transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 56 Mitglieder online 03.12.2016 08:16:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "WUT !!! - Download der Dateien für ZP10 Englisch nachmittags ???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2010 18:09:01

Mir fällt noch auf, dass wabami offenbar genügend freie Nachmittage hat.

Im übrigen:
Die Landesregierung vertraut nicht den LehrerInnen.
Sie schönt nur ihre Ergebnisse dadurch, dass die Arbeiten vorab bekannt sind:
Wer´s vorher kennt, kann auch die Lösungen eher an die Tafel schreiben!

Wir wissen doch auch aus den VERA-Diskussionen, dass überall getäuscht, gemogelt etc. wird.
Von VERGLEICH kann da überhaupt keine Rede sein.
Und dass das dann 30% der Abschlussnote bestimmt (stimmt das?), ist dann wirklich an der Realität vorbei,

meint
Palim


nochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2010 19:36:17

mehr WUT...

wir haben heute Deutsch Abschluss in der HS geschrieben, auch in Niedersachsen.

Hat jemand schon mal von der Textsorte "Bericht mit eigener Meinung" gehört?
Nein? Wir auch nicht, dementsprechend überrascht waren wir heute morgen, als wir die Prüfungen gesehen haben (die bei uns übrigens von Sekretärin und 1 Euro-Jobber gedruckt und getackert werden, nicht dass wir DOCH noch die Schüler am Abend vorher anrufen. Ob sie allerdings bei Wikipedia was über diese schöne Textsorte (die übrigens laut Kerncurricula in Klasse 8 nicht in 9 behandelt wird und zwar OHNE eigene Meinung) wage ich zu bezweifeln!

Wer braucht schon Richtlinien, wenn er einen Stuhl im Ministerium sein eigen nennt????


Ach, wäre das Leben schönneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2010 21:50:30

wenn die im Ministerium mal ihre eigenen Lehrpläne lesen würden!
rfalio


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2010 22:09:11

Bin nicht ganz blöd!

Wie sinnlos Ressourcen verschwendet werden weiß ich nur zu gut, da ich jede Menge Verwaltungsaufgaben an der Schule habe ...

Dass die Bildung in Deutschland nicht mit den Abläufen in einer Firma verglichen werden können ist wohl ein unbestreitbarer Fakt.

Die Verlagerung von Kopier- und Heftarbeiten an die Schulen ist ärgerlich, ökonomisch nur in enger Betrachtungsweise aber leider nicht so ohne weiteres zu ändern.

Das wir Lehrer neben der Vorbereitung der Schüler auf die Prüfung auch einige organisatorische Vorbereitungen der Prüfungen treffen müssen versteht sich doch wohl von selbst und wer sich da zu schade für ist oder rumjammert dafür extra in die Schule zu fahren, den kann ich nicht verstehen.

Tut mir leid - aber die Organisation von Lern- und Prüfungssituationen gehört nun mal eindeutig zu unserem Tätigkeitsfeld.
(Über den Umfang kann man gerne streiten oder auch den Kopf schütteln!)


Duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2010 22:12:09 geändert: 11.05.2010 22:21:42

hast den Grund meines Eingangsbeitrages überhaupt nicht verstanden. Es ging überhaupt nicht um die Tatsache, dass organisatorische Arbeiten, auch am Nachmittag, vor einer Prüfung erledigt werden müssen. Ich bin seit 30 Jahren im Geschäft, glaube mir, da habe ich schon ganz andere Sachen gewuppt.
Das Problem liegt ganz woanders.
Schade, Thema verfehlt!!


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2010 08:15:50 geändert: 12.05.2010 10:14:20

Die Verlagerung von Kopier- und Heftarbeiten an die Schulen ist ärgerlich, ökonomisch nur in enger Betrachtungsweise aber leider nicht so ohne weiteres zu ändern.


Ja warum eigentlich nicht?!!?? Schließlich wurden überall die Schulsysteme durchökonomisiert und in Richtung Outputorientierung verändert.


Die Wirtschaftvokabeln durchziehen unsere gesamte Bildungslandschaft. Da ist von "Benchmarking" und "best practice" die Rede, von "Projektmanagement" bis hin zu Qualitätszirkeln, das gesamte Schwurbelvokabular der BWL-Typen bestimmt mittlerweile zu einem nicht unerheblichen Teil die Schulleiterdienstbesprechungen und die Schulämter und die Fachliteratur.

Wir sind eigenverantwortlich, aber nur, was die Erledigung von Arbeit angeht. Wie das alles organisiert werden soll, da hält uns die Landesregierung wie Kleinkinder an der Hand.

So kann man nicht mal erfogreich eine Pommesbude führen, geschweige denn ein Schulsystem organisieren.
Dazu kommt ja noch, dass die Landesregierung nicht mal ein Besäufnis in einer Brauerei organisieren könnte. In 5 Jahren ZP habe ich nur ein Jahr erlebt, wo es ohne Chaos und Nachkorrekturen abgelaufen ist.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uthierchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2010 10:00:37

"Dazu kommt ja noch, dass die Landesregierung nicht mal ein Besäufnis in einer Brauerei organisieren könnte."

*heftignickundlachtränenabwisch*


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2010 13:01:37 geändert: 12.05.2010 13:02:19

Damit du nicht an meinen Rechenkünsten zweifeln musst: ich bin bei meiner Berechnung vom reinen Unterrichtsstundendeputat ausgegangen, das bei mir auf der Gehaltsmitteilung steht. Ich habe noch nie (in über 30 Jahren ) auch nur 28 Stunden pro Woche für meine berufliche Tätigkeit gebraucht, sondern immer sehr viel mehr. Kopier- und Verwaltungsaufgaben waren übrigens auch immer dabei, nur nicht in den zur Zeit geforderten Mengen.
angel


Wir haben ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2010 15:37:08

... einen Schulverwaltungsassistenten, der mit 40 Wochenstunden und erheblich geringerer Bezahlung eingestellt worden ist, um EDV zu betreuen etc., weil das eben bis dato Lehrer mit ihren sehr teuren Stunden machten. Das ist doch der eigentliche Knackpunkt.
Im übrigen - wer 2 oder 3 Korrekturfächer hat, so wie ich, labert nicht diesen dummen Sch... von wegen gelegentlich einen Nachmittag in der Schule. Mehr sage ich dazu nicht!
Gruß
m.gottheit


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.05.2010 16:16:36 geändert: 12.05.2010 16:18:17

Forum rutscht jetzt ab in Richtung: Wie sinnvoll sind nachmittägliche Verwaltungsarbeiten...

Ist ja ok, können wir gerne drüber reden.

Mein Grund für die Wut in meinem Eingangsbeitrag aber war, dass die Leute beim Kumi in Niedersachsen es einfach nicht gebacken kriegen, fehlerlos die Dateien zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen.
Wie rhauda schon schrieb, gab es in jedem Jahr Pannen, Brandmails mit Korrekturen vom Kumi, falsche Hördateien etc. So auch jetzt wieder in Deutsch vorgestern, wo erstmal die falschen Datein angeboten wurden (s.o.)
Mich regt einfach auf, dass einem vorgeschrieben wird, wann man diese blöden Hördateien abrufen kann, mit einem riesigen Zeitkorridor. Da alle Dateien zusammengezippt sind, haben wir dadurch wohl auch nicht die Möglichkeit, schon ab 12.00 Uhr, wie sonst immer, schon mal die Druckvorlagen runterzuladen und die Zeit fürs Drucken, Sortieren und Tackern zu nutzen. Wir hängen in der Schule rum und warten, ob wir evtl mal gegen 16.00 Uhr vielleicht die Datein bekommen. Und genauso lange muss unsere Schulassistentin warten, die eigentlich um 12.00 Schluss hat, dass sie die Dinger durch den Risographen jagt. Das ist doch keine Organisation sondern Unfähigkeit auf ganzer Linie.


<<    < Seite: 3 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs