transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 305 Mitglieder online 06.12.2016 09:41:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sonderurlaub bei eingewöhnungszeit???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ihr müsst doch sicher auch,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 10:14:57 geändert: 23.06.2008 10:17:55

wenn eure Tochter in die Krippe geht in besonderen Fällen eine Betreuung außerhalb der Krippe haben oder? Die würde ich mir jetzt suchen und vielleicht ist diese Betreuungskraft dann bis zu Beginn des Schuljahres schon so vertraut, dass sie die Eingewöhnungszeit übernehmen kann.
Außerdem würde ich das Problem mit der Krippenleitung besprechen. Sie kennen doch sicher die Probleme bei der Eingewöhnung und haben auch Ideen dazu.(Warum kann die Eingewöhnungszeit nicht während der Ferien sein?)
Wegen möglichen Sonderurlaubs würde ich mit der Schulleitung und mit dem Personalrat sprechen.


ich würd.......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 16:14:57

euch empfehlen, jetzt schon nach "kolleg/innen" eures kindes zu suchen. irgendwie findet man das sicher raus, wer noch in diese krippe gehen wird. erstens gibts dann schon ein bekanntes gesicht für eure tochter und zweitens im ernstfall schon mal eine "kontakt"familie...........(die braucht man IMMER)


Also,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luzzykatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 21:23:09

erstmal danke für die vielen Vorschläge. Mit der leitung der Krippe haben wir bereits gesprochen. Drei Wochen vor der Eingewöhnungszeit hat der gesamte Ki.garten Urlaub. Und vorher kann die Eingewöhnung nicht stattfinden, weil die Gruppe da noch voll besetzt ist. Dann zusätzlich ein Kind einzugewöhnen sei wohl nicht machbar.
Wir haben zwar im Moment ne Tagesmutter, allerdings hat diese ja noch nadere Kinder, so dass sie die Eingewöhnung gar nicht machen kann. Wir haben auch noch eine Studentin als Babysitter, so für abends. Aber wie soll das gehen? Können schließlich von der Babysitterin schlecht verlangen nur für uns drei Wochen zur Verfügung zu stehen.
Für den Notfall haben wir unsere Nachbarin. Sie ist zufälligerweise Erzieherin in besagtem Kindergarten, kann aber die Eingewöhnung auch schlecht machen, denn sie arbeitet dort und leider bei den Großen.
Also, bisher haben wir noch keine richtige Lösung.

Luzzykatze


wieso....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 21:31:43

traut ihr eurem kind eigentlich so wenig zu?
fragt sich skole


Oma, Opa, Onkel, Tante .....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 21:55:12

Habt ihr denn keine Oma oder keinen Opa,
die für die Zeit kommen können?

Bei einer Kollegin haben sie das so organisiert.

Der Opa kam in dieser Zeit angereist und hat sich in einer Pension einquartiert.
Er hat die Eingewöhnung übernommen und auch öfters nachmittag die Enkelin betreut,
da ja oft am Schuljahresanfang doch viele Sachen an in der Schule anfallen.


postiver Nebeneffekt.
Das ganze hat garnicht lange gedauert.

(Wenn Mamas die Eingewöhnung übernehmen, kann sich das ja oft in die Länge ziehen - nicht wegen der Kinder - diese Beobachtung macht eine befreundetet Erzieherin seit Jahren)



Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luzzykatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 22:15:59

trauen unserer Tochter sehr wohl eine Menge zu, zumal sie auch schon in einer Krippe war. Aber die Kita hat da so ein Konzept und sie rücken nicht wirklich davon ab. Außerdem werden 9 Kinder auf einen Schlag eingewöhnt. Da kann sich so manches auch übertragen.
Zu den Omas und Opas: Die gibt es natürlich, aber die Arbeiten auch und können sich nicht mal einfach so mir nichts dir nichts Urlaub nehmen. Des weiteren sind durch unseren Umzug im Februar Besuche von den Großeltern oder auch bei den Großeltern selten geworden, worin zusätzlich ein Problem bei der Eingewöhnung stecken könnte (Was wenn die Großeltern interessanter sind als die Kinder?). Unsere Tochter ist mit ihren zwei Jahren schon ziemlich selbständig. Und wie gesagt: wir haben bisher zwei Eingewöhnungen durch:Krippe mit 1 Jahr (nach drei tagen war alles gegessen) und Tagesmutter mit 1,5 Jahre()Einen Tag Eingewöhnung hat gereicht)durch. Allerdings war sie zu diesen Zeitpunkten immer die einzige, die eingewöhnt wurde. Ich bezweifele, dass ich das Problem sein könnte, zumal ich ja möchte, dass meine Tochter in die Krippe geht. Denn da weiß ich sie gut behütet und ordentlich beschäftigt mit gutem Essen und Mittagsnickerchen.


Ich an deiner Stelleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2008 16:48:08

würde alle Leute, die ich kenne einfach mal fragen, ob sie nicht jemanden kennen.
Frag auch mal beim Jugendamt an, beim Familienbildungswerk, bei den Pfarreien, manchmal findet man auch eine Leihoma oder einen Leihopa.


Halloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luzzykatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2008 13:53:21

alle zusammen. Ich wollte nur kurz mitteilen, dass wir unser Problem lösen konnten.
Eine Freundin übernimmt für uns die Eingewöhnung!! Sie wird in dieser Zeit bei uns wohnen. Jetzt kann man nur hoffen, dass sie für den Zeitraum gesund ist.

Danke nochmal für die vielen Hinweise.

Viel Spaß beim Spiel heute Abend!


Liebe GRüße
Luzzykatze


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs