transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 08.12.2016 03:45:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ab welcher Stromstärke bekommt man eine "gewischt"?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ergänzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.04.2009 13:17:17

zu unag:

Auch an Wechselstrom kann man durch Muskelverkrampfung hängen bleiben! (Unfreiwilliger Selbstversuch eines Freundes)
Stromkreis sofort unterbrechen - egal wie!

Ein kleine Zusammenfassung vielleicht?
Leider gibt es keine Regeln für ungefährliche Stromschläge. Jeder Stromschlag (egal ob Impuls oder längere Belastung mit Gleich- oder Wechselspannung) kann bei ungünstigen Umständen zu Schäden führen.

D. h. wir müssen Stromschläge auf jeden Fall vermeiden: Das geht, wenn wir mit Spannungen arbeiten, die erfahrungsgemäß weit vom Niveau für Erscheinungen, die wir Stromschläge nennen, entfernt sind. Spannungen über 90 V gelten generell als gefährlich; bleiben unsere Versuche unter ca. 40 V, kann nichts passieren.

Also mit handelsüblichen (Taschenlampen-)Batterien oder einem guten Labornetzgerät, was üblicherweise bis 24 V reicht, können wir stressfrei experimentieren.

Also auch mit geringer Spannung bleibt genug Spannung im Unterricht

Liebe Grüße
von keinstein


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs