transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 10.12.2016 04:08:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulhaus geschlossen!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
@klexel et al:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 13:31:58 geändert: 15.10.2011 13:33:20

Manchmal ist das, was du momentan etwas kritikwürdig findest, auch nur ein weiteres Mittel, sich selbst vor Selbstausbeutung, burnout etc. zu bewahren, indem man sich auf das besinnt, was eigentlich seine Aufgabe ist ( Vertragsgrundlage: Einer zahlt Geld, der andere zahlt mit der vereinbarten Arbeitsleistung - wer mehr zahlt ist schön blöd, denn er bestärkt den Vertragspartner lediglich in der Auffassung, für die gleiche Leistung - = Geld - immer mehr vom Vertragspartner = mehr als die vereinbarte Arbeitsleistung - fordern zu dürfen. Und da sind die angesprochenen Verträge sehr hilfreich...

Wir sind doch hier nicht in "Altruisien", sondern arbeiten und werden entlohnt nach vereinbarten Regeln.


@klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 13:41:07

Warum habe ich bei deinen Beiträgen - egal in welchem Forum - (fast) immer das Gefühl, dass du nur mit Tarifverträgen, dem Schulrecht, Paragrafen und ähnlichen Dingen verheiratet bist. Mir fehlen bei deinen Beiträgen die Empathie, das Verständnis für bestimmte Sorgen und Nöte und menschliche Überlegungen, wie man ein Problem angehen könnte.
Die Welt besteht doch nicht nur aus Paragrafen und Tarifverträgen.


Die Welt ist so, es ist alles geregelt.

wer die bestimmungen kennt, weiß am besten wie er sie umgehen kann, ohne sich angreifbar zu machen.

Mir ist einmal befohlen worden, Dienstbekleidung zu tragen. Ich habe mein Arbeitszeug angezogen und die Dienstbekleidung auf dem Kleiderbügel getragen. Gab einen riesen Anschiss, erst für mich, dann aber für den, der die unklare Ansage gemacht hatte. An so etwas habe ich großen Spaß.

Nur die hier oftmals vorgetragenen Befindlichkeiten gehen mir gewaltig auf den Senkel.

Es ist bezogen auf den konkreten Anlass nämlich immer noch nicht klar, warum die Schule um 15:15 Uhr dicht war. Anlass und Ursache sind zwei Paar Stiefel. Dass die Tür zu war, ist zwar ärgerlich, aber kein Weltuntergang. Die aufregung über petitessen versteh ich nicht, deshalb kann ich auch so "schön" dagegen halten.

Und glaub mir, wenn ich wirklich in die Schule rein gemusst hätte, es wäre wahrscheinlich eine Scheibe zu Bruch gegangen. Aber nur wenn es einen begründbaren Umstand (im Interesse der Schüler) für diese Maßnahme gegeben hätte. Sich nachträglich über eine fehlerhafte Ermessensentscheidung zu streiten, gehört halt zum Geschäft.

Als Angestellter agierst Du ohnehin anders als ein Beamter.


vermutlich ing - mentalitätneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 13:48:46

Als Angestellter agierst Du ohnehin anders als ein Beamter.

das mag für die sog. unberufenen unter uns gelten, die anderen arbeiten aufgrund einer titelveränderung nicht anders oder gar mehr.


@unverzagte: nu mach dir mal nix vor: In anderen Branchen gibt es ebenfallsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 14:02:24 geändert: 15.10.2011 14:15:53

"Selbstausbeuter" bzw. vertraglich gebundene "Berufene", die mehr tun, als es der mit ihnen vereinbarten Leistung entspricht.
Es bleibt jedem selbst überlassen, wie er seine Arbeit erledigt.
Mir jedenfalls geht das Gefasel von der"Berufung" ganz gehörig auf den Keks.
Es lässt sich trefflich "berufen" sein mit Arbeitsplatzgarantie:

Ist etwa ein selbständiger Unternehmer (die verantworten 2/3 aller Arbeitsplätze hierzulande), der sich und seine Familie ohne wenn und aber voll haftend an seinen Betrieb gebunden hat, nicht eher als "Berufener" anzusehen als jeder von uns, die wir entweder als Beamte unkündbar oder als Angestellte quasi unkündbar sind, weil er die Verantwortung für sich, seine Familie und die erweiterte Familie, seine Mitarbeiter, täglich aufs Neue wahrnimmt und etwas "unternimmt", um alle in seiner Firma "am Kacken" zu halten? Tut er es nicht, ist sein Laden nämlich bald platt und seine Mitarbeiter landen bei der Arbeitsagentur oder hartzen.

Also: man nich so dicke tun - andere übernehmen auch Verantwortung für ihr Tun und Lassen- und nicht zu knapp! -
Da ist so´n Lehrer wie wir überhaupt nichts Besonderes.


jauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 14:19:35

... und 'ne zuene Eingangstür ist ein Ärgernis aber keen Weltuntergang

Wenn was wirklich ärgerlich ist, dann das, man kommt von einer Fahrt zum angekündigten Zeitpunkt abends zurück und es fehlen ein paar Erziehungsberechtigte, deren Kinder dann auch nicht wissen, wie sie nach Hause kommen sollen.

Wenn sich keine anderen eltern erbarmen, dann muss eben die Kindernothilfe ran, das Jugendamt hab ich so wie so gefressen, Schnarchsäcke.


@lupi: versuch runter zu kommen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 14:43:34

aufregung am falschen platz lohnt sick nischt.

anzumerken ist, dass es mir keinesfalls um die aufstellung einer hitparade geht, wer wo am meisten verantwortung übernimmt bzw weiß ich auch gar nich, welcher maßstab dafür herhalten soll und kann. äpfel bleiben eben immer noch äpfel.

das wettbewerbsdenken überlasse ich lieber dir, offenbar scheint es da ja ein latentes geltungsbedürfnis nach ebenbürtigkeit zu geben, was nicht unverständlich ist.

ansonsten: immer schön geschmeidig bleiben, dann klappts auch mit den weniger dicken.

unverzagter grinsegruß


falschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 14:48:09

lupi und ich sind gleichgestellt, sowohl de jure als auch de facto.


aber, aber...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 14:55:22

euch will doch auch niemand trennen.
gleich und gleich gesellt sich immer noch gern, gelle?


Gleichheitsgrundsatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 15:34:07

eben, gilt dann eben auch für dich und andere

Wer mit dem ausgestreckten Finger auf andere zeigt, merkt meistens nicht, dass drei Finger in die entgegengesetzte Richtung zeigen.

Übrigens niemand hatte vor hier Lager zu bilden, nur anderer Meinung darf man schon sein; oder sind einige bei so viel Pluralismus schon überfordert, weil der geistige Horizont, den sie als Standpunkt behaupten, den Radius Null hat?


och misses,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 16:13:54

manche möchten halt gern ein bisserl gleicher als gleich sein -

dieser eindruck vermittelt sich zumindest mir, wenn ich zum bleistift deine herablassend tönenden frage nach minderbemittelten standpunktqualitäten ernst nehmen soll.

es genügt nicht, eine meinung zu haben - man sollte sie auch unmissverständlich auszudrücken wissen (in anlehnung an herrn kraus).






<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs