transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 12 Mitglieder online 08.12.2016 03:48:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neue Rubrik..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2010 17:44:03

Ich muss hier klexel recht geben: viele User gucken erst gar nicht in das Material hier bei 4t und hoffen, sofort eine konkrete Antwort auf eine ungenaue Frage zu bekommmen! Is ja auch einfacher, als zu suchen.Und wenn ich dann eine Diskussion verfolge, so sind verschiedene Fragen und Antworten überflüssig oder gehen in die falsche Richtung, weil keine konkrete Angaben gemacht worden sind.Ist es denn soooo schwer, die Jahrganggstufe und Schulart anzugeben????? Und vielleicht auch anzumerken, dass beim Material von 4t- Mitgliedern nicht das Passende dabei ist????


Irgendwieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2010 18:05:26 geändert: 06.11.2010 20:09:47

erinnert mich das Thema dieser Diskussion an das Verhalten meiner Schüler:
Statt auf dem Arbeitsauftrag nachzulesen, wird erst einmal gefragt.
Statt selbst etwas zu tun, versucht man sich vom Lehrer bedienen zu lassen.
Statt selbst zu denken, geht man lieber erst einmal kein Risiko ein.


Warum sollen es Erwachsene anders machen?

rfalio


ich geb Klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2010 19:11:55

da auch in großen Teilen Recht.
Am Anfang vor vielen Jahren habe ich auch noch jede noch so unkonkrete Frage verinnerlicht, habe versucht zu helfen etc etc. Aber ich denke auch, manchmal ist es genau wie mit meinen Schülern. Sie fragen nach, ohne den Arbeitsauftrag gelesen zu haben, ohne das Buch aufgeschlagen zu haben, ohne sich meinen Tipp angesehen zu haben, ohen ihr Hirn eingeschaltet zu haben, sie haben einfach keine Lust selber zuarbeiten.
Und genau das unterstelle ich hier (ganz ganz ganz wenigen) Usern. Gerade diese Anfragen zu Massen von Unterrichtsmaterialien, ohne weitere Angaben und dann wollen sie möglichst alles haben was man so hat.
Und wenn mal die ein oder eine Angabe in der Anfrage fehlt, finde ich das völlig in Ordnung udn frage einfach nach oder schaue selber im Profil, es geht glaub ich eher um die (faulen)Pauschalanfrager, die man ja sehr gut unterscheiden kann, ich dene Klexel meint eher das


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2010 21:22:52

Hallo,
also ich glaube, es wird da vieles in "die User, die pauschale Fragen stellen" hinein interpretiert.
Wer pauschale Fragen stellt, muss noch lange nicht faul sein und sich keine eigenen Gedanken machen! Selbst wenn man mal eine Idee aus einem Forum übernimmt, muss man doch trotzdem seinen eigenen Unterricht planen. Und immerhin stellen die User die Fragen als LEHRER, es sind also keine Schüler, sondern Kollegen. Manchmal sind sie vll. noch im Ref und da hat man nun mal ganz andere Fragen als gestandene Lehrerinnen. Wie gesagt, ich sehe es hier ein bisschen wie im Lehrerzimmer. Und meine Kollegen frage ich (und sie mich) auch manchmal pauschal nach einem Thema. Aber man kann ja wie zu allem, geteilter Meinung sein. Man kann ja auch einfach zu zu pauschalen Fragen nichts schreiben und fertig.Ich hoffe nur, es fühlen sich durch diesen Thread keine Newbies abgeschreckt - deswegen habe ich geschrieben. So ist dieser Thread ja auch ganz bestimmt nicht von klexel gemeint gewesen. So, und jetzt halte ich meinen Mund und wünsche euch allen ein schönes WE!!!!!
Viele liebe Grüße,
Dorfkind78


Wirklich?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2010 23:38:46 geändert: 06.11.2010 23:39:51

Ich schätze mal, klexel meint die wirklich sehr pauschalen Anfragen, die hier manchmal stehen. Und ich hatte auch schon ein paarmal (aber nicht so oft) das Gefühl, da schreibt eine(r), der/die sich selbst weder Gedanken gemacht noch irgendwo nachgeschaut hat...

"Und immerhin stellen die User die Fragen als LEHRER, es sind also keine Schüler, sondern Kollegen."
Ab und an habe ich mir tatsächlich schon die Frage gestellt, ob das wirklich Kollegen sind!


Nein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 01:08:35 geändert: 07.11.2010 11:47:07

ich beziehe mich auf ganz konkrete Anfragen von Leuten, die immerhin studiert haben und auch wissen sollten, wie man konkret etwas sucht, z.B. in der Unibibliothek.

Nur wenn hier im Forum gefragt wird, hakt es dann:

Ich habe gerade 4 Minuten gebraucht, um ganz wahllos mal in den Deutschforen zu gucken und bin ganz schnell fündig geworden.

Urteilt selber:

Anfrage 1:
Hatte jemand eine ganz tolle Idee zum Thema Fabeln für einen Unterrichtsbesuch
(Keine Vorgabe, keine Jahrgangsstufe - nix)

Anfrage 2:
muss erstmalig ein Thema selbst anlegen, d. h. "Inhaltsangabe" auf Stunden verteilen. Mein Mentor will nicht helfen und ich steh völlig auf dem Schlauch. WIe viel Stunden?
(Ohne Angabe von Fach/Klasse/Thema aber laut Überschrift: Dringend !!!!!)

Anfrage 3:
habe bald Lehrprobe in Deutsch und möchte Beschreibung machen (6 Stunden zur Verfügung). Wie aufteilen? Soll sich eigentlich auf Personenbeschreibung und evtl. noch ein bisschen Wegbeschreibung beziehen, aber ich hab' keinen Plan, wie ich die Personenbeschreibung auf die Stunden verteilen soll, sodass ne gute Note bei rauskommt.
(Es folgte natürlich erstmal die Nachfrage nach Klassenstufe und Schulform – logisch)

Anfrage 4:
Muss demnächst ein Referat zum Freien und kreativen Schreiben halten auch mit Praxisbeispielen
(Auch hier erfolgte dann erstmal die Nachfrage:Thema? Klassenstufe??)

Anfrage 5:
Hilfe! Helft mir mal bitte mit der Gliederung meiner Examensarbeit! Das Thema ist: Förderung der Lesekompetenz durch ausgewählte Lesestrategien, aufgezeigt an einzelnen Schülern einer 3. Klasse
(Toll: Helft mal bei ner Gliederung, aber den Inhalt verrate ich euch noch nicht. Es bedurfte 2 Nachfragen zum Inhalt der Arbeit, bis man helfen konnte...)

Ich könnte noch endlos weitermachen, aber das sollte doch reichen. Jetzt mal ehrlich - das sind alles Anfragen, die aufgrund von bevorstehenden Unterrichtsbesuchen oder ähnlich wichtigen Terminen relativ schnell beantwortet werden sollen. Man sucht Hilfe - und dann????? Und solche Anfragen häufen sich in letzter Zeit.

Ich ruf doch auch nicht in der Autowerkstatt an und frage, was es kostet, mein Auto heile zu machen


klexel


Ich glaubeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 12:01:01

ich weiß, was klexel meint, zumindest wenn ich zugrunde lege, wie ICH das sehe: Mir stoßen Anfragen auf, denen man anmerkt, dass der Frager noch keinen eigenen Gedanken gefasst hat, nach dem Motto: Bevor ich mich hier müde mache, lasse ich mir mal was servieren. Fragen, denen Vorüberlegungen und eigene Gedanken beigefügt sind, wo man also merkt, jemand ist mittendrin im Denkprozess und man kann die Dinge gemeinsam weiterentwickeln, kommen irgendwie besser an.
Ich helfe hier sehr gern, aber ich möchte das Gefühl haben, jemanden zu unterstützen und nicht, jemandem die Arbeit abzunehmen. Und diese Vermutung lässt sich eben in eine Anfrage wie "Helft mir mal, ich brauche ein tolles Thema" schnell hineininterpretieren. Vielleicht zu Unrecht, aber dem vorzubauen galt ja klexels Rat, bestimmte Infos wenigstens mitzuliefern.


@janneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 12:04:07 geändert: 07.11.2010 12:04:31

Genau so

Schönen Sonntag
klexel


@janne60neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 12:09:13

Genau so sehe ich das auch!!!! Ich helfe auch, wo ich kann, aber wenn ich den Eindruck habe, dass sich jemand etwas Fertiges geliefert bekommen möchte, lass ich das halt sein!! Wobei der Eindruck durch eine falsch gestellte Frage natürlich auch nicht richtig sein könnte!!Aber dann kann man ja nachfragen!!!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 12:19:47 geändert: 07.11.2010 12:21:05

Aber dann kann man ja nachfragen!!!

Klar kann man...aber es wäre doch schon hilfreich, wenn man beim ersten Lesen einer Anfrage gleich verstehen könnte, worum es geht.

Wenn jemand fragt: "Wie führe ich ein Gedicht ein?" - wäre es doch schon zu Beginn interessant zu wissen, ob das in Klasse 3 oder in Klasse 9 passieren soll. Dann würden sich auch die Kollegen mit der entsprechenden Erfahrung und dem Hintergrundwissen angesprochen fühlen. Und umso schneller kann man antworten.

Muss man erst nachfragen, kann es u.U. Tage dauern, bis der Initiator mal wieder eingeloggt ist. Dann guckt er neugierig, ob schon Hilfe da ist - und was ist?? Da steht die Frage: Für welche Klasse?? Welches Gedicht?? etc.
- Große Enttäuschung

Und sowas kann man doch verhindern, indem man einfach mal mitdenkt und sich in die Situation der potenziellen Antworter reindenkt. Oder man muss eben doch die anfangs erwähnte virtuelle Glaskugel befragen.

MEHR wollte ich mit meinem Eingangsbeitrag eigentlich nicht ausdrücken.

klexel


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs