transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 225 Mitglieder online 10.12.2016 15:42:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klassenarbeit nachträglich gefälscht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
@ wulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 21:53:31

Wir reden nochmal über pädagogisches Handeln, wenn ein Rechtsanwalt in deiner Sprechstunde war und deine Verhaltensweisen zerlegt werden, immer auf der Suche nach einem Punkt, an dem man Inkonsequenz sehen kann und an dem man ansetzen kann, noch so gut gemeinte pädagogische Entscheidungen auszuhebeln...

Thomas



@wulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 21:54:12

wie würdest du denn reagieren?... alles unter den tisch fallen lassen???? ach so, dir fehlen die angaben. aber eine straftat ist es für dich nicht? oder wovon ist dies abhängig???

miro07


vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 21:54:45

mal alles nicht so hochhängen?
also... schlechte note hat er eh.. anschiss kriegt er auch... peinlich wirds ihm sowieso sein.. und damit ist doch dann auch genug....
dafür muss ich doch keine gesetze zitieren, da reicht doch der normale menschenverstand aus ....
skole


@wulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 21:56:36

ich versuch die ganze zeit rauszufinden, wo du da ein "hineininterpretieren" siehst.........

ich finde das forum interessant, da anscheinend in deutshcland ein täuschungsversuch "benotet" werden darf (und die unterschiedlichen vorgangsweisen in unterschiedlichen situationen finde ich würdig, diskutiert zu werden)
hier in österreich habe ich genaue gesetzliche vorgaben, an die ich mich halten muss, sonst haben die eltern erfolg mit einem noteneinspruch......

allein diese zwei sichtweisen erlauben doch schon einen meinungsaustausch??? und als GENAU DAS sehe ich es.
wenn du wiederum der meinung bist, dass es eine bagatelle ist, so darf auch das diskutiert werden und hat seine berechtigung im forum. aber du solltest auch andre meinungen zulassen (dazu ist ja ein forum da)


@ miro07neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 21:58:22

und ich erinnere mich - ganz entfernt - dass wir hier nicht in einem Juristenforum sind. Ehrlich gesagt - das hat jetzt nicht mit miro etc zu tun, die ich hier bei 4t in vielen Beiträgen schätze - "kotzt" mich diese Argumentation reichlich an. Tschuldigung - aber es musste mal raus.
Wo bin ich denn hier? Könnt ihr bitte mal auf dem Feld diskutieren, auf denen ihr Experten seid/sein sollt. Juristen oder ähnliches sind doch eher von der Nebensache.

Also pädagogisch, also im psy oder soz Bereich oder wo auch immer. Das erwarte ich zu Allererst von "Lehrern". Und um wieder auf den Anfang des Forums zurück zu kommen - hier fehlen einfach Informationen.



Falsches Forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 22:03:09 geändert: 24.06.2009 22:24:50

...aber ich habe es satt, Entschuldigungen aus der Vergangenheit, Gegenwart oder vielleicht sogar Zukunft zu hören, weil einer Mist gebaut hat. (Vielleicht lag es ja am Kollegen? Oder an der Vergangenheit des Kindes? Oder vielleicht waren ihm schlechte Noten emotional nicht zuzumuten?)

Strafe muss sein - wie diese auszusehen hat, ist eine andere Sache, aber unter den Tisch fallen lassen? Es war ja "nur ein Dummejungenstreich"? Da sträubt sich alles in mir.

(Ich habe hier einen etwas bissigen Schluss gelöscht)

@ wulpius: Du hast natürlich Recht - für die Festlegung einer Strafe (wie im Eingangsthread angefragt) benötigt man mehr Informationen. Mir persönlich geht es darum, dass solche Aktionen nicht einfach entschuldigt werden - das passiert nämlich ständig. Und wir haben dann mit den Konsequenzen daraus jeden Tag zu arbeiten...

Thomas


kotzt (olala) mich anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 22:04:57

..ok, das mag dir gestattet sein!

aber würdest du diese sache nun einfach unter den tisch fallen lassen???

NEIN: hier muss man reagieren! und -da fehlen wohl sicher wirklich einige informationen- dies auf den konkreten fall bezogen!

miro07


natürlich reagierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 23:17:52

habe nie etwas anderes behauptet.

Aber auf welchem Weg und wie und mit welchem Ziel ... ...

(und vor allem worauf? Bitte informationen! Als kompetenter Lehrer muss ich doch die Situation in allen Facetten kennen - die fehlt hier (bei der Forumseröffnung) doch vollkommen!)

Und zum Schummeln - Hängen wir es juristisch doch bitte nicht soooo hoch. Ein bißchen mehr auf dem (eigenen!) Boden bleiben! Da relativiert sich alles.


Was soll das? feul hat recht.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 23:44:56 geändert: 24.06.2009 23:47:56

Die Arbeit ist benotet und basta. Daran ändert auch die nachträgliche "Verbesserung" durch den Schüler nichts.

Wie mit dem Verhalten des Schülers umgegangen werden soll, hängt natürlich von seinem Alter ab.

Eine für ihn empfindliche Reaktion muss jedenfalls erfolgen, damit ihm die Tragweite solcher Handlungen klar wird.
Sonst macht der Lehrer seinen Job als Erzieher nicht


Strafe muss seinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2009 09:02:15

..., aber bitte nicht wegen Urkundenfälschung. Eine Klassenarbeit, selbst eine zenserte ist keine Urkunde.

Wenn etwas zu bestrafen ist, dann die versuchte Täuschung. Und nicht zu vergessen der Vertrauensmissbrauch.

Dass Misstrauen vorherrscht, kann man ja daran erkennen, dass die Arbeiten kopiert worden sind zur Beweissicherung. Den Vertrauensmissbrauch würde ich mit meiner Klasse thematisieren sowie die Folgen für das "Betriebsklima".

Der Rest ist formalabzuhandeln durch Einleiten einer Ordnungs- und Erziehungsmaßnahme. Mehr als ein schriftlicher Verweis kann aber nicht dabei herauskommen, so der Schüler nicht durch entsprechnde Taten vorbelastet ist. Des Weiteren eine pädagogische Maßnahme, wie angesprochen Refereat über die strafrechtlichen Konsequenzen bei Täuschung und Sozialtraining.


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs