transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 60 Mitglieder online 09.12.2016 22:46:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Familienfreundlichkeit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 15 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 21:03:58

Meine Rede! Hab ich auf Seite 11 schon gesagt.


Auch für mich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: curie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 21:25:37

... ist die von feul angesprochene Thematik nicht mit einer Einzelmeinung "abgehakt", am "Rande" der bedeutsamen Dinge sehe ich es ebenfalls nicht.

Ansonsten hat sie meine Argumente bereits genannt.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 21:38:11


für mich [...] ist das thema nicht abgehakt.

Hmmm.
Hochbegabung ist und bleibt ein hauptsächlich irrelevantes Randphänomen, wenn es um Breitenbildung geht.


in meinem bekanntenkreis gibt es einen junioreneuropameister im kickboxen, landesmeister im rudern, ein pärchen, das erfolgreich im paartanzen ist, schwimmasse, eine angehende dressurreiterin und eben auch diese musikalischen kinder.

Also hast Du Dich vorhin extrem falsch ausgedrückt.
Das ist ja alles keine besondere Begabung im Sinne von Hochbegabung, sondern übliche Freizeitaktivität bzw. ein bißchen Leistungssport.

Für sowas könnte man sich, wenn man das unbedingt möchte, sportlich ausgerichtete Schulen denken.
Andernfalls ist es noch einfacher: Solchen Tätigkeiten möge dann in der außerschulischen Freizeit nachgegangen werden.


Mit anderen Worten: Deine recht künstlich anmutenden Einwände sind nicht echter Bestandteil der Debatte.

Schon was Du dort alles an Sportarten aufzählst, da kenne ich genügend Gegenden in Deutschland, wo sowas für das normale Kind überhaupt nicht machbar ist. Entweder fehlt die entsprechende Infrastruktur, oder die Einrichtungen sind zuweit weg oder die freizeitliche Tätigkeit kann kaum bezahlt werden.


ich weiß nicht, ich unterrichte ohnehin schon an einer schule, wo im 8. schuljahr drei- oder viermal die woche bis 16.15 uhr unterricht ist. das reicht meiner meinung nach, das muss nicht auch noch bis 18 uhr gehen.

Kein Argument.
Das ist nämlich ein Problem der deutschen Schulstruktur.

Hätte ein Kind jeden Tag 8 Stunden, also jeden Tag um ca. 15.00 Uhr Schluß, könnte man 40 Wochenstunden (!) in die Stundentafel schreiben.

Das funktioniert im allgemeinen deswegen nicht, weil die Schulen zu groß sind. Das westliche Deutschland hat hier jahrzehntelang eine fehlgeleitete Strukturpolitik aufrechterhalten -
statt Großschulen hätte das Zauberwort Kommunalschule heißen müssen, also überschaubare einzügige Schulen, allerallerhöchstens zweizügig.
Keine Multiplexe, sondern organische Einheiten geringer Größe mit unter 400 Schülern (einzügig, Klasse 1 bis 10) -- eine Struktur, die die Finnen gut fangen und bis heute erhalten haben.


Die Stundenplanorganisation vereinfacht sich in solchen kleinen Schulen schlagartig, kaum Leerlauf, optimale Abläufe.
Man kann 38 Wochenstunden haben, und hat nur dreimal bis 15.00 Uhr. Nähme man den Sonnabend als (verkürzten) Schultag hinzu, hätte man sogar nur zweimal bis kurz nach 14.00 Uhr.

Wenn da nicht Zeit bleibt für ausgedehnte organisierte Freizeit bis 18.00 Uhr.


nun ist es genau umgekehrt: wer sozial höher gestellt ist udn es sich leisten kann, geht dorthin.

Ein trifftiger Grund, weshalb Privatschulen im allgemeinen verboten werden sollten. Ansonsten wird man das asoziale Paradoxon niemals los, daß sich eine schmale Oberschichte DER Gemeinschaft entziehen will, auf deren Schultern maßgeblich ihr Reichtum fußt.


wehret den anfängen...verhindert die gleichschaltung...

Eine absolut desolate, indiskutable Wortwahl.
Gleichschaltung ist ein stehender Begriff in bezug zum Nationalsozialismus.
Etwas weniger neben der Spur fahren bitte.


NEIN...meine kinder geb ich nicht!!

Am besten Du stampfst noch wie ein kleines Kind mit dem Fuß auf, wenn es partout den Willen durchsetzen will.

Die der Egomanie anheimgefallenen Eltern sind die schlimmsten Bremser einer großen Schulreform.
Hier kann sich ja nichts bewegen, wenn jede noch so sich in der Minderheit befindliche, absolut unlogisch auftretende Interessensgemeinschaft ihren eigenen Konsens haben möchte.

Fleißig Kritik üben an allen möglichen Bildungsmißständen, aber wehe, man müßte die eigenen Gefilde verlassen bezüglich der grundlegenden Einstellung zur Schule, auch wenn diese noch so faktisch ad absurdum geführt wurden.


Da fällt mir glatt Heinrich Heine ein...



Schönen Abend noch


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 21:49:03 geändert: 01.06.2008 21:49:45

ich zähle AUCH sportliche hochbegabung zur hochbegabung (für die geistige ist ja sowieso an jeder schule platz, wenn man will, da muss man nicht drüber diskutieren)
(und irrelevant is für mich auch nix, wenn es kinder betrifft)

........und, was den rest betrifft, lieber ing_08,
ich kann einfach nach 20 zeilen von dir nicht mehr weiterlesen, da stoppt meine geistige aufnahmefähigkeit, ich gebs zu, möglicherweise ist mein arbeitsspeicher im hirn zu klein, ich bin da wohl nicht die richtige diskussionspartnerin für dich


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 21:58:25

Hätte ein Kind jeden Tag 8 Stunden, also jeden Tag um ca. 15.00 Uhr Schluß, könnte man 40 Wochenstunden (!) in die Stundentafel schreiben.

...aber sonst ist alles im grünen bereich oder???

miro07


Irgendwann frag ich mich echtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 22:04:21

wozu man eigentlich noch Kinder hat!

Wie schnell sind sie groß und gehen ihre eigenen Wege. Muss ich denn alles verplanen? Warum hat Langeweile einen so negativen Beigeschmack? Wo es eigentlich ein Quell der Kreativität ist???

Aber bei dieser Diskussion prallen auch unterschiedliche Weltanschauungen aufeinander. Was erwarte ich eigentlich von meinem Leben? Will ich Karriere machen? Viel arbeiten? Oder möglichst viel leben - zusammen mit meinen Lieben?

joqui


Ich bin hin und her gerissenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xenia66 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 22:08:58

natürlich habe ich meine Kinder lieber nach mittags um mich rum,dh ich kann ihnen helfen, sich auf die Klassenarbeiten vorzubereiten, wir können uns austauschen und ich bekomme persönlich viel von ihnen mit.
Auf der anderen Seite sehe ich, dass sehr viele Kinder alleine zu Hause sind, weil die Eltern beide arbeiten (müssen) oder eben nur ein Elternteil da ist (und arbeiten muss). Manchmal sind die Eltern auch schlichtweg überfordert mit den schulischen Dingen und auch mit der deutschen Sprache! Daher finde ich die Ganztagsbetreuung wichtig.
Wenn ich dann noch sehe, dass aufgrund der G8 -Einführung sowiso schon der Nachmittagsunterricht eingeführt worden ist, dann frage ich mich, warum man den Schülern nicht zwischendurch eine Pause gönnt. Auch Schüler konnen nicht von der 5. bis zur 8. Stunde durchackern, stillsitzen und sich ständig konzentrieren. Hier sind wir dann ganz schnell bei einer Ganztagssbetreuung.
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die Ganztagsschule durch die Hintertür eingeführt wird.


ganztags...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 22:18:37

Bei uns an der Hauptschule ist es durchaus üblich, dass ab der 5. oder 6. Klasse, oft sogar vorher schon, Nachmittagsunterricht stattfindet.
Im Fall meiner 8. Klasse an drei Nachmittagen die Woche, davon an zweien bis 17.15 Uhr, am 3. bis 15.45 Uhr. Wo sollen wir noch zusätzliche Stunden einbauen?
Die meisten essen übrigens mittags zu Hause, was ich für sehr gut erachte... (Ja, hier gibt es noch viele Eltern/Mütter und sogar Väter, die mittags zu Hause sind und kochen!)

Thomas


@ ing_08neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 22:26:27 geändert: 01.06.2008 22:36:34

Frage von sufrepape am 31.5.: Warum bezeichnest du dich als intelligent und hochbegabt...

Deine Antwort am 1.6.Wo habe ich mich denn als hochbegabt bezeichnet??

Forum "Gesamtschulbefürworter" von poni vom 10.4.

Zitat ing_08
Hin und wieder über Hochbegabung reden:
in Ordnung. Doch mir als "Betroffenem" hängt es
dermaßen zum Halse raus!


Es gab noch mehr Stellen, aber die finde ich nicht so schnell...
klexel


Ich kann mich nur wiederholen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 23:40:44

Jeder sollte sich, wie ich es momentan tue, sehr wohl überlegen, ob er/sie überhaupt noch antworten soll, wenn es dem/der offensichtlich um reine Selbstdarstellung geht.

Mir ist die Zeit so allmählich zu schade dafür.

Alleine schon, daß ich hier die männliche und weibliche Form wähle, um auch ja niemandem der Red´s auf die Füße zu treten, zeigt doch, daß wir auf dem besten Weg sind, Täter zu Opfern zu stilisieren und dabei noch die schleichende Entwicklung zum hausgemachten "Überwachungsstaat" goutieren..

Und das finde ich überhaupt nicht gut.
Mal sehen, ob der "Zensor" schneidet nach dem Motto: "Zählt nicht zum Thema"!

Schlimm, auch diese Entwicklung.
Ich mache sowas jedenfalls nicht mehr sehr lange mit.
Meine persönliche Reizschwelle ist schon ziemlich unten.
Dann werden eben eine Zeitlang nur noch Materialien "abgesaugt"!


<<    < Seite: 15 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs