transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 123 Mitglieder online 02.12.2016 21:01:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Fächerkombinationen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
In NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2011 21:42:41

wäre z.B. die Kombi Sport/Bio oder Sport/Chemie für
Sek. I überhaupt kein Problem gewesen! Mag aber
sein, dass sich das wieder ändert oder geändert hat.
In den letzten Jahren hatte keine Studienordnung
lange Bestand.


Frage2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wurzeldroll Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 16:48:43

Hallo, ich würde mich hier auch gern mal mit einklinken, wenn das geht.

Ich habe eine sehr ähnliche Frage. Ich möchte nach meinem Abitur (voraussichtlich 2014) unbedingt Lehramt Gymnasium Spanisch studieren. Das erste Problem was ich habe ist schon das Zweitfach, was ich wählen muss. Da ich mich wahrscheinlich immer auch mit dem Gedanken beschäftigen muss, dass es sein könnte, dass ich dann später mal nur mit einem meiner Fächer angestellt werde, was dann also auch das Nicht-Spanisch-Fach sein könnte, fällt mir diese Entscheidung besonders schwer. Zunächst hatte ich an Deutsch gedacht, aber jetzt viel meine Wahl eigentlich auf Französisch, wobei aber das Problem besteht, dass ich gerade erst angefangen habe dies zu lernen und zwar in einer AG in der Schule 1x in der Woche, was meistens ausfällt. Also lerne ich allein zu Hause. Dazu kommt, dass man gerade dabei ist, mir in Dresden Spanisch abzuschaffen. Demzufolge habe ich verschiedene Uni-Webseiten besucht und nur ganz wenige gefunden, die nicht so harte Zulassungsbeschränkungen haben, dass ich für Französisch überhaupt reinkommen würde.

So, jetzt endlich zu meinen Fragen:
1) Hat jemand hier Erfahrung mit 2 Fremdsprachen bzw. Sprachen?
2) Weiß jemand eine Uni, die eine relativ gute Sprachausbildung aufweist?
3) Wenn man ein Fach aus der Fächergruppe 1 und ein Fach aus der Fächergruppe 2 studiert, ist dann immer das Fach aus der Fächergrupppe 2 automatisch das Zweitfach? Beispiel: Englisch Fächergruppe 1, Spanisch Fächergruppe 2
Englisch-Spanisch-Lehrerin oder Spanisch-Englisch-Lehrerin?

Ich hoffe, ich habe nicht zu viel herumgequatscht und jemand hier kann mit etwas weiterhelfen.
Danke schon im Voraus.

Grüße


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 17:17:07

kann dir zur Fächerauswahl nicht helfen, was die Unis anbetrifft, habe aber noch einen weiteren Gedanken.

Spanisch gibt es wohl nur am Gymnasium, d.h. du würdest am Gymnasium 2 Sprachen = 2 Korrekturfächer unterrichten. Überleg dir gut, ob du dir das wirklich antun willst, denn das ist schon ne Menge Holz, vor allem, wenn du dann in der SEK II unterrichtest.
Was deine Sprachkenntnisse anbetrifft, empfielt es sich sicher, nach dem Abi erstmal 1 Jahr lang einen Auslandsaufenthalt einzuschieben, denn nur mit Selbststudium ist es schon ganz schön schwierig, auf das Niveau von SEK II zu kommen. Vor Ort gehts leichter.


Das bestimmt die Unineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ms1977 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 18:08:24

Der Ausschluss bestimmter Fächerkombinationen wird von den Universitäten selbst gemacht und zwar aus dem Grund, dass sich bei bestimmten Kombinationen ein Großteil der benötigten Veranstaltungen überschneiden würden. Das sind aber nur Hinweise der Uni, wenn du nicht unbedingt in der Regelstudienzeit fertig werden willst/musst, kannst du auch diese Kombinationen nehmen. Bei Biologie und Theologie ist es einfach so, dass die biologischen und theologischen Auffassungen öfters kollidieren. Da ich auch Bio studiere und auch zwei Semester lang Ethik versucht habe, wo ich auch Seminare in evangelischer und katholischer Theologie besuchen musste, machen sich die beiden Fächer gegenseitig schlecht und pochen darauf die einzig wahre Evolutionsgeschichte zu vermitteln. Wenn dich das nicht stört mache einfach deine Fächerkombination.
Ach übrigens, Gerüchte die aus dem Umfeld der Universität kommen sind meistens Blödsinn. Immer bei den Verantwortlichen nachfragen, da ist man auf der sicheren Seite!


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wurzeldroll Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 18:57:47 geändert: 13.04.2012 18:59:23

Danke Klexel, für die Antwort. Ja, also das mit dem Korrekturstress, das habe ich auch schon gehört. Nur denke ich, ist es besser so, als wenn ich ein Fach dazu hätte, was mir überhaupt keinen Spaß macht, nur damit ich weniger korrigieren muss. Und irgendwie ist es dummerweise so, dass mir nur korrekturaufwändige Fächer liegen...

Und noch was: Ich habe gehört, an einem Ort zu studieren, wo Lehramt noch mit Staatsexamen läuft wäre günstiger, als mit Bachelor und Master, wegen des Stress' während des Studiums. Was hat es denn damit auf sich?


Bei den zwei Sprachenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cctigers Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 19:48:43

musst Du auch bedenken, dass Du währdend des Studiums dann wohl zweimal in Ausland gehen müsstest.

Zu BA/ MA:
Ich war im ersten BA/MA Durchgang an meiner Uni und es war sehr stressig. Was aber vor allem daran lag, dass viele Dinge erst noch geklärt wurde. Mittlerweile ist die Prüfungsordnung auch schon wieder mind. 5mal geändert worden. Das war eben sehr nervig und antrengend
Wenn wir mit den Staatsexamensleuten geredet haben, bakam man auch immer den Eindruck, dass es bei denen viel lockerer ist.
Die: "Voll das anstrengende Semester, ich habe 3 Referate."
Wir: "Wir haben 5 Referate und dann noch drei Modulprüfungen in einer Woche."
Die:
Dafür hatten wir eben keinen Prüfungsbatzen am Ende.
Ich habe auch meine BA/MA-Sachen als 1. Staatsexamen anerkannt bekommen und werde nach dem Ref auch das 2. haben.
Mach Deine Entscheidung nicht unbedingt davon abhängig, welche Prüfungsordnung gilt, sondern such Dir eine Uni und Stadt aus, die Dir sympathisch sind, und wo Deine Fächerkombi geht. Wenn Du nicht BA/MA studierst, wirst Du es auch stressig finden, und wenn Du es studierst, wirst Du es irgendwie schaffen


Zu BA/MAneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wurzeldroll Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 20:21:42

Okay, dankeschön. Dann werde ich mal weiter bei versch. Unis schauen. Aber es sind ja eh noch 2 Jahre Zeit, in denen so viel passieren und verändert werden kann...


Spanischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.04.2012 23:13:32

gibt es auch als Fach an einzelnen Berufskollegs, also kämen
die evtl. auch infrage.

Zwei Korrekturfächer sind immer Stress! Da geht manches
Wochenende drauf!

Ein Französischstudium mit so wenigen Vorkenntnissen kann
ich mir nicht vorstellen. Wenn ich bedenke, dass einige Ex-
Schülerinnen unserer Realschule bei uns in Französisch super
waren und anschließend in der Gymnasialen Oberstufe in dem
Fach baden gingen (nach vier Jahren mit Note 1!), weil sie
einiges nachlernen mussten, kann ich mir kaum vorstellen,
dass du mit Leuten mithalten kannst, die das Fach 5 bis 8
Jahre hatten (je nach Bildungsgang bzw. Bundesland)!

Wie wäre es denn mit einer Kombination von Spanisch mit
einem Fach wie Sport, Informatik oder Wirtschaft? Und dann
ans Berufskolleg?


Spa/Frzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wurzeldroll Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2012 15:09:00

Naja, also Berufskolleg fände ich nicht so toll. Es ist gerade die Mischung, jüngere und ältere Schüler zu unterrichten, die mich reizt.

Spanisch ist ja schon gebongt und dazu Gemeinschaftskunde hatte ich auch schon überlegt. Aber selbst das bedeutet Aufwand. Ist wahrscheinlich nichts so schnell abgehakt wie Mathe. Und es gibt ja immer noch genügend "Verrückte", die 2 Sprachen o.ä. studieren, obwohl das mit dem Korrekturaufwand bekannt ist-und wenn's Spaß macht. Wenn ich schon z.B in Leipzig die Zugangsbeschränkung sehe, die für Deutsch z.B. bedeutet: für Bachelor 2 Fremdsprachen B1 (Englisch oder Französisch dabei) und für Master dann weitere Fremdsprache B1 und Latinum, wird mir schlecht. Da habe ich noch nichtmal auf den NC geschaut.

Nochmal zu Französisch: An unserer Schule gibt es auch eine Refarendarin, die mir erzählt hat, dass sie Französisch erst während des Studiums angefangen hat zu lernen. Von daher ist es vielleicht doch nicht so unmöglich.


Spanisch/Französischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: alinde Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.04.2012 17:05:59

Ok - es dürfte für dich noch etwas weit weg sein, aber denke doch auch einmal
an die späteren Einstellungsmöglichkeiten. Spanisch wird oft alternativ zu
Französisch angeboten, insbesondere in der Oberstufe. Beide Sprachen beginnen
meist später (2.FS oder 3.FS), d.h. der Bedarf an Lehrern mit dieser
Fächerkombination ist nicht sehr groß.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs