transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 287 Mitglieder online 07.12.2016 13:28:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Pausenlos durch den Tag?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Fluch und Segen zugleich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2011 10:56:37 geändert: 10.10.2011 11:00:41

Du hast recht. Das ist absolut deine Sache, wie du dir die Zeit einteilst. Noch jedenfalls. Es wird ja durchaus immer mal wieder über vorgeschriebene Präsenzzeiten in der Schule nachgedacht. Die freie Zeiteinteilung ist aber Fluch und Segen zugleich. So schön es ist, sich die Zeit frei einteilen zu können, so schwierig ist es oft. Wer kennt ihn nicht, den inneren Schweinehund, der uns dazu bringt, Arbeiten aufzuschieben und uns vor dem Anfangen zu drücken. Richtig genießen kann man die freie Zeit nicht, weil ja im Hintergrund der Schreibtisch lauert und man weiß, die Arbeit muss erledigt werden. Oft genug geht man dann erst spät an die Arbeit und muss dann entsprechend lange am Schreibtisch sitzen. Das Abschalten fällt schwer, man kommt am Abend nicht zur Ruhe, geht spät ins Bett und damit ist der nächste Tag auch schon beeinträchtigt...

Ich finde den Gedanken an feste Präsenzzeiten in der Schule übrigens nicht so abschreckend. Dann müsste sich endlich mal etwas an der Ausstattung der Schulen ändern. Es müssten Lehrer-Arbeitsplätze eingerichtet werden. Wenn wir immer auf den Arbeitsplatz zu Hause ausweichen, uns selbst Laminiergeräte, Kopiergeräte und alles, was man sonst noch so braucht, anschaffen, verändert sich ja nie etwas.

Bei uns an der Schule ändert sich gerade ganz allmählich etwas. Immer mehr Kolleginnen legen mittags eine kurze Pause ein und arbeiten dann dort weiter. Telefonate werden in der Schule erledigt, Hefte korrigiert, Vorbereitungen getroffen, Kopien erledigt. Am späten Nachmittag geht man dann nach Hause und hat wirklich Feierabend. Die Schultasche bleibt meistens gleich in der Schule stehen. So verzichtet man zwar auf die flexible Zeiteinteilung, gewinnt dafür aber das Feierabendgefühl und erleichtert dadurch das Abschalten von der Arbeit.


Wo ist eigentlich die GEW?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mcduck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 16:09:42 geändert: 16.02.2012 16:14:05

Also mein Donnerstag sieht so aus: 6 Stunden vormittags, 7. Stunde AG, 8./9. Stunde GTS. In den "Pausen" stehen irgendwelche Schüler vor der Türe, die irgendetwas wollen, oder aber die Schulleitung kommt mit Kram vorbei.
Haben wir dafür nicht eine Gewerkschaft, die mal was sagen kann? Oder sind die wieder mal damit beschäftigt, den TV-L zu kürzen??? Denn wir Lehrer haben ja so viel Freizeit!!!


Huch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ninniach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 20:28:55

Eine Gewerkschaft tut das, was die Mitglieder tun. Meine Erfahrung ist, dass man sich dort auch mit eigenen Anliegen einbringen und engagieren kann. ;)


@mcduckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 20:37:01

1) Warum holst du solch ein altes Forum wieder hoch?

2) Hast du dir alle Forenbeiträge durchgelesen?

2) Warum rechnest du dann nicht erstmal selber?? Dann kannst du sehen, ob deine Anzal von Unterrichtsstunden die gesetzlich erlaubte Arbeitszeit überschreitet.
Und was in den Pausen passiert, interessiert dabei niemanden. Ihr könntest ja eine Regelung einführen, dass z.B. SuS nur in der 2. großen Pause zum Lehrerzimmer kommen dürfen.


Warum denn nicht ein altes Forum hochholen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.02.2012 23:37:41

Es passiert doch häufiger, dass ein altes Forum wieder
auflebt. Ist doch nichts dagegen zu sagen.

Noch schöner wird es, wenn man irgendeine Beratungstätigkeit
ausübt. Okay, dann ist man normalerweise auch von der
Pausenaufsicht befreit, jedenfalls bei uns, aber es gehen mehr
Pausen drauf als man Aufsicht hätte... Zurzeit ist es
besonders schlimm, weil sich unsere Zehner online bei den
weiterführenden Schulen anmelden müssen. Das System ist aber
nicht so ganz einfach und so kommen dauernd Fragen (z.T. aber
auch deshalb, weil manche bisher bei jedwelchen Infos gepennt
haben...). Wenn dann zusätzlich die Springstunden weg sind, in
denen man sich die Schüler bestellen und die Probleme einzeln
in Ruhe durchgehen könnte, muss man eben mal wieder länger
bleiben. Pause? Mitnichten.


leva schreibt:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 16:55:43

Ich finde den Gedanken an feste Präsenzzeiten in der Schule übrigens nicht so abschreckend.

Ich auch nicht. Diese Flucht aus der Schule geht mir auf die Nerven. Keine Klassenleitung traut sich eine Klassenkonferenz einzuberufen, weil sie in die Nichtpräsenzzeit der Kollegen eingriffe. Dabei sind Klassenkonferenzen ein wichtiger pädagogischer Hebel, weil erzieherische Maßnahmen besprochen und gemeinsam abgestimmt werden können. Präsenzzeiten würden notgedrungen die Gespräche zwischen den Kolleginnen und Kollegen intensivieren. Angenehm ist es nicht, wenn man im Lehrerzimmer einen Telefonanruf eines Sorgeberechtigten, der eine Kollegin sprechen will, entgegennimmt und erwidern muss, die Kollegin sei schon außer Haus.


Ein Busfahrer berichtetneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 17:05:26 geändert: 17.02.2012 17:05:49

Damit sich das Jammern etwas relativieren möge, hier ein Zitat eines Busfahrers:

"Als ich vor paar Jahren angefangen habe, gab es praktisch keine unbezahlten Pausen. Und dann fing das an, dass du von 22 Arbeitstagen vielleicht drei– oder fünfmal unbezahlte Pausen hattest, und das wird immer weiter ausgedehnt, heute können das schon 16 Tage sein. Dadurch werden deine Arbeitstage länger. Du kriegst acht Stunden bezahlt, bist aber acht dreiviertel da, plus die Wege. Da bist du dann locker zehn Stunden oder elf unterwegs. In den unbezahlten Pausen hängst du an irgendeiner Endhaltestelle, wo du gar nicht wegkommst. Du kannst nicht das machen, was du willst. Und heute bist du da alleine. Vor fünf oder zehn Jahren hast du da mit zwei, drei Bussen gestanden. Wenn der dritte kam, hattest du vielleicht noch fünf bis zehn Minuten Zeit, bis der erste los musste, aber zwei konnten sich immer ne ganze Zeit lang unterhalten.

Früher hast du einen Bus im Betriebshof genommen und bist den ganzen Tag eine Linie gefahren. Abends bist du mit dem Bus zurückgekommen, der nächste hat da gewartet und ist damit wieder rausgefahren. Jetzt ist das so, dass die Busse fast nur unterwegs sind und du irgendwo hin musst. Die Zeit, die du dafür unterwegs bist, wird nicht mehr bezahlt. Dafür hast du drei Urlaubstage gekriegt, was aber ein Witz ist, wenn du denkst, wieviel du da unterwegs bist. Früher bist du zum Betriebshof gekommen, da fing deine Arbeitszeit an, und wenn du dann irgendwo hin musstest, dann war das Pech für die KVB. Heute fängst du im Betriebshof an, dann gibst du den Bus woanders ab, und dann musst du erst noch dein Auto holen.

Seit Dezember musst du oft ohne Pause viereinhalb Stunden nur hin– und herfahren, kannst nicht mal auf Toilette gehen oder eine rauchen! Du hast überhaupt keine Pausen mehr, das ist unmöglich. Schon in den paar Jahren, die ich das mache, ist das eine rapide Verschärfung. Und wenn dann die anderen erzählen, wie das früher war...! Das wird der Gewerkschaft angelastet, weil die den ganzen Arbeitsplänen zustimmen müssen. Die sagen immer: um den Arbeitsplatz zu erhalten, müssen wir in jeden Apfel beißen. Und da sind fast alle der Meinung: das ist abartig."

http://www.wildcat-www.de/wildcat/69/w69buskoeln.htm


Mit dem Busfahrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 20:07:33

möchte keiner von uns tauschen! Aber dass sich die
Arbeitsbedingungen verschärft haben, ist auch bei uns so -
wie fast überall sonst! Mitte der Neunzigerjahre sagte uns
unser Dezernent, als wir über irgendwelche
Verschlechterungen (weiß nicht mehr, was) klagten: "Genießen
Sie den Status Quo!" Wie Recht er hatte!

Ich bin zwar gegen feste Präsenzzeiten, gehöre aber nicht zu
denen, von denen man nach Schulschluss nur noch eine
Staubwolke sieht. Aber dem Satz:
"Keine
Klassenleitung traut sich eine Klassenkonferenz
einzuberufen, weil sie in die Nichtpräsenzzeit der Kollegen
eingriffe"
kann ich nur beipflichten - deswegen hat
es bei uns schon lautstarke Auseinandersetzungen gegeben und
einmal haben zwei Kollegen sogar wegen einer ungünstig
liegenden Klassenkonferenz über Wochen nicht mehr
miteinander geredet! Manche Leute...


Wenigstensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 20:49:34 geändert: 17.02.2012 20:50:14

das Klassenkonferenzproblem gibt es bei uns nicht.

Da müssen Eltern anwesend sein, deswegen muss die Konferenz am späteren Nachmittag liegen. Sie wird vom Schulleiter angesetzt, der hat dann den schwarzen Peter und meckern kann jeder, so lange er will.
Und wenn er Pech hat, beginnt die Konferenz 1 Stunde, nachdem er nen langen Nachmittag Unterricht hatte. Is eben so.



Aber trotzdem finde ich es müßig, hier über diese Probleme zu diskutieren, weil es im Vergleich zur restlichen Bevölkerung keine sind. Das Beispiel mit dem Busfahrer finde ich sehr eindrucksvoll, und da wird es in vielen Berufsgruppen noch viel ärgere Beispiele geben. Die Arbeitsbedingngen werden überall immer schlechter und stressiger, aber keiner kann sich wehren, weil er sonst evtl. seinen Arbeitsplatz verliert. Und wir????? Was gehts uns gut!!

Deswegen fand ich dieses Forum schon von Beginn an ziemlich überflüssig.
Wie ich schon ganz zu Beginn schrieb: Wir jammern hier auf total hohem Niveau und machen uns lächerlich vor mitlesenden Eltern, die beruflich nichts mit Schule zu tun haben.


Jammern auf hohem Niveauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.02.2012 23:09:22

Im Grunde genommen gebe ich dir ja Recht, klexel, uns geht
es vergleichsweise gut. Ich hatte das Forum damals in einer Situation initiiert, in der ich ziemlich angesäuert und
gestresst war. Some days are like that...

Übrigens hat sich etwas getan. Zwar gehen Implementationen
(um eine solche ging es damals) nach wie vor von 14 bis 17
Uhr, unsere Bezirksregierung bevorzugt offenbar diese
Zeiten. Aber mittlerweile werden die Schulleitungen per
Dienstmail angewiesen, dafür zu sorgen, dass wir eine
angemessene Mittagspause plus Fahrzeit bekommen. Seitdem hat
sich das Problem erledigt.

Und nebenbei: An den Klassenkonferenzen (bzw.
Teilkonferenzen), von denen die Rede war, ging es um
Ordnungsmaßnahmen. Daran nehmen auch in NRW Eltern teil.
Trotzdem dürfen wir mittags beginnen, nach der letzten
Unterrichtsstunde der teilnehmenden Kollegen. Das kann dann
13:30 sein, aber auch 15 Uhr, je nachdem.


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs