transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 14 Mitglieder online 09.12.2016 05:05:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Über die Hälfte der Schüler aus zwei fünften Klassen beherrschen nicht die schriftlichen Grundrechenarten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
@ feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2009 21:33:04 geändert: 05.10.2009 21:33:35

Kannst Du dieses schwarz-weiße Wunderwerk benennen, damit ich mir das besorge.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2009 22:24:09 geändert: 05.10.2009 22:24:25

nun, obs ein "wunderwerk" ist, werd ich erst nach einem schuljahr beurteilen können. und obs das in deutschland gibt, weiß ich auch nicht. aber hier irgendwo auf der seite
http://www.4teachers.de/url/3611
gibts probeseiten zum ansehen.



@feul; Das klingt wirklich interessant!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 05:55:35 geändert: 07.10.2009 17:42:20

Meine Kids in der 5 interessiert der farbige Schnickschnack auch einen Sch...-Dreck.
Was sie interessiert:
- Tricks, mit denen sie sich das Lernen erleichtern
- Wenn sie mir mal auf die Schliche kommen, weil ich sie "reingelegt" habe, z. B. mit einer Additionsaufgabe, deren Zahlen ich, beginnend mit dem Ergebnis, in einer Subtraktionsaufgabe eingesetzt und damit das Wieder-Erkennen und "Lösen durch Abschreiben", damit das sinnvolle erfassen von zahlen geprüft habe.
Drei Kids hatten´s sofort erkannt und genutzt. Das sind auch die "Cracks".
Sowas kann man nur in Grenzen trainieren, meine ich. Die brauchen aber auch "futter".
Andere danach im Spaß: "Wir wollen einen anderen Mathelehrer!" erst später.
- Wenn sie mich mal bei einem Fehler erwischen
-echte Hilfe zur Selbsthilfe

Gestern startete unsere Methodenwoche ("listen!!think, pair, share" - Norm Green, weil "zuhören" auch an Gesamtschulen in NRW zunehmend ein Fremdwort zu werden scheint)
Am verkaufsoffenen Sonntag habe ich ein Poloshirt erstanden und auf die Vorderseite meinen Lieblingsspruch "Selber denken macht schlau" drucken lassen.
So bin ich am Montag in der Schule "aufgetrabt".
"Könn´se mir auch so eins besorgen?"

Das! interessierte die Kids.
Ich nutze unser Buch auch nicht allzu oft (mathe live)
- und: ihre Lehrer interessieren sie!


Farbige Seitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 08:11:18

Das wäre ja wieder ein ganz eigener Aufreger. Ich gehe noch weiter runter und sage: Auch unsere Bücher im 3. Schuljahr sind viel zu bunt und voller Kinkerlitzchen, die vom Wesentlichen ablenken. Wie sollen die Kinder Dinge durch Üben einprägen, wenn auf jeder Seite 3 unterschiedliche Themen abgehandelt werden. Ständig ist man am ABs herstellen, weil das vorgefertigte Material einfach nicht genügend Übungspotential bietet. Die Seiten aus Feuls Buch gefallen mir gut, überhaupt bin ich der Meinung, dass ein AB, mit dem die Kinder nicht mindestens 15 min. beschäftigt sind, Papierverschwendung ist.
Im Zuge der Schulbuchausleihe, die bei uns jetzt eingeführt wurde, mussten wir dreimal so genau hinschauen, welche Bücher wir anschaffen lassen. Fest stand am Ende nur, dass es das perfekte Lehrwerk nicht gibt (zumindest nicht zu kaufen). Lesebücher zu bildlastig, Mathebücher gestaltet wie Kleinkinder-Bilderbücher; und da sollen die Kinder dann mal drauf kommen, dass sie zum ARBEITEN in der Schule sind und nicht zum Spaß (klingt jetzt vielleicht zu drastisch, aber ihr wisst schon, was ich meine)


Copyrightneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 15:59:10

Hallo Kollege lupenrein,

hier wird eine Abmahnung fällig

Der Spruch von deinem Shirt ist Staandardspruch von meiner Co und mir. Meist müssen wir ihn nich mal mehr aussprechen und er kommt von der Klasse im Chor.

Wenn er Allgemeingut wird um so besser, dann darfst Du ihn auch behalten und auf der Brust spazieren tragen.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 16:32:08

Warum Kinder der 4. Klassen besser in Diagrammen sind?

Weil die Vergleichsarbeiten genau DAS abtesten ... und viele LehrerInnen ja für die VERA arbeiten (müssen).

Warum Kinder der 4. Klasse nicht schriftlich dividieren können?

Ich kenne nicht sämtliche Lehrpläne und Curricula der Bundesländer, allen liegen aber die Bildungsstandards zu Grunde, und in denen steht
schriftliche Verfahren der Addition, Subtraktion
und Multiplikation verstehen, geläufig ausführen
und bei geeigneten Aufgaben anwenden,

... ergo von Division ist gar keine Rede.

Das Wort geläuft ist interpretationswürdig: heißt es "es ist mir geläufig, wie es geht" oder "ich habe es automatisiert und kann es im Schlaf"?

Wie gut, dass es Lehrerinnen und Lehrer gibt, die sich schon nach kurzer Zeit an neuen Rahmenplänen orientieren und nicht weiterarbeiten, wie bisher.

Gut ist ja, dass ihr alle hervorragend ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer seid, die erkannt haben, dass die Schülerinnen und Schüler dort abgeholt werden möchten und durch euren Unterricht mittels methodischer Vielfalt bald alle schriftlichen Verfahren in sämtlichen mathematischen Zusammenhängen zur Problemlösung anwenden können.

Palim


@missmarple93: Moooooment mal!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 16:51:13

Mag sein, dass du den Spruch genau so verwendest, vielleicht sogar mir "vorempfunden" hast.
Ich nutze ihn seit 2004, dem Beginn meines Referendariats, in der Schule.
Vorher war ich so frei, ihn im Gespräch mit Erwachsenen zu verwenden...
Ich habe ihn also schon vor meinem Eintritt in den Öffentlichen dienst genutzt.
Er liegt ja auch im wahrsten Sinne des Wortes "auf der Hand!"

Schön isser allemal...


ey alderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 17:02:32

isch hab auch ein Leben vor der Schule, und den Spruch schon häufig damals noch auf dem Bau angewendet.

Ich find ihn so genial, weil er auf die Anstrengungsbereitschaft der SuS abzielt.

Der S ist nicht Objekt der beschulung sondern das Subjekt seiner Lernbemühungen. Er kann den prozess weitgehenst eigenständig steuern. Wird von den meisten aber nicht wahrgenommen, leider.


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 17:10:49

Der S ist nicht Objekt der beschulung sondern das Subjekt seiner Lernbemühungen. Er kann den prozess weitgehenst eigenständig steuern. Wird von den meisten aber nicht wahrgenommen, leider.

Nehmen die LehrerInnen nicht wahr, dass die Schüler ihren Prozess eigenständig steuern?
Oder nehmen die SchülerInnen nicht wahr, dass sie ihren Lernprozess steuern könnten, wenn sie nur wollen würden?

Palim


Perspektiveneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2009 17:48:15

Kommt auf den Standpunkt an, denn der beeinträchtigt die Wahrnehmung.

Die intrinsisch motivierten selbstgesteuerten Lerner lernen immer, sie müssen sich nur gegen den Rest behaupten und können das lernangebot wahrnehmen.

Die Schulpflicht regelt nur die Anwesenheit, nicht aber die aktive Wahrnehmung des Lernangebots.


<<    < Seite: 4 von 14 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs