleibt auf der Strecke.
Das war jetzt ein bisschen , verteilt auf die ganze Breite (schon wieder ).
Es verabschiedet sich für heute
euer vielbelesener, breit allgemeingebildeter
rfalio


@rfalio:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 17:41:12

So kann man auch fast nahe beieinander sein und trotzdem das Ringen um die beste Umsetzung nicht aufgeben, danke an einen fränkischen Bodenständigen

sagt ein im Grunde seines Herzens immer ein ebenso bodenständiger westfälischer Bauer bleibender

lupi


Die Foren sind frei...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 17:43:12

drum kann jeder schreiben! ... aber doch nicht, wie er will! die eigene freiheit endet dort, wo sie die freiheit eines anderen einschränkt! und zu dieser einschränkung zähle ich auch oben von mir zitierte beiträge!

miro07


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 19:23:27

Niederbayer!
willst du mich beleidigen?
Viele Grinser hinterher.
@ miro
i mag mi net aufregn. I bleib ruhig.
Natürlich bekomme ich bei manchen Beiträgen auch einen Hals. Aber die Beiträge ignoriere ich entweder oder ironisiere einfach und wenn jemand so gut ist, wie er meint, merkt er's schon. Wenn nicht, dann ... denk ich mir meinen Teil.
rfalio
heute einmal ganz gelassen und ruhig


Hallo pambs,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2008 19:49:38

-Schweizer und ihre Abkürzungen, hihi, das bs steht wohl für Basel, wie auch in edubs,....

Was ist besonders in der Primarstufe, wenn danach die OS kommt?
Kein Übertrittszeugnis wie bei uns, nicht dieses Schielen auf Übertrittsnoten bei Eltern und Lehrern, klar...
Wie steht es mit Arbeitsweisen, Freiarbeit, Binnendifferenzierung?
Ist das wohl spürbar anders als in D, wo alle so gewaltsam mitgezogen werden bei einheitlichem, gleichzeitigem Lehrplan für alle? Hier wird getrickst, dass die Kinder sich wohl fühlen, die Lehrer reißen sich beide Beine aus, und doch läuft das Raster für die drei Bahnen tickend von der ersten Note ab.

Tschou,
kla


<<    < Seite: 7 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs