transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 308 Mitglieder online 07.12.2016 13:44:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie läuft's eigentlich bei euch so mit der Inklusion?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 12 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Aber, aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oneida Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2011 22:20:07

Eigentlich ist es doch gut, wenn man sich wenigstens in jedem Bundesland die Zeit nimmt, die Unterschiede zu dem gesellschaftlich definierten Normalmaß genauer zu klassifizieren. Sonst wäre ja am Ende die Einteilung noch deutschlandweit vergleichbar. Und dies wär doch im Bildungsföderalismus nahezu unerhört. Ach ja, der fehlte noch.


bezeichnungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: merlot-lagrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2011 22:58:21

... naja, es ist wie überall, die bezeichnungen für ein und denselben sachverhalt wechseln halt im laufe der zeit. die bezeichnung für die frühere sonderschule für lernbehinderte hat während meiner paarundzwanzig dienstjahre mindestens 3 mal gewechselt. sonst hat sich allerdings nix geändert, außer dass die lieben kleinen nicht einfacher werden.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 08:30:24

So, hamwas.

Jetzt sitzen bei uns jedenfalls die
Kinder, die geistig nicht in der
Lage sind, sich neue Sachverhalte
anzueignen (also zu lernen) bei
uns im Fachunterricht und wir wissen
nicht drüber bescheid.


wenn in meine klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 08:37:57 geändert: 17.09.2011 08:39:18

ein neues kind kommt, dann lese ich die akte und informiere mich über dieses kind. ich meine die kommen ja nicht die tür hinein und sind nun da.
wenn ich dann noch fragen habe, dann gehe ich zur SL und informiere ich.
Dann weiß ich auch bescheid.
versuch es mal brieföffner.

und wenn es in meinem fachunterricht sitzt fuktioniert das auch, wirklich!!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 10:40:23

Du Schlaumeier liest die Akten von 150 neuen Fünftklässlern. Jaa, nee, schon klar.


@brieföffnerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 11:13:26

ein informationsaustausch zur jeweiligen klassenlehrerin ist sicher ratsam VOR beginn des schuljahres oder stehen dem evtl. emotionale ver-oder behinderungen im wege?


ach kommneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 12:05:47

du hast niemals 150 SuS die eine sog. Behinderung haben.
Du sprachst von NEUEN SuS im Fachunterricht. Und du kannst doch einfach, wenn dir etwas auffällt bei einem Kind, dir dann die Akte schnappen.
Ja ich halte nix von Inklusion, aber man kann es sich auch selber schwer machen.
Und wenn ich deine Beiträge lese, habe ich das Gefühl, du magst gar keine Ratschläge annehmen, du motzt und bemitleidest dich einfach weiter. Das ist doch komplett unproduktiv!


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 12:51:32

Kinder, die geistig nicht in der Lage sind, sich neue Sachverhalte anzueignen (also zu lernen)

Davon habe ich im normalen Unterricht ganz ohne Integration oder Inklusion auch etliche, was u.a. daran liegt, dass in der Grundschule ALLE Kinder sitzen und erst nach 2-3 Jahren einige noch zur Förderschule wechseln - noch!

GB-Kinder sind etwas GANZ anderes.
Interessant war das Gespräch mit einer Ärztin vom Gesundheitsamt, die meinte: Diese Kinder müssen erst mal ganz andere Sachen lernen, vielleicht ist für die erst mal wichtig, sich selbst die Jacke anziehen zu können.

Die uns bisher auffallende Leistungsschere (gibt es dafür ein schöneres Wort?) bekommt dann ganz neue Dimensionen!

Palim


In RLP gibt es folgende Förderschulen bzw -schwerpunkteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 13:28:32

...Lernen, ...ganzheitliche Entwicklung, ...Sprache, ...sozial-emotionale Entwicklung, ...motorische Entwicklung, Schule für Blinde, Schule für Sehbehinderte, Schule für Gehörlose,
Schule für Schwerhörige gibt es als Formen des besonderen Förderbedarfs folgende Bereiche:
lernen, sozial-emotional, ganzheitliche Entwicklung.

Ich sehe einen großen Unterschied zwischen dem Förderbedarf Lernen und geistig behindert. Schüler mit dem Förderbedarf lernen, sind nicht einfach Schüler, die begrenzte intellektuelle Fähigkeiten von Natur aus haben. Viele von ihnen haben aufgrund von Faktoren, die sie selbst nicht zu vertreten haben, Lernprobleme quasi erworben.

Bereits vor der Anmeldung lernen wir einen Teil unserer zukünftigen Schüler kennen, da wir alle Schüler der Klassen 4 der GS unserer Verbandsgemeinde zu einem Schnuppervormittag einladen.
Außerdem führen wir vor den Sommerferien Gespräche mit allen GS, von denen Kinder bei uns angemeldet werden.
Im Falle eines bereits bestehenden Förderbedarfs, fordern wir gegebenenfalls auch Akteneinsicht.
In Teambesprechungen der Förderschullehrer, der päd. Fachkraft und dem päd. Koordinator unter Einbeziehung der KL und FL wird das gemeinsame Vorgehen in der Schule abgestimmt. Auf Wunsch der KL oder FL werden auch Schüler ohne bereits festgestelltem Förderbedarf beobachtet und begleitet.
Wir arbeiten mit Jugendamt, Sozialamt, Schulpsychologe und Fachberatern zusammen.

Es ist sicher nicht leistbar, dass ein Lehrer die Schülerakten eines ganzen Jahrgangs liest, aber wenn man zunächst die Akten der Schüler mit bereits festgestelltem Förderbedarf liest (dieser muss bei der Anmeldung angegeben werden!) und dann die der Schüler, die von der GS eventuell als problematisch eingeschätzt werden und diese Arbeit auf mehrere Schultern verteilt, dürfte es kein Problem sein, nicht unbedingt schon in den Sommerferien, aber bald nach den selbigen informiert zu sein.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: briefoeffner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2011 16:46:02

Es ist sicher nicht leistbar, dass ein Lehrer die Schülerakten eines ganzen Jahrgangs liest, aber wenn man zunächst die Akten der Schüler mit bereits festgestelltem Förderbedarf liest (dieser muss bei der Anmeldung angegeben werden!)

Dann müsste man als Fachlehrer aber die Info von den Klassenlehrern oder noch besser, von den Sonderschullehrern, die ja jetzt auch an den Regelschulen sind und sogar Schulleitungspostitionen mit A15 bekommen haben, geliefert bekommen.

Ich find's ein Unding uns nicht darüber zu informieren, welches der Kinder behindert ist.


<<    < Seite: 12 von 18 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs