transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 194 Mitglieder online 04.12.2016 09:31:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Du, Frau Lehrerin! -Anrede in der GS"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 17:05:01

habe unseren drei söhnen von Anfang an beigebracht, dass Erwachsene, soweit sie nicht zum Verwandtenkreis oder engen Freundeskreis gehören gesiezt werden. Solche Ausdrücke wie "Gib der Tante die Hand!" oder "Biete dem Onkel deinen Platz an" gab es in unserer Familie nicht.
Wichtig ist, dass wir als Erwachsene mit gutem Beispiel vorangehen müssen. Im Kindergarten wurden die Erzieherinnen mit dem Vornamen angesprochen (auf deren ausdrücklichen Wunsch), aber gesiezt.

Natürlich rutscht auch Schülern in Klasse 5 oder 6 mal ein Du statt einen sie heraus, dass wird dann kommentarlos stehen gelassen. ansonsten hilft es sehr, auf Du nicht zu reagieren.
Im Übrigen finde ich es aber auch blöd, jemanden in der Öffentlichkeit zu siezen, wenn doch alle Welt weiß, dass wir uns privat duzen.


Anrede Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hm87 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 17:46:27

Mich duzen meine 5. Klässler öfters, weil sie das in der Grundschule nicht anders gelernt haben. Aber mir macht es nichts aus, ich finde es sogar interessant.
Oft korrigieren sich die Schüler aber untereinander.
Der Vorschlag, einen Schüler als Antwort zu siezen, ist nachdenkenswert! Vielleicht probiere ich das mal aus!


Zwangsduzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 18:10:43

„Wohnst du noch, oder lebst du schon?“ So oder so ähnlich wurden wir doch alle von einer schwedischen Möbelfirma angebaggert. Betritt man eine der Filialen, wird man zwangsgeduzt. Wohl um schwedischen Lebensstil zu vermitteln. Ich frage: Findet Ihr das angenehm? Da ist also nix mit Höflichkeit und Respekt, wenn man diese Umgangsformen mit einem Anredepronomen überhaupt verbindet.


@bakunixneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 18:48:15 geändert: 25.10.2008 19:07:41

ich finde das (ambivalenterweise) überhaupt nicht schlimm
1) Ich bin ein absoluter Schwedenfan (wo ist der Elch-smiley?)
2) Ikea ist eben "schwedisch" und dort duzt man sich eben.

Wenn ich hier eine Moschee besuche wasche ich mir vorher die Hände, wenn ich meine französische Freundin besuche, küssen wir uns drei Mal, Wenn ich beim Chinesen essen gehe, nutze ich die Stäbchen, wenn ich Englisch unterrichte gibt es auch nur das "YOU" das finde ich alles ganz normal. Aber im "normalen Alltag" (ja ja was zählt alles darunter, ich sehe schon das Kopfschütteln bei einigen Foristen )müssen die Schüler m. E. einfache Höflichkeitsformen können und dazu gehört eben auch, dass man bestimmte Menschen siezt


Ich weiß nicht, warum das, besonders am Anfang des Threads, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 19:58:57

so auf die Grundschule bezogen ist?

Ich hab jetzt krampfhaft überlegt, wie ich das hinbekommen habe, dass vom anfänglich überwiegenden Du in der 1. Klasse das Sie am Ende der 2. Klasse das Übliche war.
Keine Ahnung, es ergab sich halt.

Und auch jetzt werde ich von den Schülerinnen und Schülern mit Sie angesprochen, ganz gleich ob Grund- oder Hauptschüler. Ausnahme: Erstklassler, vor allem anfangs, oder es rutscht eben einmal raus, vor allem bei Erregung oder wenns pressiert oder ...

Und rausrutschen kann einem ein Du immer. Neulich erst hat mich eine junge Kollegin zunächst gesiezt, dann ist ihr ein Du rausgerutscht, worauf wieder korrekte Sies kamen. Na und?! Ist mir schließlich - grad bei Kolleginnen, wo es eine Mischung aus Du und Sie gibt - auch schon passiert.
Und oft wurde gerade so ein Versprecher der Anlass zum Du-Angebot unter Erwachsenen.

Warum solls dann Kindern nicht auch passieren?

Einmal hatte ich die Klasse, in der meine Nichte war, in Handarbeit. Obwohl ihre Klassenlehrerin sie dazu animieren wollte, Du zu mir zu sagen, blieb sie in der Schule strikt beim Sie.

Zum Schmunzeln war es für mich, als ich einmal bei Ihnen übernachtete und wir uns dann nach dem gemeinsamen Frühstück auf den Schulweg machten: Bis zur Haustüre war ich "Tante H.", die natürlich mit Du angesprochen wurde. Aber bereits auf dem Schulweg ging sie dann von sich aus zu "Fräulein X." (jaja, so wurden damals unverheiratete Lehrerinnen angesprochen) und Sie über.


Warum Sie?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micnicorth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 21:35:46

Klar, es müssen Höflichkeitsforemne erlernt werden. Aber wenn meine Schüler du zu mir sagen, zeigt es mir, dass sie sich heimisch fühlen. Deswegen korrigiere ich nicht. Sie sagen ja Frau ... zu mir und nicht Nicol. Bei meiner Tochter ist mir das aufgefallen, bei meiner Schwägerin (die sehr selten da ist) Hat se Sie gesagt. das war komisch. Aber umgedreht finde ich es nicht schlimm.


heuteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saddie24 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2008 08:43:09

ist es immer noch wichtig , dass Kinder lernen "fremde" zu siezen. das wurde uns und den eltern an meiner letzten schule erst vor einem halben jahr von einem polizisten mit geteilt.
stellt euch mal folgende Situation irgendwo auf einer straße vor:
ein mann (oder eine Frau) und ein kind.
das kind quengelt: nein , lass mich ich mag nicht
ER/Sie : Komm jetzt wir müssen weiter oder komm mit ich hab ne überraschung für dich

alternativ:
das kind quengelt: nein , lassen sie mich, ich mag nicht
ER/Sie : Komm jetzt wir müssen weiter oder komm mit ich hab ne überraschung für dich

jetzt die frage : wo wird wohl ein unbeteiligter "zuschauer" eher eingreifen.

ich glaube ihr versteht was der Herr von der Polizeit vermitteln wollte.

trotzdem denke ich, dass ein DU in der 1.klassse noch sein darf, denn die Kinder empfinden die Klassenlehrerin meinst nicht als fremd. und sie sollten meiner meinung nach in denersten wochen erstmal ankommen und dann langsam zum Sie geführt werden. man könnte zum beispile geschichten vorlesen oder gemeinsam lesen in denen kinder erwachsene siezen...

ich habe allerdings auch festgestellt, dass sich die anrede der kinder im laufe der grundschuljahre verändert.
jetzt arbeite ich auf dem land , wo tatsächlihc auch ein teil der hauptschüler immer wieder ins du rutscht. wundert mich aber auch nicht wirklich, denn da wo ich jetzt arbeite, kennen sich vermutlich alle untereinander und jeder duzt jeden


In Klasse 5 und 6neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.10.2008 22:54:26

rutscht ja immer mal dem einen oder anderen Schüler ein "Du" heraus - das haben ja schon einige geschrieben. Ich habe allerdings beobachtet, dass die Mitschüler das nicht nur verbessern, sondern das auch so etwas von oben herab tun. Gerade in Klasse 6 werden Schüler, die die Lehrer noch duzen, von den anderen praktisch wie kleine Dummchen behandelt. Den meisten sind diese Ausrutscher irgendwann nur noch peinlich. Im Übrigen habe ich bei uns die Erfahrung gemacht, dass hauptsächlich Kinder "mit Migrationshintergrund" zum Duzen neigen. Neulich sagte sogar ein Türke aus Klasse 9 zu mir und einem Kollegen: "Habt ihr..." ...


Ein weites Feld ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2008 09:05:02

Also "Ihr"zen ist in Westfalen nu nicht despektierlich. Personen, die einuzeln (eigentlich) gesiezt werden, werden als Gruppe ge"ihr"zt. Bsp: "Was macht ihr Lehrer so auf dem Lehrerausflug, Herr/Frau xyz."

Rutscht einzelnen, vor allem Schülern aus einem bestimmten Klientel, das Du als Anrede heraus so zwischen Jhg. 7 bis 10, ist es meist kein Versehen sondern fast immer eine gezielte Provokation.

Ausnahme, bei der ich im allgemeinen gnädig reagiere, ist der Technik-Unterricht. Schüler ist in seine Arbeit vertieft, ich trete an seine Werkbank und er sagt ohne aufzuschauen: "Gib mir mal den Hammer." Der kriegt den Hammer (oder was auch immer) verbunden mit einem "Bitte sehr, Herr soundso."

Was ich als Gesamtschullehrer allerdings nie mache, ist von meiner Co-Klassenlehrerin als Frau Meier zu sprechen. Die Schüler wissen, dass wir uns duzen, also rede ich auch von ihr mit dem Vornamen. ("Die Zettel für den Eltensprechtag gebt Ihr bitte bei Helga ab.")


Ja, Türken duzen oftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.10.2008 14:44:09

Auch unser türkischer Gemüsehändler duzt mich meist.
Wobei mir andererseits aufgefallen ist, dass Türken auch sehr schnell von Deutschen geduzt werden, auch von ihnen fremden Leuten. Wie sollen sie es da lernen?


<<    < Seite: 3 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs