transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 503 Mitglieder online 11.12.2016 12:54:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hilfe ich werde Mentorin...!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ich habe auch zum ersten Mal eine LAA...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ikealiebhaberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 21:46:28

... und für mich gestaltet es sich nicht so einfach. Mein Sohn wird im Mai 3 Jahre alt, mein Mann ist zu Hause, gibt aber Nachhilfe, heißt, ich übernehme meist das Kind, wenn ich heim komme und ich musste (durch die Anwärterin und durch die Schülerfirma) insgesamt 12 Stunden raus aus meiner KLasse. Für eine siebte Klasse Förderschule finde ich das den Supergau, da ist eigentlich wesentlich mehr Klassenlehrerunterricht angesagt. Ich habe keine einzige Stunde, in der ich ihren Unterricht sehe (außer den Besuchsstunden) und es musste grad erst richtig krachen, bis sie zugeben konnte, dass es eben nicht gut läuft.
Bräuchte von euch ein wenig guten Zuspruch nach den Motto "das wird schon"...
Sie kann keine kurzen Sätze/ Telefonate, bezieht fast alles direkt auf sich selbst und fordert, fordert, fordert. Sie hat sogar ihren großen Unterrichtsbesuch verlegen lassen, weil sie heiraten will (Welt, dreh dich um mich!).
Bin jetzt fertig mit meinem Frustposting...


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 21:54:36

ich habe alleinerziehend auch immer anwärter gehabt und von vornherein mein zeitkontingent dargestellt...
habe mich zum beispiel vor unterrichtsbesuchen mit ihr bei MIR zuhause getroffen... dann konnte ich auch das kind beaufsichtigen...
habe mir ihre entwürfe einige tage vorher als mail zusenden lassen, dann konnte ich in ruhe lesen und anmerkungen machen
an einem tag in der woche hab ich eine stunde mit ihr in der schule zusammen gesessen und mir die wochenplanung zeigen lassen... da war dann auch zeit zum besprechen von problemen.
hatte übrigens auch eine förderschulklasse und war damals mit 12 stunden als klassenlehrerin drin.. das hat aber gereicht fand ich.
wichtig ist glaube ich klare ansagen zu machen und sich nicht gefangen nehmen zu lassen..
ein oder zwei telefonate in der woche sollten ausreichen.. und dann eben zeitbegrenzt...
vor prüfungen hab ich dann auch mal ein wochenende mit ihr geplant.. das war dann aber lange vorher abgesprochen und organisiert...
skole


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 22:38:30

Alleinerziehend oder nicht:
ich kenne es von meiner Mentorin wie skole es hält:
- genaue Absprachen
- rechtzeitig die Sachen abgeben, damit die Mentorin auch Zeit dafür hat
- selbst etwas vorlegen und dann gemeinsam besprechen

Und ich weiß auch, dass meine Mentorin ReferendarInnen auflaufen lassen hat: kam der Entwurf zu spät, konnte sie ihn eben nicht mehr lesen.

Wenn es nicht so gut läuft bei ihr, würde ich mal bei der Schulleitung nachhaken (?), ob du nicht doch die eine oder andere Stunde aktuell mit in den Unterricht kannst. Vielleicht gibt es eine kurzfristige Lösung, selbst wenn das nur ein Kompromiss ist.
Oder es gibt ein klärendes Gespräch, warum es nicht so gut läuft ... und wenn du den Eindruck hast, die Welt dreht sich um alles, nur nicht um Schule, dann darfst du das auch sagen, finde ich.

Palim


Wir werden sehen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ikealiebhaberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2009 12:33:16

Ich habe jetzt sehr deutliche Worte gewählt - mich störte vor allem, dass sie meine persönlich gewünschte Distanz so häufig unterschreitet (klingt jetzt so hölzern, meint nur, sie kommt zu nah) und das habe ich ihr in aller Deutlichkeit gesagt.

Auch, dass ich es nicht witzig fand, als sie vor ihrem ersten Unterrichtsbesuch meinte "Und die Kanne Kaffee bringst du dann mit, ne?".

Aber ob das was genützt hat? Ich befürchte das Schlimmste.

Vorerst danke für eure Tipps und Tricks. Für mich ist es leider nicht denkbar, eine Stunde in der Schule aufzubringen, weil ich voll unterrichte und nach der sechsten Aufsicht habe - wenn ich dann nach Hause fahre, bin ich pünktlich zum Kindübernehmen da.

Lieben Gruß
Kristina


Kein Problemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hack Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2009 20:29:12

Ich bin auch Mentorin in Mathematik. Da ich selbst noch nicht so lange mit meinem Referendariat fertig bin, hatte ich anfangs ebenfalls Bedenken. JEtzt steht meine Referendarin kurz vor ihrer Lehrprobe und alles lief gut. Tipp: Die Einstellung muss passen. Ich habe während meiner eigenen RefZeit viele Klagen über Mentoren gehört. Viele nehmen sich keine Zeit, nehmen ihre Aufgaben nicht Ernst... Das Wichtigste ist, dass man einem zuhört und wenigstens Hilfe anbietet. Diese Zeit ist sehr anstrengend und man brauch hier viele "offene Ohren". Das geht auch mit Hilfe von E-MAils, am Telefon... Ich finde es echt nett von Dir, dass Du Dir Sorgen machst. Das zeichnet Dich als gute Mentorin aus - finde ich!


Distanz und Hilfeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2009 23:18:19

Einerseits Hilfestellung geben, andererseits Distanz wahren, sind für mich als Mentorin wichtig. Ich wahre auch dadurch Distanz, dass ich meine LAA grundsätzlich nicht duze. Dann fällt es mir leichter, falls nötig auch härtere Kritik zu äußern. Ich muss dazu allerdings sagen, dass ich im Laufe der Zeit ein paar problematische LAA hatte.


Ich war es 28 Jahre langneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2009 04:21:00

und traf neulich meine 1. LA, die 4 Jahre jünger ist als ich und nun in Frührente ist. Was muss ich damals jung gewesen sein. Nun habe ich keine Lust mehr dazu, nach etwa 14 Stück fast ohne Unterbrechungen.


Neues lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2009 23:18:30

Wenn man gute Referendare hat, die methodisch einiges drauf haben und auch gern etwas ausprobieren, kann man doch auch davon profitieren! Also, ich habe Methoden wie "Placemat" oder "Doppelkreis" usw. von Referendaren kennen gelernt. Außerdem habe ich die Möglichkeit, meine Schüler mehr zu beobachten, als wenn ich selbst unterrichte. Und von hinten ergibt sich mitunter eine andere Perspektive!



Und?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hack Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.04.2009 16:04:55 geändert: 07.04.2009 16:05:22

Mich würde brennend interessieren, wie es nun bei Dir geklappt hat???



<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs