transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 1 Mitglied online 03.12.2016 03:56:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "veränderte Stundentaktung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Ich weiß,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2011 21:06:40

das habe ich ja oben schon angesprochen. Du musst halt innerhalb der Sek I auf bestimmte Stundenzahlen kommen, nicht innerhalb eines Schuljahres.
Im angesprochenen 80 Minuten-Takt, hilft das aber auch nicht viel weiter, da dann in meinem Beispiel 30 Minuten fehlen auf die gesamte Sek I gerechnet. Und die umzurechnen und irgendwie zu erteilen ist nicht gerade einfach. In dem Sinne war auch mein Kommentar oben gemeint, dass man beim 60er System volle 6 Jahre für eine komplette Umstellung braucht. Damit habe ich gemeint, dass dann alle Stundenverschiebungen innerhalb der Sek I wieder passen.


ja okneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2011 21:14:31

das ding mit den 60 Min ist dann wirklich erst in 6 Jahren durch! Und mit dem 80 min -Takt wird es dann vllt noch schwieriger aber funktioniert es nicht einfach irgendwo die 30 fehlenden Minuten irgendwann mit Minusstunden aufzufüllen und ganz unkonventionell mal zu fördern?
Das ist so schwierig, wenn man es nicht vor sich liegen hat finde ich. Wir haben Wochenlang vor der Stundetafel, mit den Lehrerstuden in verschiedenen Taktungen berechnet und mit den Fächerstudnen in verschiedenen Taktungen berechnet udn gesessen und gesessen und geschaut und gedacht.

Irgendwann hatten wir es! Wie viele Minuten es dann pro Unterrichtsstunde wird haben wir erst beschlossen nachdem wir die verschiedensten Dinge durchgespielt hatten.


So hat unsere SL das auch gemachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2011 21:30:37

dann haben wir uns in einer KiF alle intensiv damit beschäftigt ... und abgelehnt... deswegen jetzt die 90 Minuten mit zwei 45er Einheiten am Tag.


80 Minuten Taktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.11.2011 09:42:48

Wie kommt man auf dieses Zeitraster?

Mathematisch müsste eigentlich eine sowohl durch drei als auch durch 5 teilbare Zahl für den Takt zu Grunde gelegt werden. (3*3*5=45 --> Ausgangslage)

Das Optimum bei einer veränderten Taktung dürfte eine Mischung aus Blockung (2*45) und Einzelstunden sein. Der 60-Minuten-Takt hat in vielen Fällen Vorteile, bei den Fächern, die derzeit geblockt (2*45) unterrichtet werden wie Sport, Kunst, Technik, Hauswirtschaft etc., ist der verkürzte Takt contraproduktiv.

Eine Blockung der Hauptfächer ist für 5- und 6-Klässler eine Überforderung, egal wie abwechslungsreich der Unterricht gestaltet wird. Die 45 Minuten sind hingegen zu kurz, um im Unterricht methodenorientiert in verschiedenen Sozialformen zu arbeiten - außer ich beschränke mich auf minimalsten Kompetenzzuwachs. Spätesten ab Klasse 8 kann man die Sus an komplexere Problemstellungen setzen, und die sind dann nicht mehr in 45 Minuten zu bearbeiten.


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.11.2011 21:05:55

Problem erkannt, und unsere Lösung beschrieben...


@petty1412neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2011 07:13:59 geändert: 20.11.2011 07:32:20

Die selben Probleme haben wir auch gerade. Die Entscheidung ist zwar noch nicht gefallen, aber es wird auch auf den modifizierten 90-min-Takt hinauslaufen. Wir überlegen aber mit einer Einzelstunde anzufangen und die 2. und 3. sowie die 4. und 5. Stunde zu blocken. Klassen-/Kursarbeiten können dann im ersten Block (2./3. Std.) geschrieben werden.

Spätestens ab dem 7. Jhg. muss in den schriftlichen Fächern ohnehin eine Doppelstunde eingeplant sein, ansonsten können die Stundenplaner bei Klassenarbeiten jedes mal einen neuen Plan an Klausurtagen machen, da die Arbeiten ab der 7 (bei uns) "einstündig" (60 min) und ab der 8 zweistündig (90 min) sind.

Die einzige Überlegung, die uns noch umtreibt, ist, ob nicht die Mittagspause besser nach der 5. Stunde - also so gegen 12:30 Uhr - erfolgen sollte. Die 6. Stunde wäre somit automatisch im Nachmittagsbereich, entweder geblockt mit der 7. oder als Einzelstunde. Die 8. Stunde ist dann wieder eine Einzelstunde. Schulschluss wäre nach der 8. Stunde wie bisher um 15:30 Uhr.

Der Nachteil ist, dass der normale Schultag (6 Stunden) dann erst um 14:15 Uhr endet. Dies ist aber nur an 3 Wochentagen angedacht. Gesucht wird eine Lösung, die an diesen 3 Tagen mindestens 7 Stunden Unterricht vorsieht. Mit 3*7 und 2*6, also 33 möglichen Wochenstunden kommt man in allen Jahrgangsstufen hin, um die Pflichtstunden "locker" abzudecken zu können. Ausnahmen wird es natürlich immer geben, so dass die eine oder andere Gruppe leider auch Freitag am Nachmittag ran muss - ist z.Z. aber ebenfalls so. Freitag 8./9. (14:00 bis 15:30 Uhr) ist etwas für echte Motivationskünstler Allein die Selbstmotivation erfordert ein Höchstmaß an Anstrengung

Für die "Kurzen" (bis 7. Klasse) ist das so oder so die Wahl zwischen Pest und Cholera; entweder viele Einzelstunden und somit bis zu 7 unterschiedliche Fächer an einem Tag sowie eine schwere Schultasche oder wenig Gepäck und dafür ermüdende 90 Minuten.


Die Überlegungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2011 14:33:35 geändert: 20.11.2011 14:34:07

wann die Einzelstunden, liegen hatten wir auch. Unser letztes Entscheidungskriterium war das Gym sozusagen im gleichen Haus.
Die hatten dieses System schon länger - mit 5. und 6. als Einzelstunden. Da es für die SuS immer verwirrend war: "Ist das nun unsere Klingel oder die vom Gym?" haben wir dann letztendlich das System mit übernommen (zumindest für den Vormittag), do dass es jetzt nur noch ein Klingeln gibt und niemand mehr verwirrt wird.
Wir haben uns das mit der Mittagspause auch überlegt, sind aber bei der Regelung: nach der 6. Std. geblieben, dann bleibt das Essen bei der Uhrzeit, dass sie alle schon kennen, und der Nachmittag wird nicht mehr allzu lang. Wir haben 3 Nachmittage Mo,Mi, Do dann bis 15.45Uhr und Di (unserer Konferenzentag) und Fr geht es bis 13.30Uhr. Das ist geblieben wie früher und haut ganz gut hin.
Die Regelung ev. eine 1. Std. als Einzelstunde zu nehmen haben wir aus rein organisatorischen Gründen über Bord geworfen. Wir haben in den kleinen Klassen Sogenannte Arbeitsstunden, die in den kleinen Klassen doppelt mit Lehrern besetzt sind. Davon hätten dann viele in dieser ersten Stunde liegen müssen, was dann massiv für Raumprobleme gesorgt hätte und für ungute Gesichter bei allen Lehrern, weil dann sozusagen fast alle Lehrer fast immer zur ersten Stunde hätten antanzen müssen.


Randstundenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2011 15:20:41

Die Randstundenproblematik bleibt so oder so erhalten. Typisches Beispiel der Wahlpflichtbereich, Franze mit 3 stunden und AL und NW mit 2 Stunden. Um vom üblichen Wahnsinn des Religionsunterrichtes einmal ganz zu schweigen.

Ich persönlich empfinde die Mittagspause um 13:10 Uhr als zu spät, zumal einige SuS morgens so gegen 6:00 Uhr zuhause los müssen, um zur Schule zu gelangen. Scheitern wird das Vorziehen der Mittagspause aber an der Mehrzahl der Lehrenden, die so in den Nachmittag gezwungen werden, also Teilzeitbeschäftigte, die im Schulumfeld wohnen.


Sag nichtsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2011 15:45:51

gegen Teilzeitkräfte... ich bin auch eine...

Bei uns ist die Mittagspause sogar erst 13.30 Uhr, was ich auch als sehr spät empfinde. Ein anderes Problem mit dem verlegen der Mittagspause war die Busanbindung. Irgendwie hätte das mit den Schulbussen nicht mehr funktioniert. Genaueres weiß ich nicht, da ich 50km weit weg von der Schule wohne und in der Schulbusproblematik deswegen nicht so drin bin.


Teilzeitkräfteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2011 16:09:54

Ich sag doch gar nichts gegen Teilzeitkräfte im Allgemeinen. Nur die Teilzeitkräfte, die im Umfeld der Schule wohnen, finden meine besondere Beachtung. Mit 50 km gehörst Du ja nicht zu meiner Lieblingsgruppe, sondern eher zu denen, die nur nach Hause fahren, um die Hemden/Blusen zu wechseln ansonsten aber in der Schule leben müssen

Also bei mr sind's einfache Streck nur 30 km, aber die fährt man nicht einmal, wenn man ca. 2 Zeitstunden Pause zwischendurch hat.

Das, was Du schreibst, ist deutsche Wirklichkeit. Schulanfang und Ende richten sich nicht nach den Bedürfnissen der Schüler sondern nach den wirtschaftlichen Interessen der Nahverkehrsunternehmen.

Wie gesagt, Bildung muss sich schließlich lohnen Frage, nur für wen

Ich plädiere dafür, dass die Landtagskantine auch erst gegen halb zwei aufmacht.


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs