transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 309 Mitglieder online 06.12.2016 09:43:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Aufgezwungener schulinterner E-Mail-Verkehr?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
es ist noch gar nich mal .....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2010 20:01:49

...sooo lang her, da funktionierte der ganze komplizierte schulkosmos mit all seinen wichtigen und unwichtigen mitteilungen auch ohne die gesamte pc-welt.
und deswegen muss man ja nich unbedingt so tun, als wenn ohne computer gar nix mehr ginge.

"wer schreibt, der bleibt" - eine wahrheit, die sich auch in der cyberworld bewahrheitet hat bzw. ist alles, was mit konsevativer tinte verfasst wurde, bisher nirgendwo ungespeichert verschwunden, naja, höchstens unter irgendwelchen papierbergen vielleicht, aber somit auch wieder auffindbar.

wer berichtzeugnisse schreibt, kennt die herzattacken, wenn nach arbeitsbergen der pc abstürzt...son schreibzettel kann man dann einfach wieder aufsammeln.

unverzagte grüßt.



Normal!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2010 23:30:30 geändert: 01.09.2010 23:55:40

Es ist "typisch deutscher Lehrer", sich darüber überhaupt Gedanken zu machen.
Im Rest der zivilisierten Welt ist der e-mail Austausch selbstverständlich -auch zwischen Eltern/Schülern/Lehrkkraft.

Er spart Zeit-Ressourcen und Papier und man kann über die Funktion "Lesebestätigung" ganz einfach feststellen, ob jemand etwas zur Kenntnis genommen hat oder nicht.

Wer zu Haus seinen Computer nicht benutzen möchte (den er aber wahrscheinlich sehr wohl teilweise steuerlich absetzt in seinem Arbeitszimmer, das jetzt auch wieder steuerlich abgesetzt wird), kann seine E-mails ohne Probleme bei uns in der Schule abrufen. Dazu muss man halt nur mal 10 MInuten länger in der Schule bleiben oder mal früher kommen und nicht mit dem KLingeln kommen und gehen.

Man stelle sich einmal vor, jemand würde es verweigern, im Dienst das Telefon zu benutzen. Das bewegt sich doch auf ähnlicher Schiene.

Wer als gut bezahlte Lehrkraft nicht in der Lage ist, 15 Jahre nach Einführung des E-mail-Verkehrs ein solches Postfach zu benutzen, sollte sich zwangspensionieren lassen, denn das hat nichts mit NICHT-KÖNNEN zu tun, sondern mit NICHT-WOLLEN.


Danke, rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2010 23:44:41

Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich konnte mich eines Kopfschüttelns anlässlich des Eingangsbeitrages nicht erwehren.

Ich bin froh und dankbar darüber, dass viele Infos der SL seit ein paar Jahren per E-Mail und nicht per Papier an uns Kolleginnen und Kollegen erfolgt. Unsere SL gibt wirklich JEDEN Furz an Info an die betroffenen KollegInnen weiter. Sie hat sich dazu entsprechende Verteiler eingerichtet. Man stelle sich mal vor, das erfolgte immer noch per Papier - welch eine Verschwendung!
Gegenüber den hartnäckigen E-Mail-Verweigerern (Ja, auch die gibt es in unserem sonst recht aufgeschlossenen Kollegium!) ist unsere SL ganz rigoros: Wenn ihr die Infos nicht bekommt, seid Ihr selbst Schuld! Richtet Euch gefälligst eine E-Mail-Adresse ein, an die die infos verschickt werden können! Recht so!


Wenn der SL Informatiker ist...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2010 23:44:56

Die Schulleitung wünscht - in nicht wenigen Fällen weist sie sogar an - dass jede Lehrkraft eine Mailadresse benennen muss, über die künftig die gesamte dienstliche Kommunikation ablaufen soll!
Unser SL ist Informatiker und Computerfreak, also ist es bei uns ähnlich gelaufen, sodass sich die letzten Standhaften schließlich einen PC angeschafft haben. Das meiste daran erledigen bei denen allerdings zu Hause Göttergatte und/oder (erwachsene) Kinder. Fast alles geht bei uns per E-Mail, die Bezirks- und Landesregierung kommuniziert auch fast nur noch so. Wir sind im Verteiler des SL, was leider auch bedeutet, dass wir regelrecht zugemüllt werden mit Schul-Mails. Formulare bekommen wir auch kaum noch, meist wird nur angegeben, wo das heruntergeladen werden kann. Vor Konferenzen bekommen wir mitunter die "Hausaufgabe", bestimmte Seiten im Internet durchzulesen.

Bei uns ohne PC? Undenkbar. Zeugnisnoten usw. müssen selbst in den PC (ggf. zu Hause) eingegeben und diese auch selbst ausgedruckt werden. Prüfungsergebnisse - dito. Sogar Tadel müssen am PC verfasst sein, sonst unterschreibt der SL sie nicht.


na ja!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2010 23:54:05 geändert: 01.09.2010 23:54:16

Sogar Tadel müssen am PC verfasst sein, sonst unterschreibt der SL sie nicht.

Mann kann's auch übertreiben.


Es recht zu machen jeder Mann...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2010 00:00:04



...ist eine Kunst, die keiner kann!

Ich bin froh und dankbar darüber, dass viele Infos der SL seit ein paar Jahren per E-Mail und nicht per Papier an uns Kolleginnen und Kollegen erfolgt. Unsere SL gibt wirklich JEDEN Furz an Info an die betroffenen KollegInnen weiter. Sie hat sich dazu entsprechende Verteiler eingerichtet. Man stelle sich mal vor, das erfolgte immer noch per Papier - welch eine Verschwendung!

Die blöden Diskussionen über Infoordner, die dann unterschrieben werden müssen oder über die ewig langen Dienstbesprechungen, wo Infos verlesen werden oder über die Flut von Papier oder dann wieder über mangelnde Infos kenne ich doch in Kollegien zur Genüge.
E-mail ist einfach die beste Art, die Infos zu verteilen. Wer eine bessere Art weiß, der kann das doch hier sehr gerne sagen.
So im Sinne von "best-Practice" und so.



Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2010 09:04:22

... habe mich auch gar nicht beschwert

Für mich ist das der beste Weg, schnell Informationen auszutauschen.

Für mich ist das "Gejammere" sowieso unverständlich. Wir leben in einer multimedialen Welt, verlangen von unseren Schülern, dass sie mit diversen Medien umgehen können und weigern uns dann selbst?

Jeder muss für sich die Grenze ziehen, wie weit er den medialen Einsatz mitmacht. Aber den Wunsch nach dienstlichen E-Mails empfinde ich als normal.



BPRneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nurmaiso Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2010 16:45:47

Also mal ganz ehrlich: Wenn ein Bezirkspersonalrat keine anderen Aufgaben für sich sieht, dann scheint es denen ganz gut zu gehen ... So gesehen können sich die Rheinlandpfälzer entspannt zurücklehnen.

Was auch nett war, dass diese Info "pikanterweise" per Mail an die Schule kam ... und auch immer wieder schön dass der BPR meint, der Schule erklären zu müssen dass man tatsächlich "face to face" miteinander reden müsse in einer Schule ....

Kann man den BPR irgendwo abwählen??

Ja, ja, ich hau ja schon ab....

nms


Jedes Ding hat zwei Seiten:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2010 16:52:32

Einerseits habe ich selber in unserer Schule eine Adressen-, Telefon- und E-Mail-Liste angeregt und nutze sie auch häufig. Auch meine Stundenvorschläge bei Krankheit o.ä. schicke ich per Mail usw. Auf unseren Lehrerrechnern hat jeder seinen Ordner, in den der Chef alles Wichtige ablegt.
Andrerseits werden auf diese Weise wieder Arbeiten und Kosten aus der Schule in meinen privaten Bereich ausgelagert. Denn wenn der Chef Alles per Mail erledigt, würden die "3 + 3" Rechner für über 40 Leute kaum ausreichen. Wenn ich 40 Minuten vor Unterichtsbeginn in der Schule bin, sind schon mindestens 2 besetzt. 20 Minuten vor Unterrichtsbeginn ist keiner mehr frei. Ähnlich ist es nach dem Unterricht. Folge: Ab nach Hause an den eigenen, selbst finanzierten PC (zwar bei der Steuer absetzbar, aber trotzdem erst einmal selbst zu bezahlen). Und wenn es wichtig ist, muss ich es mir auch noch ausdrucken .
Erinnert mich an Zeiten, als die angestellten Arbeiter ihr Werkzeug selber mitbringen mussten.
Ich bin sofort dabei, wenn ich vom Sachaufwandsträger alle 5 Jahre meinen neuen Laptop kriege ( wie bei Bankern, Pharmavertretern und anderen Berufsgruppen üblich).
Wie gesagt: Alles hat seine 2 Seiten!
rfalio


Eine Frage des Alters???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2010 17:52:44 geändert: 02.09.2010 17:56:10

Ich hab' mal nach den Personen, die hinter dem Bezirkspersonalrat stecken, geforscht. Die Sechs des VBE haben ihr Geburtsjahr angeführt.

Folgende Jahrgänge sind da vertreten: 1951, 1949, 1948, 1950, 1954, 1965.

http://vbe-rp.de/index.php?session=2f051396d125b7082c97f610f7e70fa0&menu_id=136

Die GEWler verschweigen ihr Alter, was ihr gutes Recht ist. Doch der Unterzeichner des Schreibens scheint mir auch in den 40er Jahren geboren zu sein.(Bildreihe rechts, 1. Foto)

http://www.gew-rhp.de/gew/index.php?Itemid=125&id=106&option=com_content&task=view

Ich will den Damen und Herren Bezirkspersonalräten nicht zu nahe treten, aber sie könnten auf Grund ihres Alters ein gewisses Eigeninteresse hegen. Um nicht in die Altersdiskriminierungsecke gesteckt zu werden, möchte ich betonen, dass ich Menschen dieses Alters kenne, die das Medium Computer hervorragend beherrschen.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs