transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 460 Mitglieder online 06.12.2016 15:31:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Halloween: Material vorhanden, aber keine zündende Idee!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2010 11:07:38

kann rhauda nur zustimmen. Ich bin froh, dass Halloween bei uns an der RS überhaupt kein Thema ist. Aber wenn, dann würde ich es nur im Englischunterricht als landeskundliches Thema behandeln und auf keinen Fall diesen kommerziellen Hype unterstützen. Ich finde es viel wichtiger, den Schülern klar zu machen, dass wir zur selben Zeit den Martinstag begehen, Allerheiligen und den Reformationstag. Es kann doch nicht sein, dass diese 3 Feiertage vollends diesem amerikanischen /keltischen Dingsbums untergeordnet werden, nur weil Halloween sich besser vermarktet.

Ich weiß, dass mein Beitrag nicht unbedingt eine Hilfe für die Fragestellerin ist. Trotzdem setze ich hier mal die Links der Foren der letzten Jahre rein, wo wir schon wirklich interessante Diskussionen mit guten Argumenten Pro und Kontra geführt haben.
Recht lesenswert, wie ich finde.

http://www.4teachers.de/?action=showtopic&topic_id=11884&page=0

http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=6483&topic_id=6853

http://www.4teachers.de/?action=showtopic&dir_id=3125&topic_id=6964


Martinsstagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blue-kathy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2010 12:45:49

ich sehe das übrigens genau wie ihr, deshalb bin ich ja überhaupt erst auf das Thema gekommen und will es auch nicht zu lustig behandeln....also nicht mit den Kindern ein Halloween-Fest gestalten o.ä. Gerade bin ich mit einem Text fertig geworden, der erklärt, woher der Brauch des Martinssliedes herkommt und wie der Zusammenhang zu Martin Luther bzw. dem Hl. Martin ist, gar nicht so leicht. Ich würde gern dazu beitragen, den Kindern wieder Lust auf Mattenherrn (so heißt es nämlich, bin jetzt echt schlau geworden ) zu machen. Vielleicht gelingt es mir...
Nochmals Danke an alle, die mir mit Ideen geholfen haben, habe jetzt ein gutes Gefühl...


Die zuletzt genannten Aspekteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2010 12:47:31

würde ich auch immer im Zusammenhang mit Halloween thematisieren.
Bei uns gibt es den Martinsbrauch mit dem Singen an den Häusern nicht, dafür aber an Fasching. Da gehen bei uns die Kinder herum und singen
Bin ein armer König,
gib mir net so wenig
lass mich nicht so lange steh'n
denn ich muss noch weiterziehn usw.
Es gibt noch mehr Strophen und noch andere Lieder, in Anlehnung an arme Kinder, die früher in der Fastenzeit Süßigkeiten und Schmalzgebäck erbettelten.
Wie Klexel weiter oben schon bemerkte, wissen die Kinder oft nicht mehr, WARUM sie das machen, viele stehen auch nur da und gucken dich auffordernd an (kennen nicht mal mehr die Lieder).
Wenn man dann noch die Sternsinger an Dreikönig dazunimmt, kann man sagen, dass wir doch eigentlich auch unsere traditionellen Feste und Tage haben, an denen solche Bräuche gepflegt werden. Warum muss man jetzt noch so ein Ding durchziehen, zu dem wir keinerlei geschichtlichen Bezug haben? Aber das steht so und ausführlicher in den o.g. Foren.

Was ich eigentlich nur sagen wollte: Ich habe nicht viel Hoffnung, dass wir es schaffen, den Vermarktungsgedanken durch Ignorieren aus der Welt zu kriegen, aber als Denkanstoß sollten wir die Kinder zumindest damit konfrontieren.


@blue-kathyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.10.2010 13:24:44 geändert: 22.10.2010 13:25:42

In deinem Eingangsbeitrag schreibst du vom Singen: Matten Meeren...
Jetzt meinst du, es heißt: Matten Herren..

Wie unterschiedlich das regional gesungen wird, kann man ja sehr gut in dem Link von Janne auf Seite 1 ersehen. Ich denke, hier geht es nicht darum, wie es richtig oder falsch heißt, sondern in welcher Gegend du bzw. deine Kids das Lied gelernt haben.
Wie schon geschrieben, wird bei uns Matten Matten Mähren gesungen. Ich glaube, die Kids hier würden ziemlich schief gucken, wenn die Lehrerin auf einmal mit Matten Herren daherkäme. Da wirst du dich wohl den Gewohnheiten deiner Kinder fügen müssen und selber aus voller Kehle und Überzeugung das singen, was die Kinder singen ...

viel Spaß!!
klexel


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs