transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 24 Mitglieder online 10.12.2016 00:49:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "aktueller castor-transport"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
aktueller castor-transportneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 19:26:54

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2010-11/castor-polizei-reportage

war jemand von euch aktiv vor ort und kann etwas zum aktuellen stand beitragen?

ich bin gespalten, ob meiner nichtanwesenheit in danneberg, da ich den strahlenden müll auch nich im norden haben will.
wo soll der dann hin?
dahin, wo er hergekommen ist, klar.

aber eine wirkliche "lösung" aus der atommüll-misere gibts nich oder?

der mars is ja bekanntlich auch keine...

ratlose, aber unverzagte grüße






Ich mag den Atommüll auch nicht, aber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2010 20:43:50

den Castor zu blockieren ist doch auch keine Lösung. Irgendwann kommt er durch und was hat das Ganze dann gebracht?????

Etliche Verletzte auf beiden Seiten, brennende Polizeifahrzeuge, Millionen an verschwendeten Steuergeldern durch den riesigen Polizei-Einsatz und eine viel längere Gefahr durch die radioaktive Strahlung "auf der Straße". Wenigstens ist noch kein Demonstrant auf die Idee gekommen, sich an den Castor-Behältern zu schaffen zu machen. So schlau ist man dann doch.

Ich kann das Ganze nicht mehr hören. Der Müll ist nunmal da und muss irgendwo hin. Wenn nicht Gorleben, dann trifft es wen anders...

Und eh jetzt jemand mosert, ich wäre ja nicht betroffen... ich hab jehrelang in der Nähe von Biblis gewohnt, das ist auch nicht besser.

Viel wichtiger wäre es doch, zu verhindern, dass noch mehr neuer Atommüll entsteht. Aber das bekommt man durch diese Blockaden auch nicht hin.



@pettyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 17:09:03 geändert: 08.11.2010 17:10:42

vorab:
danke für deinen beitrag, es ist doch erstaunlich, wie wenig kollegInnen sich zu derart brisanten themen äußern mögen.
naja, eine strahlende schule mag sicher auch nich ganz unwichtig sein...

zu deiner frage, was es gebracht hat:

gebracht hat es, dass es zum glück viele verantwortungsbewusste menschen gibt, die sich friedlich engagiert gegen die fortsetzung von atomanlagen aussprechen bzw dagegen demonstrieren.

gebracht hat es, dass sonst doch wieder keiner mitbekommt, wie still und leise regierungsbeschlüsse ignoriert werden, indem frau merkel und co verträge mit der atomlobby verlängert, anstatt sämtl. anlagen endlich still
zu legen und somit international mit gutem beispiel voranzugehen.

gebracht hat es, dass hier ein weiteres deutliches signal gesetzt wurde, ein signal, welches sich durch die gesamte bevölkerung zieht und über das sich hoffentlich nicht rigoros hinweg gesetzt wird. erfreulich wäre, wenn es zu einer art "schlichtungsversuch" wie in stuttgart käme, aber davon ist gorleben leider noch weit entfernt.

gebracht hat es, dass sich auf beiden seiten um deeskalation bemüht wurde, was auch in der breiten masse aller beteiligten erfolgreich geklappt hat! es wird immer diverse agressive autonome als auch polizisten geben, die körperliche gewalt ausüben. dir traue ich eigentlich zu, hier differenzieren zu können und keine plakative schwarz/weiß malerei zu betreiben, das überlasse den boulevardblättern.

die verlängerte gefahr des transports auf der strasse steht in keinstem verhältnis zur gefahr ansich, also kannst du dich darüber nicht ernsthaft aufregen wollen?
stimmt, der müll is da und muss wohin, aber wenn du keine lust auf mehr müll hast, dann ist es sicher keine gute lösung, den leuten, die sich auch für deine interessen einsetzen, mit arroganz zu begegnen.

und mit verlaub eine abschließende frage:
kannst du "das ganze nicht mehr hören", weil du dich selbst ohnmächtig fühlst?







Signale setzen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 17:56:23

"ein deutliches signal setzen" ?

Ich bin definitiv kein Atomenergiebefürworter, ABER wir brin´gen unseren Kinder und Schülern bei, dass jeder seinen Müll ordnungsgemäß entsorgen soll. Vielleicht sollte man unter der Prämisse mal damit umgehen.
Der Müll muss gelagert werden und wenn Deutschland ihn produzier, dann muss Deutschland auch dafür sorgen, dass er endgelagert wird!
Das St. - Floriansprinzip ("Hauptsache es trifft mich nicht") hilft wohl keinem.

Geholfen hätte es stattdessen wenn wir das Geld für über 16000 Polizisten, brennende Panzerwagen, hunderte von Krankenwagen uns Danitätern, Orgateams, Sicherheitskräfte und und und gespart und in die Entwicklung erneuerbarer Energie gepumpt hätten.

Demos sind gut! Und auch oft nützlich, aber mich an Bahngleise ketten, die Nacht im Knast verbringen und wissentlich zu keinem Ergebnis kommen macht mich als jemand, der etwas verändern will definitiv NICHT glaubwürdig!

Manche Menschen sollten einfach mal ihren A... bewegen und selbst sinnvoll aktiv werden, statt nur zu jammern.

(Das ist nur meine Meinung und bezieht sich auf keinerlei Aussage in diesem Forum-also bitte nicht persönlich nehmen.)


mich würde neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 18:09:58

mal interessieren wieviele der castor-gegner ihren persönlichen stromanbieter danach auswählen, ob er alternative energien vertreibt...
oder seine bank nach ethischen gründen aussucht... bei irgendwelchen banken wird die atomlobby ihr geld nämlich auch lagern...
all das wär für mich mal ein sinnvoller schritt... nicht ganz so öffentlichkeitswirksam, aber es würde weh tun...
skole


komischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 18:46:44

dass ich bei manchen (politischen) Themen, die hier angesprochen werden (diskutieren kann man es wohl eher nicht nennen) immer an den "guten Erich" denken muss:

DER REVOLUZZER
Der deutschen Sozialdemokratie gewidmet

War einmal ein Revoluzzer,
Im Zivilstand Lampenputzer;
Ging im Revoluzzerschritt
Mit den Revoluzzern mit.



Und er schrie: „Ich revolüzze!“

Und die Revoluzzermütze
Schob er auf das linke Ohr,
Kam sich höchst gefährlich vor.

Doch die Revoluzzer schritten


Mitten in der Straßen Mitten,

Wo er sonsten unverdrutzt
Alle Gaslaternen putzt.

Sie vom Boden zu entfernen,
rupfte man die Gaslaternen


Aus dem Straßenpflaster aus,

Zwecks des Barrikadenbaus.

Aber unser Revoluzzer
Schrie: „Ich bin der Lampenputzer
Dieses guten Leuchtelichts.

Bitte, bitte, tut ihm nichts!


Wenn wir ihn’ das Licht ausdrehen,
Kann kein Bürger nichts mehr sehen,
Laßt die Lampen stehn, ich bitt!
Denn sonst spiel’ ich nicht mehr mit!“



Doch die Revoluzzer lachten,

Und die Gaslaternen krachten,
Und der Lampenputzer schlich
Fort und weinte bitterlich.

Dann ist er zuhaus geblieben


Und hat dort ein Buch geschrieben:

Nämlich, wie man revoluzzt
Und dabei doch Lampen putzt.


Und denkt an die Bahnsteigkarte, die ihr vorher kaufen müsst, wenn ihr einen Bahnsteig stürmen wollt!

... aus dem Osten ....



@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 21:09:45

Bitte, gern geschehen.

Du schreibst:

"gebracht hat es, dass es zum glück viele verantwortungsbewusste menschen gibt, die sich friedlich engagiert gegen die fortsetzung von atomanlagen aussprechen bzw dagegen demonstrieren."

Toll...[Ironie], aber außer ein paar Tage Presse für die Friedlichen und Knast für die Chaoten hat es gar nichts gebracht.

"gebracht hat es, dass sonst doch wieder keiner mitbekommt, wie still und leise regierungsbeschlüsse ignoriert werden, indem frau merkel und co verträge mit der atomlobby verlängert"

Das ist nun wirklich nicht leise abgelaufen, das wusste jeder (den es interessierte) schon seit Monaten.

"gebracht hat es, dass hier ein weiteres deutliches signal gesetzt wurde, ein signal, welches sich durch die gesamte bevölkerung zieht und über das sich hoffentlich nicht rigoros hinweg gesetzt wird."

Optimistin


"erfreulich wäre, wenn es zu einer art "schlichtungsversuch" wie in stuttgart käme, aber davon ist gorleben leider noch weit entfernt."

Da geb ich dir recht, solche Gespräche wären deutlich vielversprechender. aber im Gegensatz zu Stuttgart steht hier in Kürze keine Wahl an, durch die der politische Druck größer wäre.

"gebracht hat es, dass sich auf beiden seiten um deeskalation bemüht wurde, was auch in der breiten masse aller beteiligten erfolgreich geklappt hat!"

Da hat man aus Stuttgart mal gelernt.

"es wird immer diverse agressive autonome als auch polizisten geben, die körperliche gewalt ausüben. dir traue ich eigentlich zu, hier differenzieren zu können und keine plakative schwarz/weiß malerei zu betreiben, das überlasse den boulevardblättern."

Natürlich kann ich das. Genauso, wie ich dir zugetraut habe, mich in dieser Beziehung richtig zu verstehen.


"stimmt, der müll is da und muss wohin, aber wenn du keine lust auf mehr müll hast, dann ist es sicher keine gute lösung, den leuten, die sich auch für deine interessen einsetzen, mit arroganz zu begegnen."

Arroganz? Den musst du mir mal erklären. Oder meinst du Ignoranz???? Das würde ich verstehen. Aber dass ich nicht an solchen Demos teilnehme, heißt nicht, dass ich das ignoriere.

"und mit verlaub eine abschließende frage:
kannst du "das ganze nicht mehr hören", weil du dich selbst ohnmächtig fühlst?"

Keineswegs. Ich bin (wenn du in mein Profil geschaut hast, weißt du das schon), Chemie-Lehrerin, und weiß mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mehr über Radioaktivität und dergleichen als du. Was keineswegs abwertend gemeint ist. Ich hab das nur eben mal studiert.

Also kläre ich auf.
Keiner meiner Schüler, der bei mir Chemie in der 10 oder Sek II hat, geht ohne ordentliche Grundkenntnisse zu dem Thema aus der Schule. Ich versetze meine Schüler in die Lage, sich eine eigene Meinung dazu zu bilden. Bei doch etlichen Schülern, die durch meine Klassen gelaufen sind und noch laufen werden, kommt da einiges an Potential zusammen. Und damit meine in nicht ein Potential an Demo-Teilnehmern. Sondern ein Potential an politischer Meinung, dass sich irgendwann durchsetzen wird. Und so wie ich, machen das bestimmt viele Chemie-Kollegen: objektiv aufklären und mündige Bürger aus der Schule entlassen. Ist das nicht unsere Aufgabe?
Politisch bin ich perönlich vielleicht ein kleines Licht, aber Aufklärung ist doch der erste Schritt, um was zu verändern. Auch wenn es länger dauert. Wirf mal einen Blick in die Geschichtsbücher.

Gruß
petty


@galadrielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 21:13:07



Ganz deiner Meinung


Chemielehrer und Radioaktivitätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.11.2010 21:57:36

ein strahlendes Bespiel - auch jenseits der Elektronenhülle.


@wulpiusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.11.2010 13:26:59

nur hat die Elektronenhülle nichts mit Radioaktivität zu tun...


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs