transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 459 Mitglieder online 06.12.2016 15:14:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "SuS sind nicht lernbereit"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Nicht "Schlechte" an der Tafel notierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bettina16 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 11:02:55

Hallo,
so eine Situation ist immer verzwickt und erfordert wie viele sagten auch mit sich selbst Geduld.
Was ich aber auf keinen Fall tun würde, ist, störende Schüler an der Tafel vermerken. Dadurch richten sie ihr Selbstbild noch mehr daran aus. Eher umgekehrt, Erfreuliches sichtbar machen, belohnen und für diejenigen mal eine HA weglassen.

Viel Erfolg wünscht dir
Bettina


Anforderungen bewusst machenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karliv Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 14:13:08 geändert: 02.01.2012 14:54:15

Gerne antworte ich auf deine Fragen und hoffe helfen zu können.
Frage sie (im Einzelgespräch !), welches Ziel (Note)sie am Ende des Schuljahres erreichen möchten, notiere es.
Sage ihnen deutlich, dass bestimmte Anforderungen von ihrer Seite erfüllt werden müssen und erkläre die Noten (Schulordnung: "Die Note ... ist eine Leistung, die den Anforderungen ... entspricht.")
Erinnere sie an ihre Pflicht, Mitarbeit und Leistung zu erbringen. (Schulordnung!)
Vielen SuS ist das nicht bewusst, mach ihnen bewusst, was Schule fordert.
Und ganz wichtig (auch wenn du Referendarin bist):
Du bist die Expertin und die Lehrperson, die die Schüler durch das Schuljahr führt. SuS wollen Führungspersönlichkeiten und sie fordern es durch ihr Verhalten auch ein.
Buchtipp: 99 Tipps für störungsfreien Unterricht, Praxis-Ratgeber Schule ...
Einen guten Start in der Schule und viel Erfolg im Referendariat. LG


positive Verstärkungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oezaguel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 14:33:56

ich hatte genau das selbe problem!
bei mir war es die 8. klasse.

Der größte Fehler in dieser Situation ist, dass man die SuS als kleine Erwachsenen anssieht. Man muss diese SuS als kleinKinder betrachten und sie auch mit solchen Mittel ködern.

Ich habe ein Punktesystem und verteile Punkte nach mitarbeit, verhalten im U, Hausaufgaben, Regeln einhalten.

die SuS erhalten nach dem ersten Punkt eine kleine Überraschung und dann nach 20 Punkten wieder.

Die klasse findet das gaz gut.

ich belohne auch diejenigen, die im Unterricht gut mitmachen, indem sie früher gehen dürfen, hausaufgaben machen etc.


Konsequenzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 14:54:07

ist das A und O. Vieles ist hier schon gesagt. Ich habe in solchen Fällen immer guten Erfolg in dem ich manche Vorschläge gekoppelt anwende. Da es ein Gymnasium ist, gehe ich mal davon aus, dass ein Großteil nicht zu bildungsfernen Schichten gehört und man über Eltern viel errreichen kann. Denn genau die sind für ihre Kinder verantwortwortlich.

Mathematik halte ich für konsequentes Arbeiten für noch relativ einfach (vergleichsweise zu Kunst oder Musik), weil die Eltern das Fach für wichtig erachten und es klare Algorithmen gibt, die abgearbeitet werden können.

Ich würde den Jahresbeginn nutzen, den SuS noch mal klar zu sagen, dass Du unzufrieden bist, was Du von ihnen erwartest und dass auf Grund ihrer Arbeitshaltung sich Dein Arbeitsstil verändern wird. Kein langes Geschwafel. Ansage für 5 min. Du hast mit ihnen Regeln erarbeitet, sie haben sie nicht eingehalten und nutzen Deine Gutmütigkeit aus- jetzt ist Schluss. Und dann MUSST du zu Deinem Wort stehen, sonst wirst Du unglaubwürdig und sie tanzen Dir immer auf der Nase herum.

Die Unterrichtsstunde beginnst Du immer mit einer Erläuterung des Themas- das wird mitgeschrieben, dann haben sie selbstständig Aufgaben zu lösen. Falls alle zuviel sind nimm ein paar mit, wenn Du alle schaffst nimm alle mit. Bei denen, die schlechte Noten haben oder nichts machen, nimmst Du einen Briefumschlag mit einem entsprechenden Anschreiben, in dem Du das Verhalten des Kindes erläuterst und Deine Sorge um Nichtausschöpfen des Leistungsvermögens mit allen Konsequenzen beschreibst, packst das AB bzw. eine Kopie in den Umschlag und bittest die Eltern, mit dem Kind die Aufgaben gemeinsam zu lösen, damit sich die Note verbessern kann. Den Briefumschlag steckst Du Freitag Vormittag in den Briefkasten, damit er Sonnabend da ist. Dann haben die Kinder bestimmt ein schönes WE- vielleicht ist Disco damit vergessen und dann schaust Du mal was passiert. Das hat bei mir immer gezogen.

Wenn das hier sehr streng klingt, ich bin wirklich keine autoritäre Lehrerin, aber verarschen lasse ich mich nicht.

Was hier auch schon gesagt wurde, gut ist auch immer positives Verhalten zu verstärken. Also Lob für gute Leistungen, eventuell auch mal schriftlich nach Hause. Vielleicht kannst Du auch die EV nutzen, um die guten SuS zu erwähnen- damit das nicht ins allgemeine Gemeckere ausartet und diese Eltern sind dann vielleicht auch stolz wie Bolle und fühlen sich eher gemüßigt, was Positives zu sagen.

Ich wünsche Dir jedenfalls viel Erfolg.


Kinder?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 15:21:37

In der 8. Klasse sind die SuS im allgemeinen strafmündig, also alles andere als Kinder.

Man muss sie auch in Schule nicht kleiner machen als sie sind.


Gespräche führenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: karliv Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 16:24:54

Nach meiner Erfahrung sind Belohnungssysteme arbeits- und zeitintensiv und zu sehr, wenn es um Geschenke geht, an die Lehrperson gebunden.
Schüler der Sek 1 wollen die Kommunikation mit ihren Lehrern. Sie erkennen dabei schnell, ob sie als heranwachsende Persönlichkeiten erntgenommen werden oder wie Kleinkinder behandelt werden. In dieser Altersstufe ist ihnen das Gespräch mehr wert als Ha machen, früher gehen (!) oder ähnliches.


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.01.2012 16:36:08 geändert: 02.01.2012 16:37:14

mit dem Belohnungssystem ist relativ. Ich habe das mal mit einer 9. Klasse gemacht. Meine Schulleiterin schiss mich damals wegen Kinderkram zusammen. Ergebnis war, dass von 65 Unterrichtstörung ohne Intervention auf 15 mit Intervention gesenkt wurde und ein halbes Jahr nach Abschaffung des Belohnungssystem beim Kontrolltest noch 8 Unterrichtsstörungen waren. Das war ein wissenschaftlich begleiteter Test während meines Fernstudiums.

Die SuS meinten, dass ich die Erste gewesen sei, die ihnen mal gesagt hätte, was sie falsch machen und wie sie es besser machen sollten. Ich hatte hinterher ein super Verhältnis zu den SuS.

Es gibt in der Pädagogik keine allgemeingültigen Konzepte. Man muss eben Vieles ausprobieren, abwägen und offen für Vieles sein. Jede Klasse ist anders.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs