transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 59 Mitglieder online 10.12.2016 23:38:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bücher in alter Schreibschrift?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2011 18:15:17

Danke für Eure angeregte und anregende Diskussion!
Also, die Bücher werden selten, aber doch ab und an ausgeliehen.
Ob sie dann natürlich auch gelesen werden, kann ich nicht
beurteilen.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen, diese Bücher aus dem Bestand
zu nehmen, doch eine in unserem Team ist Grundschullehrerin und
sie hat die Bücher heraus sortiert. Eine andere Kollegin hat sie
wieder zurück gestellt und ich versuche mir eine Meinung zu
bilden. Mein erster Gedanke war auch, dass sie ja niemandem
schaden, es ist ja niemand gezwungen sie mitzunehmen. Aber dann
kam eben das Argument, es würde die Kinder verwirren.
Können die das alte K oder S überhaupt noch als solches erkennen?
usw.
Ich hab Schreibschriftbücher übrigens geliebt als Kind
VlG
tandil


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.04.2011 20:35:04

Die sehr guten Kinder können alles lesen, auch komische K oder S.

Wenn die Gs-Lehrerinnen nach wie vor auf formklare, akkurate Buchstaben stehen, könnte es natürlich passieren, dass ein Kind einen Buchstaben aus der anderen Schrift nutzt.
Wenn die GS-Lehrerin aber die Bildungsstandards kennt, weiß sie, dass das gar nicht so schlimm ist - mal davon abgesehen, dass nach der 4. Klasse ohnehin jeder schreibt, wie es ihm/ihr passt - hauptsache ordentlich.

Wenn die Bücher noch ansehnlich sind, könntet ihr sie stehen lassen.
Manchmal sind sie auch inhaltlich "grauslig" und nach heutigen Kriterien hässlich, so dass sie keiner nimmt.

Palim


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs